Barry Grant Vergaser für C3 454
#1
Hallo zusammen,

Möchte meine 454er 1970, 390 HP, mit einem neuen Vergaser bestücken.
Aufgrund meiner Informationen sollen die Barry Grant Demon die zur Zeit besten
Vergaser sein.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit den Barry Grant's ?
Weiss jemand wieviel CFM ein 454er braucht ? Der Verbrauch ist für mich eher
sekundärer Natur, wenn es zugunsten optimaler Leistungsausbeute geht.
Eines ist für mich klar, sekundäre Stufe Vakuumgesteuert.
Habe mich bei verschiedenen Orten orientiert: Das Chaos ist perfekt.
Meiner Meinung nach sollte ein 750er ein gutes Mass sein.
Was meint Ihr dazu ? Bin für jede Hilfe dankbar.

Grüsse

Amadeo
[Bild: Unbenannt-1.jpg]
Mit einem Geist in engen Schranken werde ich mich niemals zanken.
  Zitieren
#2
Welchen Grant möchtest Du denn montieren? Speed Damon, Race Demon, ... ?

Hier mal eine einfache Formel zur Größenberechnung der Vergaser.

maximale Motordrehzahl X Hubraum (in ci) X Effizienz / 3456 = Luftmenge (cfm)

Beispiel : 5000 Upm X 350ci (5,7l) X 80% (Standardmotor) / 3456 = 405cfm
Bei diesem Beispiel wäre ein 400cfm Vergaser optimal.
Effizienz bezieht sich auf das Aufnahmevermögen des Motors: Theoretisch 100%. Allerdings nicht konstant über das Drehzahlband (am höchsten bei der Drehzahl, wo der Motor das maximale Drehmoment produziert).
Standard Motore : 75% (max Drehzahl) - 80% (max Drehmoment)
High Performance Motore : 80% - 85%
Renn Motore : 90% - 95%
stark getunte Rennmotore: 100% und mehr


Es hängt also von einigen Momenten ab, aber mit dieser Formel kannst Du recht gut einkreisen.
  Zitieren
#3
Hallo Frank

Danke für Deine Antwort.
Habe das mal schnell durchgerechnet bei einer Drehzahl von 5000 Upm
und einer Effizient von 80% ergeben sich 525 CFM, bei 85% 585 CFM
Kann das für einen 454er HO Motor wirklich stimmen ? Es ist mir klar, dass
bei einem kleineren Vergaser das Ansprechverhalten sowie das Drehmoment
im unteren Drehzahlband besser ist, was aber passiert im oberen Band ?

Beim Vergasertyp denke ich, dass ein Speed Demon die richtige Wahl ist.

Die Werksbestückung ist ein Rochester Quadrajet, der meiner Meinung
nach etwas grösser ist.

Selbstverständlich macht es keinen Sinn, wenn der Vergaser zu gross ist.

Amadeo
[Bild: Unbenannt-1.jpg]
Mit einem Geist in engen Schranken werde ich mich niemals zanken.
  Zitieren
#4
Hallo

Die Formel ist gut und schön, aber erbringt immer solch kleine CFM Werte. Heulen

Aus Erfahrung und Hörensagen sollte ein 750 CFM Versager super sein für einen 454er Motor.
Grösser geht auch, aber der Leeraluf und Durchzug leided etwas.
Habe einen 850er DP auf meinem 427er probiert und lief ganz ordentlich, einfach super im Bereich über 4000 Umdrehungen und der Spritverbrauch hat sich fast verdoppelt gemessen zu dem 650er DP, den ich momentan wieder fahre.
Der zieht meinen solid lifter 7 Liter Motor leicht im 4ten Gang bis 6000 Umdreheungen auf der Autobahn und würde auch noch weiter ziehen, wenn ich mich dann trauen würde.

Mit Vacuum 2nd machst du keinen Fehler mit einem 750 CFM.

Da du 5000 Umdrehungen in die Formel verrechnet hast, ist mit dem 525 CFM Vergaser genau dort auch Schluss, da mehr Luft nicht mehr durchpasst. Er zieht also eher gut bis knapp 4000 oder so und würgt dann bis 5000 so herum ( nehme ich an Frage ).

Wie du schon gesagt hast, hat der original Rochester gute 750 CFM und wahrscheinlich sogar mehr mit der riesigen 2ten Stufe und der wurde sogar auf SB verbaut.

MfG. Günther
early 1968 L71 tri-power big block convertible.
GM-T56 Viper 6 speed manual , 4.11 rear.
HOOKER chrome side pipes. Long L88 hood.
Tires front 235 rear 255 on 8x15 real wire spoke rims
You can't beat short stroke displacement . besoffen
  Zitieren
#5
Hallo,
zur Formel möchte ich einen Erfahrungswert weitergeben. Meine C3 hat einen 350er Block, Automatikgetriebe, durchgehende 2,5" Auspuffanlage mit Headers, normale Performerspinne Edelbrock und hatte einen 750er Edelbrock Vergaser. Die anderen Komponenten (Köpfe/Nocke) habe ich noch nicht identifiziert .. bin zwar neugierig aber etwas schrauberscheu. Lt. Brief 300 PS.
Mit dem 750er lief meine Lady super.
Aufgrund der beschriebenen Formel und vieler Beiträge hier im Forum hatte ich mich entschlossen einen kleineren Vergaser, nämlich den 600 er Edelbrock #1406 einzubauen. Der sollte mehr als ausreichend sein und den Spritverbrauch von bis dato nicht unter 18 Litern senken.
Vor zwei Wochen hatte ich den Vergaser getauscht.
Was war der Effekt:
2 Liter weniger Verbrauch
Weicheres Beschleunigungsverhalten in dem von mir genutzten Drehzahlbereich (bis max 4.200 - drüber hab ich mich bisher bei der alten Maschine nicht getraut, obwohl man spürt, dass da noch keine Abschwächung der Drehfreudigkeit oder des Bescheunigungsverhaltens einsetzt)

Aber: mit dem 750er war etwas mehr Biss vorhanden, auch aus dem Drehzahlkeller heraus. Die Gasannahme war bei niedriger Drehzahl zunächst einen Wimperschlag verzögert, dann aber etwas mehr Vehemenz zu spüren. Auch der Motorsound war etwar kräftiger, aus dem Drehzahlketter stampfte sie richtig heraus. Jetzt ist es etwas unspektakulärer, dennoch wie gesagt weicher und gleichmäßiger.

Aus meiner Sicht könnte durchaus an der Aussage was dran sein, dass es auch positive Effekte hat, einen lt. Formel zu grossen Vergaser einzusetzen.

Grüße vom Nichttechniker, der zur Vergaserfrage mehr aus dem Bauch heraus was beitragen möchte.
Rolf
im Unendlichen ist alles möglich
  Zitieren
#6
Hi Amadeo,

hier bekommst Du etwas aus erster Hand.

Ich stand vor dem gleichen Problem.

Montiert war auf meinem BB 454 ca. 350 PS ein 750 Holley-Versager Zum K....n.

Durchschnittsverbrauch um 28 Liter (aber meistens bei Spassfahrten eher 30 bis 35 Liter und mehr) Zum K....n Zum K....n Zum K....n

Habe mir Rat aus kompetenter Ecke geholt und nun einen 650erSpeed Demon Vacuum verbaut.

Leistungsverlust gegenüber 750 Holley = null Yeeah!
Hängt absolut sauber und schnell am Gas.
Ist aber mit viel Gefühl etwas langwierig, den top einzustellen.
Man muss viel ausprobieren mit den 4 seitlichen Eistellschrauben und der Zündverstellung, die sehr grossen Einfluss beim Einstellen dieses Vergasers hat, damit das Kerzenbild eine ordentliche Farbe bekommt und diese nicht immer zu nass sind.
Mit Standart- Einstellungen ist da nichts zu machen.
Hier bitte nur nach Gefühl und Kerzenbild gehen und darauf natürlich achten, dass der Leerlauf sauber ist.
Meiner dreht jetzt im Leerlauf 450 UpM und dies so ruhig, dass man das berühmte 5 Markstück auf den Kühler stellen kann,ohne das es umkippt.

Durchschnittsverbrauch nun ca.23 Liter aber absolutes Max bei absoluter Hammerspassfahrt nur noch 27 Liter Verbrauch.

Minimum ca. 20 Liter - liegt aber eher an meiner zu kurzen Übersetzung im Antriebsstrang.

Ich bin froh, dass ich keinen grösseren Vergaser genommen habe, der hätte ausser mehr Verbrauch sonst nichts gebracht.

Meiner Meinung nach bei meinem BB mit ca. 350 PS die richtige Wahl.
Muss aber nicht jetzt unbedingt auch auf Deinen 454er mit 390 PS zutreffen.

Gruss BBS
[Bild: 4.gif] [Bild: osc_logo_klein.gif][Bild: auto035.gif]
Harte Männer wurden als Kinder zu lange gekocht
  Zitieren
#7
Hallo Leute

Bin jetzt doch um einiges weiter Dank Eurer Hilfe.
Das Standgas musste ich bei meiner 454er auf 900 rpm justieren, darunter
war der Lauf etwas unruhig. Vielleicht die Nocke ?
Bis 3500 rpm läuft das Teil genial, darüber wirkt der Motor etwas träge bis
5000 rpm. Höchstdrehzahl die ich 2-3 mal gedreht habe war bei 5400 rpm.

Auf dem Rollenprüfstand ergab sich ein Drehmoment von 739.7 Nm bei
3189 rpm und eine Leistung von 370 DIN-PS, ermittelt nach DIN Norm 70020,
wie diese Norm definiert wird entzieht sich meiner Kenntnis. Diese Leistung
ergab sich bei 3494 rpm, und genau da liegt das Problem: Laut Werk sollte
die maximale Leistung bei ca. 5000 rpm sein, allerdings handelte es sich hierbei
um SAE HP ! Oberhalb 3494 rpm bis 4300 fällt die Leistung um 20 PS ab.
Von 4200 rpm 4800 ist die Kennlinie fadengerade, oberhalb 4800 rpm bis
5000 rpm ergibt sich ein zusätzlicher Abfall von ca. 15-20 PS.
Zu diesen Messungen muss bemerkt werden, dass sie mit einem ausgelatschten
Vergaser sowie wie sich später herausstellte, mit sehr schlechten Kerzen
ermittelt wurden. Nach Ersetzen der Kerzen wurde eine zweite Messung durch-
geführt. Leider warf der Prüfstand das Handtuch: Das Drehmoment setzte bei
500 Nm zu brachial ein (Schlupf). Auch Zusatzgewichte halfen nichts.

Mit den neuen Kerzen wirkt der Motor obenherum etwas weniger träge.

Es wäre super, wenn Ihr mir aufgrund meiner Ausführungen noch mehr Tips
geben könntet. Aus dem Bauch heraus habe ich das Gefühl, dass ein 750er
vielleicht die richtige Wahl ist.

Grüsse
Amadeo Respekt
[Bild: Unbenannt-1.jpg]
Mit einem Geist in engen Schranken werde ich mich niemals zanken.
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neuer Vergaser, Motor läuft nicht und Frage zum Vakuum TCorvette 7 875 13.01.2024, 14:30
Letzter Beitrag: Dranner74
  Erfahrungen zum Holley 650CFM Vergaser 4175 Spread Bore Quadrajet™ Style Ingolf996 27 2.876 01.10.2023, 13:44
Letzter Beitrag: Ingolf996
  Ansaugspinne und Vergaser für 82er ars71 7 844 26.08.2023, 07:36
Letzter Beitrag: Super Corvettefan
  Rochester Quadrajet Vergaser überholen lassen ESB 51 4.675 24.08.2023, 13:50
Letzter Beitrag: Gattling
  Unterdruckanschlüsse Rochester Vergaser oregano88 26 17.917 15.06.2023, 18:15
Letzter Beitrag: Dranner74

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com
-- Stingrays-Shop.com
-- corvetteparts.de