Rahmen C3 verzinken / pulverbeschichten
#11
du kannst natürlich auch chemisch entrosten bzw. Tauchbadentlacken. Die Prozedur ist gut für innen und aussen. Ich habe das immer bei Firmen die Feuerverzinken machen lassen, die meisten haben immens grosse Bäder dazu and verlangen nicht viel Geld.

Liegt halt ein paar Tage drinnen dein Rahmen..........

Der Nachteil gegenüber Sandstrahlen (das nie und nimmer innen überall rankommt) das dann wirklich jeglicher Rostschutz entfernt worden ist. Dann heisst es wirklich penibelst darauf zu achten das der Rahmen innen nachversiegelt wird.
_____________________________________________________________
CCRP Austria, Bundesstrasse 100, 8402 Werndorf
  Zitieren
#12
Hallo Günni,

probiers mal hier: http://www.jumbo-coat.de
Da hab ich persönlich sehr gute Erfahrungen mit Strahlen und Beschichten.


Gruß Lila
  Zitieren
#13
Hallo Günni,

Edelstahlschrauben-Kits gibt es hier

http://www.totally-stainless.com/totally.html

Die haben fast jede Schraube für die Corvette in Edelstahl. Für das Fahrwerk werden hochfeste Schrauben von ARP verwendet. Leider geht das Angebot im Katalog nur bis Baujahr 1972 - musst halt mal anfragen.

Complete Body Kit $276,95
Suspension Kit Front $120,00
Suspension Kit Rear $245,00,
Engine Kit ab $20,00
Transmission Kit ....usw.

Die Preise sind etwa 2 Jahre alt.

Gruss Reinhard
  Zitieren
#14
Hallo Günni, Hallo-gruen
habe meinen Rahmen Feuerverzinken lassen und danach Pulverbeschichten
lassen. Sieht Super aus und ich hoffe es hält die nächsten 30 Jahre. Frage
Die Fa. Bachhofer in Kirchheim oder Umgebung hat es gemacht.
( Ein Schlosser hat es für mich in die Hand genommen )
Die haben ihn zum entlacken gebracht und danach Feuerverzinkt.
Sie haben sehr saubere Arbeit abgeliefert und das ohne verzug des Rahmens.
Es gibt aber keine Garantie dafür.
Allerdings ist es nicht ganz billig.
Schau doch mal im Branchenbuch nach der Telefonnummer.
Gruss Robby Prost!
Der weg ist das Ziel.
Hab immer Kaffee da.
  Zitieren
#15
Hallöchen,
hier noch ein Bild meines überholten Rahmens.
Gruß Robby


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Der weg ist das Ziel.
Hab immer Kaffee da.
  Zitieren
#16
Hallo

Zitat:Verzinken definitiv nein - der Rahmen kann weich werden.

Ist das Blech denn irgendwie gehärteter Stahl ? Glaub ich nicht.
Ich weiss zwar nicht, ob ich verzinken würde, da man dann Probleme bei Reparaturen ( nachschweissen usw ) hat.

@ coolchevy

Hast du Adressen, die Tauch-entrosten können ?
Ich suche schon länger vergeblich, etwas in meiner Umgebung zu finden.
Ich bin der Meinung, dass dies die einzige Möglichkeit ist, 100 % zu entrosten.
Kann aber ins Auge gehen, ist der Rost zu gefrässig gewesen in den vielen Jahren. Dann kann man einen schweizer Käse-Rahmen erhalten. Heulen

Ich erinnere mich, mal im US Forum gelesen zu haben, dass einige den Rahmen mit PU Schaum oder ähnlichem geflutet haben. Haben behauptet, so den Rahmen zu festigen .
Allerdings kann ich mir vorstellen, dass eventuel eindringende Feuchtigkeit dann wohl längere Zeit ihr Unwesen treiben kann, da diese dann nicht mehr so leicht entweichen kann.

MfG. Günther
early 1968 L71 tri-power big block convertible.
GM-T56 Viper 6 speed manual , 4.11 rear.
HOOKER chrome side pipes. Long L88 hood.
Tires front 235 rear 255 on 8x15 real wire spoke rims
You can't beat short stroke displacement . besoffen
  Zitieren
#17
Hallo Günther,

schau doch mal hier http://www.noll-entlackung.de/leistung9.htm

Hab bei der Firma vor einiger Zeit etlich Teile entlacken lassen - ging ziemlich problemlos.

Gruss Reinhard
  Zitieren
#18
Tauchentlackungen und -entrostungen würde ich nur von einem Betrieb vornehmen lassen, die sich auf Autotechnik spezialisiert haben.
Die Tauchbäder können einen ganz entscheidenden Nachteil haben. Wenn die Chemie nicht gründlich ausgespült wird, ist ein Lackaufbau nicht möglich. Und jeder Rest, der in den Ecken und Winkeln sitzt, treibt nach der Zeit seine chemischen Reaktionen, die unverträglich für das Metall sind.
Ich stehe der Sache ziemlich zwiespältig gegenüber. genauso wie der von 454Big beschriebenen Methode, den Sandstrahler einfach in den Rahmen zu halten. Der Sand ist aus den Winkeln kaum zu entfernen. Und wir alle wissen, was Sand und Lehm für ein wunderbarer "Nässeträger" sind.

Im neuen Sonderheft "Rostvorsorge" der Oldtimer Markt wird eine Firma in der Schweiz (wohl die einzige in Europa) beschrieben, die diese Tauchentrostungen vornimmt, um die Metallteile dann so vorzubereiten, dass sie bei Mannesmann einen "Neuwagenschutz" bekommen können.

Ich bin immer wieder über die Methoden unserer amerikanischen Freunde amüsiert. Den Rahmen mit PU-Schaum zu füllen... Kopfschütteln
Habe mal einen Opel GT in Kalifornien gekauft. Da waren die maroden Schweller durch Holzbohlen ersetzt worden. Großes Grinsen
  Zitieren
#19
Zitat:Der Sand ist aus den Winkeln kaum zu entfernen.

Ging bei mir dank einer recht großen Pumpen völlig problemlos. Link

Selbst wenn vereinzelte Körnchen im Rahmeninneren verblieben wären, dürfte dies dank "Mike-Sanders" kein Problem sein.

Gruss

Günter
Corvette: Super und murklig!
  Zitieren
#20
Hallo

Danke Reinhard. Ist super, nur 125 KM von mir ab, also ohne weiteres machbar.

Da diese Firma sich auf Oldies spezialisiert zu haben scheint, sollten die wissen, was wie gemacht wird, dass das Ganze nicht noch schneller verrottet als vorher. OK!

MfG. Günther
early 1968 L71 tri-power big block convertible.
GM-T56 Viper 6 speed manual , 4.11 rear.
HOOKER chrome side pipes. Long L88 hood.
Tires front 235 rear 255 on 8x15 real wire spoke rims
You can't beat short stroke displacement . besoffen
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rahmen mittlere Lüftungseinheit schräg Coroman 14 1.105 30.04.2021, 07:31
Letzter Beitrag: Coroman
  Karosserie sitzt schief aufm Rahmen Zerberus82 10 13.763 05.04.2021, 09:44
Letzter Beitrag: V8-forever
  Rahmen 1970 Preisfindung? keineAhnung 2 618 22.02.2021, 20:14
Letzter Beitrag: keineAhnung
  Inspektion Rahmen/Scheibenrahmen/Tanksticker DieFox 2 5.171 26.12.2020, 14:41
Letzter Beitrag: DieFox
  Gewicht Motor und Gewicht Rahmen C3 1974 c-comp 4 2.297 21.05.2020, 21:28
Letzter Beitrag: c-comp

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com