Alle Kabel Erneuern DIY - Vorüberlegungen
#1
Hallo Leute,
ich stoße bei meiner 82er im Kabelgewirr immer wieder auf fragwürdige Verkabelungen, Abzweige und tote Kabel die irgendwo ins leere führen.
Jedesmal überlege ich mir wenn ich ein Kabel in der Hand halte es am liebsten auszutauschen.
Die Forensuche und auch eigene Recherche hat schon mal ein paar Hersteller von reproduzierten Kabelbäumen ergeben. Nur wäre ich mit dem originalgetreuen Kabelbaum nicht 100% ig zu frieden. Gern würde ich ein paar Änderungen und Verbesserungen gleich mit einbauen.
Eine Wiring Diagramm liegt mir schon vor und ich würde meine Pläne gern weiter vorantreiben mir einen eigenen geeigneten Stromlaufplan überlegen.
Natürlich erschlägt einen das WD mit der schieren Vielzahl an Querschnitten und Farben und Farbkombinationen die man als normaler Habbyschrauber kaum beschafft bekommt (z.B. dark green oder light blue)
Daher würde ich schon mal alle Kabel kleiner 1mm² auf 1mm² aufrüsten (bei der 82er geben die statt AWG schon mm² an). Ein größerer Querschnitt als vorgesehen sollte doch zu keinen Problemen führen, höchtens das die Kabel nicht mehr so flexibel sind, aber bei 1mm² und den aktuell üblichen FLRY mach ich mir da eigentlich keine Sorgen.
Steckverbindungen würde ich mit AMP Super Seals umsetzen, um auch da eine Vereinheitlichung zu gewähtleisten wo möglich. Sammelstecker bereiten mir noch Kopfzerbrechen, aber wenn das Gehäuse noch in Ordnung ist könnten diese einfach neu bestückt werden.
Ich stehe also vor den Problemen:
- Kabelfarben und Systematik
- Eigener Stromlaufplan
- Verbesserungen
- Zulässigkeit TÜV / H-Kennzeichen

Klingt nach einer Menge Arbeit, aber ich denke es lohnt sich. Umgesetzt werden soll das ganze wenn eine komplette Restauration angegangen wird. Es bleibt also noch Zeit bis zur Realisierung. Vielleicht hat sich jemand darüber auch schon Gedanken gemacht oder bereits umgesetzt.

Ich bin gespannt was ihr so schreiben werdet und freue mich auf eine rege Diskussion und Informationsaustausch.

Grüße
Toni
Grüße
Toni

Für einen Traum
ist es nie zu früh.
C3_Coup_lblu_60.png
  Zitieren
#2
Zwei Gedanken:

1. If it ain‘t broken, don‘t fix it!
2. eine Fehlersuche nach FSM wird nicht einafacher, wenn du die Kabelquerschnitte veränderst. Die im FSM aufgeführten Informationen und Stromlaufpläne beziehen sich neben der Kabelfarbe auch immer auf den Durchmesser, da einige Farben mehrfach vorhanden sind.
Gruß, Alex


Forced Induction Owner´s Club: 602 PS, 688 nm

[Bild: 42645267ea.jpg]
[Bild: 42645268ql.jpg]
  Zitieren
#3
Zu 1.
Das stimmt.
In der Instandhaltung wird aber auch der Ansatz verfolgt vom Austausch vor dem Versagen. Beides hat durchaus seine Berechtigung. Wenn ich die komplette Restauration durchführe würde es nur zu gut passen sich von den alten Kabeln zu trennen. Viele Kabel sind auch nur deshalb noch in Ordnung weil sie nicht bewegt werden. Wenn sie das werden bricht teilweise die Isolierung auf oder ist rissig.
Zu 2.
Stimmt auch.
Aber in einem speziellen Stromkreis dürfte ein Kabel nicht doppelt belegt sein von der Farbe her. Es sei denn es ist der selbe Leiter dessen Querschnitt sich an einer Stelle ändert.

Generell soll alles natürlich penibel dokumentiert werden. Es sollen auch keine Grundlegenden Veränderungen der Funktionsweise durchgeführt werden. Hier und da eine Ansteuerung über Relais, hinzufügen von Steckern kurz vor den anzuschließenden Geräten usw.
Grüße
Toni

Für einen Traum
ist es nie zu früh.
C3_Coup_lblu_60.png
  Zitieren
#4
Bei meiner damaligen 75iger stand ich damals vor einem ähnlichen Problem. die originalen Kabelbäume waren nicht mehr vertrauenswürdig. Ich hab einen anderen Weg eingeschlagen: die alten, orginalen wurden alle komplett mit der Sense entsorgt! Ein KFZ-Elektromeister baute mir dann die Kabel neu ein, und zwar alle die benötigt wurden, mehr nicht. Das Ergebnis war eine super Verkabelung welche nie mehr Ärger bereitete, es hat sich gelohnt, war zwar nicht ganz billig, aber seinen Preis auf alle Fälle wert,

Gruss RainerR
RaRo
  Zitieren
#5
Hallo Toni,

Falls Du selbst noch nie einen Kabelbaum angefertigt hast und Dir nicht über die Wechselwirkungen der einzelnen Komponenten in dem Stromkreis sehr genau im Klaren bist, wird Dein Vorhaben ziemlich sicher im Desaster enden. Die original Kabelbäume sind über Jahre aus theoretischen Überlegungen, gepaart mit praktischen Erfahrungen von hunderttausenden Fahrzeugen entstanden. Es ist ausgesprochen fraglich was Du da (abgesehen von bekannten Schwachstellen) besser machen kannst. Vor allem, wenn Dich das existierende Wiring Diagramm "erschlägt" ... Kabelfarben/Querschnitte sind alle problemlos verfügbar, daran sollte es nicht scheitern. Kabel pauschal mit höherem Querschnitt auszustatten ist vielleicht gut fürs Gefühl, aber aus technischer Sicht nicht notwendig.

Ich würde empfehlen, entweder einen fertigen Kabelbaum zu kaufen und dort Deine Änderungen einzuarbeiten oder den Originalen wiederherzustellen und dann die Änderungen einzuarbeiten. Loose Kabel sind übrigens nicht unüblich, weil die Verkabelung auch von der Ausstattung abhängt. Teilweise wurden sogar vorkonfektionierte Stecker bei der Montage abgeschnitten, um eine Nachrüstung von Optionen zu erschweren (zumindest bei meiner 71er) ...

Dem TÜV ist die Verkabelung mehr oder weniger egal, weil sie ja nicht überprüft werden kann. Beim TÜV werden nur die relevanten Funktionen geprüft ... Fehler, die zum Kabelbrand oder Ausfall von Komponenten nach 2h Fahrt auftreten, kann der TÜV nicht prüfen. Probleme wirst Du auch bei allen Steckverbindern bekommen, die an bestimmten Komponenten sind. die original GM Stecker sind teilweise schwer zu bekommen und teuer.

Wenn Du dem alten Kabelbaum jetzt nicht mehr traust, kann ich nur empfehlen, einen neuen zu kaufen. Eine Änderung, die Du vermutlich geplant hast, wird ja die Relaisschaltung für die Scheinwerfer sein, die kannst Du dann ja auch umsetzen.

Grüße,
Ralf
  Zitieren
#6
Über den Wert dieser Arbeit müssen wir denk ich nicht reden. Ob selbst gemacht oder vom Profi, es wird, und so soll es auch sein, besser als der aktuelle Stand opimalerweise besser als Neu.
Eine gute Crimpzange habe ich bereits länger im Werkzeugsortiment die für verschiedenste Kontakte mit den passenden Crimpeinsätzen ausgestattet werden kann. Kontakte und Stecker bekommt man noch gut ran und sind ziemlich billig da Massenware.
Größtes Problem sind bisher eher die verschiedenen Querschnitte und Farben. Allein die Farbvielfalt übersteigt die der FLRY Kabel mit einer, zumindest bei Conrad und der Gleichen, erhältlichen.

http://www.kfz.josefscholz.de/Aderkennzeichnung.html
Hier wäre zum Beispiel eine gute Resource wie ich es mir vorstellen würde.
  Zitieren
#7
(17.12.2020, 11:35)DieFox schrieb: Über den Wert dieser Arbeit müssen wir denk ich nicht reden. Ob selbst gemacht oder vom Profi, es wird, und so soll es auch sein, besser als der aktuelle Stand opimalerweise besser als Neu.


Ich will Dir da echt nicht zu nahe treten (auch weil ich Dein technisches Verständnis für Gleichstromsysteme nicht kenne), aber ich wage es, diese Behauptung zu bezweifeln. Wenn es ein Profi (nicht KFZ sondern KFZ-Elektrik) macht, der US-Cars kennt, ist das vorstellbar aber nicht garantiert. Bei jedem, der das das erste mal macht, wird es definitv schief gehen, da hilft auch keine gute Crimpzange als Argument. Das Problem liegt nicht in der handwerklich sauberen Verarbeitung sondern im Design des Stromlaufplans selbst ... davon ausgehend, dass Du das Design wie von Dir geschrieben verbessern möchtest.

Die Kabelfarben zu ändern ist der Alptraum einer jeden Fachwerkstatt, das sollte weniger ein Argument als ein Indikator für die Sinnhaftigkeit sein.

Ich will da aber auch gar nicht "degegenreden" -- meine Erfahrung ist nur eine Andere, und das wollte ich Dir mitgegeben haben.

Grüße
Ralf
  Zitieren
#8
Hallo, habe hier grade bissl mitgelesen. Darf ich fragen, oder hat für mich jemand eine Hausnummer was es kostet wenn der Kabelbaum vom Profi erneuert wird wie es Ralf geschrieben hat. Das erscheint mir zumindest die logischste Variante zu den.
  Zitieren
#9
Entschuldigung, das hatte der Rainer geschrieben das er es vom Profi hat machen lassen.
C3_Cab_grn_60.png  King

  Zitieren
#10
Das Vorhaben ist schon sehr respektabel.
Die Frage ist mit wieviel Aufwand, Zeit, Nerven ist es zu realisieren?
Ich denke es wird scheitern, da viele Dinge nicht so sind wie heute und in Europa.
Man kann alles ändern, anpassen, der Aufwand dafür?

Dazu kommt noch, man hat da wenig oder keine Erfahrungen.

Einen fertigen Kabelbaum zu kaufen und entsprechend anzupassen könnte eher funktionieren.
Grüße

Udo

[Bild: 37356529wu.png]



  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Sad Unbekanntes Kabel 😟 Ulivette 5 933 19.08.2021, 09:29
Letzter Beitrag: Ulivette
  Radlager hinten erneuern trchq 12 1.863 07.08.2021, 17:03
Letzter Beitrag: daabm
  12V auf dem schwarzen Kabel? Wo suchen. Joschi_ 20 1.612 08.07.2021, 19:56
Letzter Beitrag: Joschi_
Photo Radlager Hinterachse C2 u. C3: erneuern, vermessen, einstellen,fetten Corv76 28 54.855 15.05.2021, 15:05
Letzter Beitrag: Wesch
  82er C3 CF: Undichtigkeit und Lambdasonde ohne Kabel... Mac82 12 2.044 25.04.2021, 11:31
Letzter Beitrag: Mac82

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com