Fahrwerk neu buchsen
#1
Hallo,
will im Frühjahr die Buchsen erneuern, sind noch sehr rissige Gummibuchsen verbaut.
Soll ich lieber gleich PU Buchsen nehmen oder doch lieber wieder welche aus Gummi?
Bin mir auch nach einigem lesen noch unschlüssig.
Grüße,  Ralf
  Zitieren
#2
Hallo

PU Buchsen verbauen sich leichter. Ich habe die vorderen Dreiecklenkerbuchsen ohne DEmontage getauscht.
Die alten Gummidinger rausgeschnitten , neue PU verbaut.

Wenn du alles auaienanderbaust, so ist dieser Vorteil nicht mehr bestaendig und du koenntest auch neue Gummibuchsen verpressen.

Ach ja, quitschen und was sonst noch immer fuer komische Probleme bei einigen aufzutreten scheinen bei PU habe ich nicht .
Fahre aber schon etliche Jahre damit.

mfG. Günther
early 1968 L71 tri-power big block convertible.
GM-T56 Viper 6 speed manual , 4.11 rear.
HOOKER chrome side pipes. Long L88 hood.
Tires front 235 rear 255 on 8x15 real wire spoke rims
You can't beat short stroke displacement . besoffen
  Zitieren
#3
Habe PU-Dinger drin. Die wurden vor wenigen Jahren vom Vorbesitzer eingebaut und sehen aus wie am ersten Tag. Quietschen oder Ähnliches tut da nichts, aber ich hab mir sagen lassen, dass man sich bzgl. des Herstellers ganz genau informieren sollte. Vielleicht mal M&F oder bei Malburg direkt fragen und im Zweifelsfall ein paar Euro mehr ausgeben.
Das kurze Stück kann man eigentlich auch fahren ...  Burnout
  Zitieren
#4
Und dann gibt's noch so ein paar Spinner wie mich, die das ganze PU Zeugs rausgeschmissen und dafür wieder Gummi verbaut haben. Das Fahrgefühl (Betonung auf Gefühl) ist etwas weicher und angenehmer. Ich traue dem PU Zeugs nicht und straffer ist nicht immer besser. Das Ganze soll ja auch dämpfen.

Gruss, Martin
[Bild: y8g3shp6]
  Zitieren
#5
Hallo

Ob man eine Daempfung von dort erkennen kann, weiss ich nicht, bezweifele ich aber.
PU ist ja auch kein starrer Stoff, wie eine Stahlbuchse z.B.
Da macht unterschiedlicher Reifendruck oder gar unterschiedliche Reifen mehr aus.
Ich fahre eher gerne etwas haerter, fahre Reifen nie unter 2,5 Bar.
Darunter wird mir alles zu schwammig.
Aber zurueck zu den Bushings. Teile , die nur drehen kann man mit PU gut bestuecken. Teile die sich auch verdrehen
, wo das PU also gequetscht werden wuerde, eher nicht.
Dreieckslenger verdrehen sich nicht , sondern drehen nur . Die Querstreben der Hinterachse verdrehen sich, so das das PU zerquetscht wird.
Nur so als Beispiele.
Also schlussendlich habe ich nichts gegen Gummibuchsen, ausser dass der Einbau aufwendiger ist und ich diesen nicht getaettigt hatte vorne.

mfG. Günther
early 1968 L71 tri-power big block convertible.
GM-T56 Viper 6 speed manual , 4.11 rear.
HOOKER chrome side pipes. Long L88 hood.
Tires front 235 rear 255 on 8x15 real wire spoke rims
You can't beat short stroke displacement . besoffen
  Zitieren
#6
Gut mit Silikonfett einschmieren sonst können sie, müssen nicht, quitschen. Es gibt wohl welche mit Grafitzusatz. Die sollen weniger knarzen. Meine taten das nie. Die Schrauben mit Loctite und Sprengring auf jeden Fall gut sichern. Die lösen sich gerne wie bei mir mal passiert. Hab die nun mit weissem  Edding markiert und man kann nun direkt sehen ob sie sich lösen. Ich kontrolliere sie regelmässig. Beim Verbauen sollte man sie genau einpassen, ggf. müssen Polybuchsen und Metallhülsen gekürzt werden. Ausgeliefert werden sie meist nicht in der richtigen Länge und man muss sie bearbeiten. Bei Gummi entfällt das.  Hier hat mal jemand eine Anleitung dazu  gepostet. In den Einbauanleitungen, die dabei sind steht da in der Regel nichts davon.  Beim Anziehen der Schrauben von den Polybuchsen kann das Fahrzeug angehoben sein. Bei Gummibuchsen unbedingt ablassen und dann erst nach Drehmoment anziehen. Beim Fahren hab ich ehrlich gesagt keinen merklichen unterschied gespürt.
  Zitieren
#7
Danke für eure schnelle Antworten,
denke mal ich werde mir dann PU Buchsen besorgen.
  Zitieren
#8
(12.01.2019, 14:41)Yankeededandy schrieb: Und dann gibt's noch so ein paar Spinner wie mich, die das ganze PU Zeugs rausgeschmissen und dafür wieder Gummi verbaut haben. Das Fahrgefühl (Betonung auf Gefühl) ist etwas weicher und angenehmer. Ich traue dem PU Zeugs nicht und straffer ist nicht immer besser. Das Ganze soll ja auch dämpfen.

Gruss, Martin

Nicht nur Du.

Gruß

Edgar
[Bild: 28743911oi.jpg]
  Zitieren
#9
ich habe leider die pu Buchsen drin. Ja und sie haben eine Zeitlang elend gequitscht. hat aber wieder aufgehört.
Das unangenehmere Problem, war dass die Schrauben nicht gehalten haben. das hat einigen Versuche gebraucht, bis die Werkstatt das endlich in den Griff bekommen hat. einmal hab beim losfahren war in Rückspiegel gesehen, es war eine Schraube die grad rausgefallen war. Gelöst haben sie es dann letzlich mit irgeneinem Superkleister von Locktite, hoffentlich muss ich da nie mehr dran.

Wenn Du das machen lässt würde ich in jedem Fall die Gummibuchsen nehmen. Selbermachen wird mit den PU buchsen vemutlich schwierig.

zum fahren kann ich nix sagen, da ich keinen Vergleich zu neuen Gummibuchsen habe.

Herbert
  Zitieren
#10
Ich habe letztes Jahr das ganze Fahrwerk in Gummi neu gebuchst und bin sehr zufrieden. Einige Meinungen folgte ich, die haben mir von PU abgeraten, weil die PU zu hart wären und Gummi hebt auch wieder so 20-30 Jahre. Gruß King Ralf King
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  '79 Vorderachse: Gummis und Ball Joints neu - Buchsen zu fest für diese Welt? daabm 43 8.258 09.01.2019, 08:15
Letzter Beitrag: Oeli
  Alten Lack mit reichlich Patina erhalten oder neu Lackieren? Lonzo 42 3.660 06.10.2018, 21:45
Letzter Beitrag: fliesner
  corvette c3 armaturenbrett neu beziehen Robb 7 963 28.09.2018, 19:18
Letzter Beitrag: Robb
Tongue FahrwerK quitscht!? corvette-olli 12 2.689 02.09.2018, 19:37
Letzter Beitrag: daabm
wink Neu hier und schon Fragen Brummel 7 1.339 02.07.2018, 23:25
Letzter Beitrag: Reckwem

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik