Corvetteforum Deutschland
Frage zu Zündungseinstellung - Druckversion

+- Corvetteforum Deutschland (http://www.corvetteforum.de)
+-- Forum: Technikforen (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: C 3 Technikforum (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: Frage zu Zündungseinstellung (/showthread.php?tid=106441)

Seiten: 1 2 3


Frage zu Zündungseinstellung - Ulivette - 22.05.2022

Hallo und guten Morgen,

Ich habe meiner grünen einen „neuen“ Rochester gegönnt.
Nun wollte ich doch mal die Zündung checken.
Habe jede Menge Lesestoff hier gefunden und konnte alle soweit nachvollziehen.
Aber nun kommen die Fragen die ich noch brauche.
Vielleicht unwichtig, aber ich wollte es halt richtig machen.

Fragen
Unterdruckschlauch am Verteiler ab und verschließen ? Ja oder nein ?
Den Unterdruckschlauch abgezogen, auch zum Vergaser verschließen?
Luftfilter montiert oder kann der wegbleiben bis die Zündung eingestellt ist 

Es wäre super von euch auch bei dem tollen Vette Wetter eine Antwort zu erhalten.
Herzlichen Dank.

Gruß aus de Palz


RE: Frage zu Zündungseinstellung - stefan - 22.05.2022

Der Schlauch sollte jedenfalls so verschlossen werden das der Vergaser keine Falschluft bekommt.

Die Werte welche dann angezeigt werde sollen, solltest du schon mit der Suchfunktion hier finden können.


RE: Frage zu Zündungseinstellung - Abe Simpson - 22.05.2022

Moin Uli

Deine Fragen :

Unterdruckschlauch am Verteiler ab und verschließen ? Ja oder nein ?
Den Unterdruckschlauch abgezogen, auch zum Vergaser verschließen?

Nur die Seite zum Vergaser muß verschlossen werden, die zum Verteiler ist unwichtig

Luftfilter montiert oder kann der wegbleiben bis die Zündung eingestellt ist?

Kann, bzw muss wegbleiben,um die Schraube am Verteiler besser lösen und wieder festziehen zu können

Gruß
Jörg


RE: Frage zu Zündungseinstellung - Ulivette - 22.05.2022

Hi, danke euch für die Antworten

dann werde ich mal prüfen was der Balancer spricht.
Die Markierung habe ich bereits gefunden und mit silbernem Eding markiert. Schade das ich nur eine normale Stropo Lampe habe und keine mit Gradanzeige. Kann ich halt im Leerlauf testen und nicht bei ca. 3000.
Ich gebe Bescheid was rausgekommen ist.

Danke Gruß Uli


RE: Frage zu Zündungseinstellung - Ulivette - 22.05.2022

Und schon bin ich frustriert.
Aus den beiden Öffnungen am Vergase kommt beim drehen des Anlassers ein kleiner Springbrunnen mit Sprit. Etwa nach drei Sekunden nach drücken des Anlassers.
Was ist den jetzt los

[Bild: 43656446nx.jpeg]


RE: Frage zu Zündungseinstellung - perlen - 22.05.2022

Hallo,

wichtig wäre auch zu prüfen ob die Makierung 0° Balancer auch mit OT vom ersten Zylinder übereinstimmt.
Ein weißer Edding Strich bei 0° hilft gut beim Einstellen.
Man kann dann gut sehen wie die Markieung beim Gasgeben in Richtung früh wandert.


RE: Frage zu Zündungseinstellung - perlen - 22.05.2022

Zitat:ein kleiner Springbrunnen mit Sprit

Da kann nur das Schwimmerventil hängen oder sonstwie nicht funktionieren.


RE: Frage zu Zündungseinstellung - Ulivette - 22.05.2022

Hi, danke euch für die Antworten

dann werde ich mal prüfen was der Balancer spricht.
Die Markierung habe ich bereits gefunden und mit silbernem Eding markiert. Schade das ich nur eine normale Stropo Lampe habe und keine mit Gradanzeige. Kann ich halt im Leerlauf testen und nicht bei ca. 3000.
Ich gebe Bescheid was rausgekommen ist.

Danke Gruß Uli


RE: Frage zu Zündungseinstellung - Ulivette - 22.05.2022

Hallo, ich habe jetzt den alten Vergaser drauf, der war ja nicht defekt.
Bin grade fertig.
Hab noch nicht probiert

Der neue kam direkt aus USA ich bin auch bereits damit gefahren. Zwar nur um den Block aber er ging.
Trau mich aber nicht dran das Teil zu demontieren und nach dem Schwimmer zu schauen.
Seltsam das ich vor ca5 Tagen damit gefahren bin und das Auto lief gut.


RE: Frage zu Zündungseinstellung - Abe Simpson - 22.05.2022

Ist kein Hexenwerk den Quadrat wird zu zerlegen.
Nur den Deckel oben abschrauben, dann guckst du ja schon in die Schwimmerkammer.
Das Schwimmer-Nadelventil ist dann mit einer kleinen Metallklammer am Schwimmer befestigt.
Der Deckel muss nur gerade nach oben abgehoben werden( da sind sehr dünne Messingröhrchen dran, ca 4 cm lang) Aufpassen, dass man die nicht verbiegt oder abbricht. Beim Zusammenbau natürlich genauso aufpassen.