Kauf einer Corvette C1 in USA
#1
Kauf einer Corvette C1 in USA


Vor ca. 10 Jahren wollte ich mir eine Corvette C1 kaufen jedoch war meine inzwischen verstorbene Frau nach dem ersten Probesitzen nicht davon zu begeistern, so wurde es halt eine C2.
Da ich mich immer noch für eine Corvette C1 interessiere habe ich vor einiger Zeit begonnen mir Gedanken um solch ein Fahrzeug zu machen. Dies bemerkten einigen besonders gute Oldtimerfreunde (nicht im Corvette Umfeld), die allerdings nur auf die guten deutschen Produkte schwören, und baten mich nach erfolgreichen Kauf diesen für sie doch ungewöhnlichen Vorgang zu dokumentieren. Was ich hiermit mache und somit meinen ersten Post eröffne.

Es geht also um den Kauf eine Corvette C1 der Baujahre 1958,1959,1960 dies war die erste Einschränkung da mir die Modelle davor und danach nicht so gut gefallen. Favorit war allerdings das Baujahr 1959.
Eine erste Einschätzung der Situation brachte ein Studium der Angebote von einigen Autoportalen. Diese hatten keine für mich interessanten Fahrzeuge da ich als weitere Einschränkung ein Fahrzeug mit Innenausstattung und der Lackierung in gleicher Farbe wollte.
Auch musste ich feststellen, daß wie bei der Suche nach meinem Cadillac (Baujahr 1960) das europäische Ausland berücksichtigt werden muß um eine größere Vielfalt an Fahrzeugen zu bekommen. Da kamen mir wieder die vielen Fahrten die ich umsonst gemacht hatte in Erinnerung, den obwohl hoch und heilig ein super Fahrzeug versprochen wurde stellte sich heraus dass das Fahrzeug bei der Besichtigung nicht so super war, und ich wiederum auf den Kosten der Fahrt und der Zeit sitzen geblieben war. 
Damit war meine große Begeisterung doch schon sehr gedämpft und ich begann den Kauf vor mir herzuschieben. 
Nach einer Weile bei der ich gelegentlich mal in einem Autoportal reinschaute stellte ich mir dann selbst ein Ultimatum, entweder du kümmerst dich jetzt um eine Corvette C1 oder du stellst den Kauf ganz ein. Da kam ich auf die Idee mal wieder eine Corvette C1 anzusehen und dabei zu fragen ob mir jemand irgendwie weiter helfen könne. Dabei wahren die einschlägigen Händler an sich nicht die richtige Adresse und so kam ich auf die Idee einmal bei JR anzufragen da der sicher so ein Fahrzeug hat und im Vergleich zu mir bestens vernetzt ist. Gesagt getan und einen Termin bei Jürgen gemacht. Bei diesem Besuch ergab sich schnell daß meine Vorstellungen auch nach ca. 10 Jahren noch aktuell waren und nur das Ein- und Aussteigen ein wenig schwierig werden würde, da ich ja auch 10 Jahre älter geworden bin. Das Entscheidende des Besuchs war aber daß Jürgen mir einige Namen von Corvette C1 Spezialisten nannte von denen ich mir den Namen von C1-Matthias gemerkt hatte den der sollte den Amerikanischen Markt beobachten und das war genau das was ich suchte. Also wieder gesagt getan und den C1-Matthias angeschrieben. Das stellte sich sofort als gute Entscheidung heraus, den nach einem Telefongespräch über meine Vorstellungen und die Vorgehensweise inklusive der möglicherweise anfallenden Kosten inklusive Transport und Zoll kam nach ein paar Stunde der erste Link zu einer Corvette C1. Bis ich meine detaillierten Fragen formuliert und eine Mail gesendet hatte war das Fahrzeug auch schon wieder verkauft. Mit dem Kommentar von Matthias du mußt halt schnell sein kam nach meinem Mail von Matthias der nächste Link. So ging das mit einigen Fahrzeugen, mal waren sie verkauft und blieben aber noch im Angebot des Verkäufers so daß ich es einige Wochen später nochmals versuchte aber auch dann war da nichts zu machen oder der Händler schrieb zurück es kam ein Kunde und hat das Geld bar auf den Tisch gelegt somit ist das Fahrzeug verkauft. Auch gab es einige die garnicht antworteten. Ich gehe nicht näher auf die einzelnen Fahrzeuge ein sondern komme gleich zum entscheidenden Fahrzeug. 
Wie gesagt, nach jedem Rückschlag (und das waren doch einige) kam Matthias mit einem neuen Link und ich habe dann mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen. Allerdings hatte sich in der Zwischenzeit meine Anforderungen geändert, jetzt mußte es eine Corvette C1 sein mit roter Innenausstattung. So kam nun der entscheidende Link zu einer Corvette C1in Weiss und Grau mit knallroter Innenausstattung. Dieses mal hatte ich Glück, den es war ein Privatverkauf und der Besitzer Ben - Schönheitschirurg aus Beverly Hills in Los Angeles - gab mir bereitwillig Auskunft und würde auch an mich nach Deutschland verkaufen. Es folgten nun einige Mails um alle meine Fragen zu klären und wie gesagt der gute Ben war geduldig und hat mir alle Fragen beantwortet. Soweit so gut aber da kam eine Mail von Matthias, MACH ZU sonst ist sie wieder weg. Jetzt wurde es erst richtig frustig - blöd oder wie immer man das nennt, den bis jetzt waren ja nur Mails gesendet. Nun ist aber sofort eine Große Menge Geld im Spiel und ICH muß ja oder nein zu dem Fahrzeug sagen. Die große Menge Geld war auch vorher da aber nur latent, jetzt wird es aber ganz konkret. Irgendwie muß Matthias bemerkt haben wo mich der Schuh drückt und hatte wieder eine Idee, der Mister Green - Oliver fährt doch gerade nach USA frag den doch mal ob er das Fahrzeug besichtigen kann. Wiederum gesagt getan und mit Oliver in Verbindung gesetzt. In dem Telefongespräch über die Risiken und sonstigen organisatorischen Dinge die in diesem Fall zu beachten sind stellte sich heraus, daß er gerade in Los Angeles zu Tun hat und daß deshalb die Möglichkeit besteht einmal nach Beverly Hills zu fahren um das Fahrzeug zu besichtigen. Nach einer kleinen Weile kam dann eine Mail mit Bildern der Corvette C1 von Oliver die nur auf einige kleine Schönheitsfehler hinwiesen. Dies wurde auch bei dem folgendem Telefongespräch mit Oliver nochmal verbal bestätigt. Allerdings konnte Oliver das Auto nicht fahren da es geregnet hatte. Nun musste Oliver weiter nach Texas aber sein Rückflug nach Deutschland ging ja von Los Angeles so daß vereinbart wurde daß Oliver ein zweites mal zu Ben fährt um dann eine Testfahrt zu machen. Diese Fahrt vor seinem Flug nach Deutschland verlief zufriedenstellend und Oliver erwähnte noch daß das Fahrzeug wohl in letzter Zeit wenig gefahren worden sei. Da Ben und ich ja auch während der gesamten Zeit über den Preis des Wagens gesprochen hatten wurden wir beide doch recht schnell Handelseinig. Also bekam Oliver im nächsten Schritt den Auftrag das Fahrzeug zu mir nach Deutschland zu bringen. Da ist zu erwähnen, daß auf Rat von Oliver und auch von Matthias der Transport so gestaltet wurde daß auf Grund des Preises für das Fahrzeug nur zwei Fahrzeuge in den Container geladen wurden und nicht drei wie üblich. Nun hieß es wieder warten bis die Corvette von Los Angeles nach Rotterdam transportiert ist. In dieser Zeit wurde mir klar, daß Matthias eine Versicherungs Agentur (OCC) hat, dies hatte er bei einem Telefongespräch zwar erwähnt und auch Jürgen hatte das bei unserer Besprechung gesagt, aber ich hatte mich zu sehr auf Informationen zur Corvette C1 konzentriert so daß diese Information bei mir nicht angekommen war. Nun habe ich sogleich meine neue Corvette über die Agentur von Matthias versichert und dabei wurde er zusätzlich auch mein Ansprechpartner für alle meine anderen Oldtimer die ja bei der gleichen Firma versichert sind. So kam dann eines Tagen die Nachricht von Oliver daß die Corvette in Rotterdam angekommen ist, jetzt musste nur noch seine Rechnung des Transports inklusive Zoll und Besichtigung beglichen werden damit der eigentlichen Verzollung in Antwerpen nichts mehr im Wege steht. Nach dieser Verzollung kam dann der letzte Auftrag an Oliver die Corvette von Rotterdam zu meiner Werkstatt zu bringen. Mit der Werkstatt hatte ich vereinbart, daß sie mich informiert sobald der Transporter mit der Corvette ankündigt wird, sodaß ich rechtzeitig zur Werkstatt kommen kann um die Anlieferung zu sehen. Ein paar Tage später hatte ich Netzprobleme mit meinem iPhone so daß ich zu meiner Werkstatt gefahren bin um zu bitten mich auf dem Festnetz anzurufen. Als ich die Werkstatt betreten habe sehe ich auf einer der Arbeitsbühnen eine Weise Corvette C1. Da war mein Fahrzeug also bereits angekommen und der Chef berichtete dass die Corvette in sehr guten Zustand sei also keine Transportschäden hat, der Motor einwandfrei läuft, Batterie auch sehr gut Reifen ok und und und. Da ich gleich losfahren wollte schlug der Chef vor daß er erst die Corvette mal sauber macht, da durch den langen Transport und das Einlagen der Wagen äußerlich doch recht verschmutzt war. Also Wagen waschen und dann erst losfahren.
Die Testfahrt ergab dass keine gravierende Probleme vorhanden sind und ich mich jetzt um den TÜV nach §21 kümmern kann.

Ach ja, der Kauf der Corvette C1 inklusive Anlieferung von Los Angeles an mich dauerte ungefähr 6 Monate, der Neu-Kauf meiner C7 Grand Sport inklusive Auslieferung durch meinen Händler in Deutschland dauerte 8 Monate.

So, damit verabschiede ich mich nach meinem ersten Post wieder aus dem Schreibmodus und gehe in den Lesemodus über.


Konrad
  Zitieren
#2
Hallo Konrad,

hervorragender Einstand nach neun Jahren des Mitlesens. King

Jetzt fehlen nur noch ein paar Bilder der C1 und Dein Auftritt damit beim Stammtisch.

Gruß

JR
[Bild: cf_sig_2009.jpg]
Es ist schade, dass nicht mehr das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht!
  Zitieren
#3
Hallo Konrad,
super Bericht der sicher dem einen oder anderen helfen wird.
Gruss Ralf  Hallo-gruen 
  Zitieren
#4
Sieht so aus, als hättest Du alles richtig gemacht. Herzlichen Glückwunsch zur C1 und viele problemlose Meilen damit.  OK!
  Zitieren
#5
Glückwunsch!
Hier sieht man mal wieder dass, wenn man mit den richtigen Personen zusammenarbeitet, ein Schuh draus wird.
Alles richtig gemacht..... 


Direktor    Bilder
Gruß
Thomas
  Zitieren
#6
Moin Konrad,

freut mich sehr, dass alles doch noch gut geklappt hat und sie dir gefällt. Viel Spaß damit!  Prost!
Hier mal ein erstes Bild der schönen C1.

[Bild: 36315545hs.jpg]

Gruß
Matthias
[Bild: 29645495eq.jpg]

The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
Benjamin Franklin
  Zitieren
#7
Hey Konrad,

Gratulation zu Deiner C1. Ich hoffe, wir dürfen sei bei der CCR bewundern  OK!
Viele Grüße und bleib gesund
Andreas  bow Tie

Es sammelt sich im laufe der Zeit doch einiges an Teilen an. Deswegen hier ein Blick in meine Bastelkiste
  Zitieren
#8
Hallo Konrad,

viel Freude mit dem neuen Gefährt und immer eine Hand breit Sprit im Tank!
1958 Black/Silver convertible
1969 Lemans Blue L46 350ci/350HP convertible

Chilled Cat gepixelte Fotografie
  Zitieren
#9
Glückwunsch zur C1. OK!
Hatte beim Lesen doch ein paar Flashbacks zum Kauf meiner C2 vor 5 Jahren.
Viele Grüße...Dieter.

"Alles für die Kinder..."

[Bild: toyrunan01.gif]
  Zitieren
#10
Glückwunsch, Konrad...schönes Auto!
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  350er Motor in einer 1960er C1 ditaup 30 14.772 19.03.2020, 19:10
Letzter Beitrag: derCowboy
  Expertenmeinung zu einer 62er C1 BGCobra 15 18.562 24.01.2020, 10:16
Letzter Beitrag: Turtle-Performance
  Kauf einer Corvette C1 Baujahr 1959 Callianese 22 11.858 23.08.2018, 02:01
Letzter Beitrag: Glan1944
wink C1 Resto einer amerikanischen Vollresto Dr. Seltsam 17 9.448 19.03.2018, 17:01
Letzter Beitrag: FM-STUDIO
  Explosion einer Batterie turbodidi 5 3.782 18.01.2018, 18:34
Letzter Beitrag: fl

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria