2017 neues Kompressordesign für die Z06
#1
Gerade auf Corvette Blogger entdeckt:
Link


We spent the last couple of days with the Corvette production team in Atlanta to drive the new 2017 Corvette Grand Sport. During the slide presentation, Corvette’s Chief Engineer Tadge Juechter touched on the latest updates for 2017 Corvettes and he revealed that the 2017 Corvette Z06 will be sporting a new supercharger design for better cooling of the engine.



Here is what Tadge had to say about the changes to the 2017 Corvette Z06:

“We’ve suspended production of the Z06 for a few months as we launch the Grand Sport, and we’re going to bring it back this fall with some upgrades. We’ve redesigned the top of the supercharger for better flow through the intercooler for better cooling on the track for days like this and we’re adding additional cooling content for the car.”

In addition to the new supercharger cover design, the 2017 Z06 may be getting a new hood with larger vents to increase airflow to the engine.

2017 Corvette Z06 Will Feature New Supercharger Design for Better Cooling

While Tadge says the Z06’s cooling issues effects less than 5% of owners, it’s part of the production team’s “continual improvement” to develop a solution for the Z06 moving forward.

Let’s not forget that in addition to those 5% of owners, early reviews and tests of the Corvette Z06 showed the overheating issue was a real problem which plagues the reputation of the car to this day.

As we’ve discussed previously, production of the 2017 Corvette Z06 will start back up sometime in early September.
  Zitieren
#2
Na dann herzlichen Glückwunsch an die Besitzer einer C7 Z06, die soeben von GM offiziell zu Testfahrern befördert wurden!

Mal sehen, ob es auch für die Testfahrer eine Entlohnung in Form einer Lösung geben wird?!?
  Zitieren
#3
sind doch nur 5%..... können in DL also nur sehr sehr wenige tatsächlich Probleme haben. Zwinkern
Gruß
Thomas
  Zitieren
#4
Zitat:Original von ratprof
Na dann herzlichen Glückwunsch an die Besitzer einer C7 Z06, die soeben von GM offiziell zu Testfahrern befördert wurden!

Mal sehen, ob es auch für die Testfahrer eine Entlohnung in Form einer Lösung geben wird?!?

..und wie sollte so eine Lösung aussehen? Vermutlich hast Du eine klare Vorstellung, sonst verfasst man ja nicht so einen Post.
[Bild: ql4yjkhw.jpg]
  Zitieren
#5
Zitat:Original von Tom V
sind doch nur 5%..... können in DL also nur sehr sehr wenige tatsächlich Probleme haben. Zwinkern

Vermutlich sind diese 5% ziemlich genau der deutsche Markt... Feixen

Gruß, Bernd Hallo-gruen
Seek freedom and become captive of your desires. Seek discipline and find your liberty.
  Zitieren
#6
Zitat:..und wie sollte so eine Lösung aussehen? Vermutlich hast Du eine klare Vorstellung, sonst verfasst man ja nicht so einen Post
Na vermutlich so, dass alle ein Update auf die 2017-er Konfiguration erhalten huahua

Sind nicht alle Käufer von neuen Modellen mittlerweile die Testfahrer der Hersteller? Nenne eine Marke bei der es nicht so ist.
Frank
  Zitieren
#7
Da ich mittlerweile die Gelegenheit hatte mehrere C7 Z06 zu vermessen, bin ich nun so kühn zu behaupten, dass man mit einer alleinige Änderung des Kompressordesigns die Kuh nicht vom Eis bekommt. Das Problem ist wesentlich umfangreicher, wie der Vergleich von Messwerten zwischen meiner ollen C6 Z06 und den C7 Z06 en zeigt:

Bei Nennleistung (6200 U/min und Volllast) verbraucht meine olle C6 Z06 reichliche 148l Kraftstoff pro Stunde. Damit ist sie gegenüber der C7 Z06 en aber noch ein echtes Sparwunder, die bei Nennleistung (VL ,6400 U/min) auf ganze 262 l/h kommen. Also immerhin satte 77 % mehr ! Das ist umso erstaunlicher, da bei vollem Einsatz der unterschiedlichen Nennleistungen beide Autos laut Werksangabe in etwa gleich schnell sind, obwohl die C7 nominell 29 % stärker ist.

Daraus lässt sich adhoc und oberflächlich betrachtet nun auf die Schnelle zweierlei ableiten:
Die C7 ist bezüglich Fahrwiderständen im Bereich der Vmax um ca 29 % schlechter (bereits mit Aerodynamikpaket 1 !) und der thermodynamische Wirkungsgrad des LT4 ist bei Nennleistung um 37% schlechter als der vom LS7. Das heißt, man ist hier mit einem spezifischen Verbrauch von deutlich über 400 g/kWh unterwegs. Und das gilt noch für die irrige Annahme, dass der LT4 seine Nennleistung stabil reproduzieren könnte. Selbst wenn jetzt die Änderungen für MJ 2017 dieses sicherstellen könnten, bliebe der Motor in der oberen Volllast ein ausgesprochener Säufer.

Auch wenn jetzt an dieser Stelle gleich wieder die LT4 Fahrer mit niedrigen Verbrauchswerten ums Eck kommen wollen, so ändert das absolut nichts an diesen Tatsachen. Die moderaten Alltags-Verbrauchswerte sind vielmehr dem Umstand geschuldet, dass die obere Volllast eben nicht ausgiebig angefahren wird und man ansonsten von den langen Übersetzungen und der Zylinderabschaltung profitiert. Man fährt meistens eben nicht mit einem 6,2 l V8 sondern doch nur einen 3,1l mit 4 Zylindern. (Ist ja an sich auch nicht verwerflich, sollte aber bei entsprechenden Diskussionen mit berücksichtigt werden !) Und in diesen Niedriglast - Betriebspunkten ist der LT4 dem LS7 vom Verbrauch her dann auch eindeutig überlegen.

Bliebe noch die Frage nach der Leistungsstabilität:
Messungen in der oberen Volllast zeigen eindeutig, dass diese nicht gegeben ist, wodurch sich bei den oberen Wirkungsgrad -Vergleichen eine Veränderung ergibt. Der Unterschied der Fahrwiderstände bei hoher Geschwindigkeit wird kleiner und dafür der Wirkungsgrad des LT4 noch verheerender !
Nach den vorliegenden Messungen hat die C7 Z06 auf dem Wege zur Vmax bereits etliche PS verloren , bevor sie überhaupt in dessen Nähe kommt. Oberhalb von ca. 5500 U/min startet die Überforderung des Kühlkreislaufes für die Ladeluft, und das bereits bei moderaten Außentemperaturen (15 Grad) und der Motor beginnt folglich mit steigender Ladelufttemperatur Leistung zu verlieren. In einer ganz groben und überschlägigen Abschätzung in der VL jenseits der 5800 U/min zuerst grob 1PS pro Sekunde. Je länger die Beharrung in der oberen Volllast anhält, desto steiler wird der Leistungsabfall (insbesondere oberhalb von 70° Ladeluft ! )
Für den C6 Z06 Fahrer bedeutet das, wenn auf der BAB hinter ihm eine C7 Z06 kurz drängelt, muss er sie nur ein paar Sekunden nicht vorbeilassen, dann erledigt sich das Problem derzeit noch von selbst.
Ob das mit MJ 2017 anders wird ? Wir werden sehen !

Gruß
Wutzer
Optimismus basiert meist auf einem Mangel an Informationen !
  Zitieren
#8
Nö wird sich nicht ändern! Zwinkern
[Bild: 17787300sr.jpg]


www.tikt.de

Gruß Thomas
  Zitieren
#9
Ekkardt es wird sich wahrscheinlich dahingehend ändern dass die C6Z06 versuchen muß über eine längere Strecke vorn zu bleiben das könnte aber schwieriger werden.
Gruß
Dieter
  Zitieren
#10
Allzu schwierig wird es auch dann nicht, da auch die MJ 2017er Z06 unter diesen Fahrbedingungen nach gut 15 min ohne Benzin ausrollt, während die alte C6 Z06 dann noch über 30 l im Tank hat.
Es ist und bleibt halt eine ziemliche Unverfrorenheit, was GM da seinen Kunden an High-Speed Volllastverbrauch zumutet. Natürlich trifft das die Cruiser Fraktion nicht, die dürfen sich über die Errungenschaften der moderneren Technik (ZAS) in der Teillast freuen, auch wenn sie diese verbal hier im Forum als völlig unnötig ablehnen.

Gruß
Optimismus basiert meist auf einem Mangel an Informationen !
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welcher Borla-Klappenauspuff für C7 Z06? SMK-AQUASYSTEM 8 1.824 04.10.2016, 18:14
Letzter Beitrag: SMK-AQUASYSTEM
  C7 Z06 My 2017 SMK-AQUASYSTEM 3 1.524 27.09.2016, 12:57
Letzter Beitrag: SMK-AQUASYSTEM
  C7 Z06 My 2017 SMK-AQUASYSTEM 8 2.282 13.09.2016, 08:00
Letzter Beitrag: ZR1951
  Die ersten C7 Z06 in Deutschland!!! Freistaat 109 23.966 24.01.2015, 16:06
Letzter Beitrag: man-in-white
  Corvette Z06 putzt die Konkurrenz... RomeoHerzberg 0 2.146 12.06.2014, 17:14
Letzter Beitrag: RomeoHerzberg

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- HeurichClassics
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik