Corvetteforum Deutschland
BJ 1961 Überhitzung - Druckversion

+- Corvetteforum Deutschland (http://www.corvetteforum.de)
+-- Forum: Technikforen (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: C 1 Technikforum (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=2)
+--- Thema: BJ 1961 Überhitzung (/showthread.php?tid=1561)

Seiten: 1 2


BJ 1961 Überhitzung - schuffi - 20.06.2002

Hallo!

Habe seit einer Woche einen 1961 schwarz mit silber Highlight.
Im Stau erhitzt sich der Wagen obwohl nach meiner Information der Wagen mit einem Temperaturregler ausgestattet ist.
Wo liegt das Problem?


- 454Big - 20.06.2002

Schau bitte mal nach der korrekten Kuehlerabdeckung um den Kuehler und nach den Dichtungen.
Eine moegliche weitere Ursache kann auch die Zuendungseinstellung oder eine alte Wasserpumpe sein.

Per Ferndiagnose ist es allerdings etwas schwer .....
Poste mal ein Bild vom Motorraum bitte!


- schuffi - 20.06.2002

Hallo Franky!

Werde versuchen am Wochenende ein Foto zu posten!
Danke für die umgehende Mitteilung.

Schuffi


- Vette58 - 20.06.2002

Erstmal ein herzliches Willkommen OK!

wie Franky schon sagte, sind die möglichen Ursachen vielfältig.

Hast du noch die original Maschine drin? Welche Vergaser?

Gruß Uli


- 454Big - 20.06.2002

Es mag sich zwar brutal anhoeren, aber aus der Mercedes- Fraktion habe ich mal gehoert, das die Ihre Kuehler mit Calgonit entkalken....... besoffen

Dazu fuellen die Jungs reichlich Calgonit in den Kuehlkreislauf und fahren dann einige Zeit bis das C. aufgeloest und der Motor ordentlich warm ist.
Danach Kuehlkreislauf ordentlich spuelen.

Tripower wird das sicher gerne verifizieren wollen....... haarsträubend


- mark69 - 20.06.2002

Ich meine, dass ich den Calgonit-Trick vom großen Dreivergaser kenne. Wenn ich nicht ganz verkalkt bin, dann hat er das schon mit Erfolg am Volvo ausprobiert. Vielleicht war's auch die Corvette.... Hmm, vielleicht sollte ich auch mal mit Calgonit gurgeln.
Jumping


- mark69 - 20.06.2002

Noch was ohne Kalk: Welcher Lüfter ist denn montiert? Wenn noch der originale 4-Blatt-Lüfter drauf ist, dann könnte es daran liegen, dass der nicht genug Wind macht. 1961 war der Stau noch nicht erfunden..... (Ich hoffe mal, dass ich nicht falsch liege mit dem 4-Batt-Lüfter in 1961, aber dann meldet sich sicher jemand)
Falls nicht bleiben die üblichen Verdächtigen: Kühler, Wasserpumpe und Thernostat.


- Tripower - 21.06.2002

Ja, das mit dem Calgonit stimmt. Stand mal als Tipp in der Oldtimer-Markt. Ich habe es bei meinem Volvo 1800ES ausprobiert und es war erstaunlich, was da alles an Dreck rauskam.

Übrigens gibt es im Oldtimerforum gerade mal wieder einen Thread zu diesem Thema und in dem Zusammenhang noch weitere Tipps und "Hausmittelchen":

http://www.oldtimerinfo.de/Diskussion/Forum2/HTML/001977.html

Gruß
Tripower


RE: Überhitzung - schuffi - 22.06.2002

Zitat:Original von 454Big
Schau bitte mal nach der korrekten Kuehlerabdeckung um den Kuehler und nach den Dichtungen.
Eine moegliche weitere Ursache kann auch die Zuendungseinstellung oder eine alte Wasserpumpe sein.

Per Ferndiagnose ist es allerdings etwas schwer .....
Poste mal ein Bild vom Motorraum bitte!



- 454Big - 23.06.2002

Es ehrt mich zitiert zu werden, aber gibt es vielleicht etwas mehr Info??? Neue Hinweise oder so??? Großes Grinsen