81er - Vergaser Leerlaufentlüftung über Luftfilter?
#1
Ich habe bei meiner 1981er heute den Luftfilter vom Vergaser genommen. Einer der Gummischläuche verbindet die Luftfiltergehäuseunterseite (verbunden mit darüber liegendem Temperatursensor/Entlüftungsventil - #2 im Foto) mit dem Vergaser unterhalb der "Throttle Position Sensor Electrical Connection". Als ich den Schlauch am Vergaser abziehe, bleibt das im Vergaser steckende Metallröhrchen am Schlauch hängen.

Ein Bild des "Caburetor Model E4ME" zeigt das Röhrchen im Vergaser, was mich vermuten lässt, dass es dort fest verbaut und nicht einfach herausziehbar sein sollte.
Wenn ich das richtig deute, handelt es sich um die "lower idle air bleed", was ja zum anderen Ende "Entlüftungsventil" am Luftfiltergehäuse passt.

1. Frage: Ist es okay, dass sich das Röhrchen einfach abziehen lässt und es sich auch nicht mit sanftem werkzeugunterstütztem Druck festklemmen lässt. Benzin fließt jedenfalls dort nicht raus - würde ja auch nicht zu einer "Entlüftung" passen.

2. Frage: Wozu dient diese "untere Leerlaufentlüftung" vom Vergaser hin zum Entlüftungsventil am Luftfiltergehäuse? Ich habe mal in das am Schlauch steckende Röhrchen geblasen und starken Widerstand gespürt - das Entlüftungsventil war also im kalten Zustand offenbar geschlossen. Bedeutet das, dass bei hohen Vergasertemperaturen heißer Benzindampf abgeführt wird (der den ruhigen Leerlauf stören würde?), das Entlüftungsventil mittels Temperatursensor öffnet und die Dämpfe für die Luftansaugung freigibt?

Die beigefügten Fotos zeigen hoffentlich was ich meine.

Vielen Dank für eure Erklärungen.

Gruß Reiner

   
   
   
"Everything is OK in the end. If it's not OK, it's not the end."
  Zitieren
#2
Steuert das nicht die Klappe am LuFi bzw. Rüssel bzgl. Warm-/Kaltluftansaugung?
Gruß, Alex


Forced Induction Owner´s Club: 602 PS, 688 nm

[Bild: 42645267ea.jpg]
[Bild: 42645268ql.jpg]
  Zitieren
#3
Hätte ich auch gedacht, aber der Luffi hat die Klappen nicht. Also „keine Ahnung“ hier.
Viele Grüße, Martin

18436572
  Zitieren
#4
Meint ihr die THERMAC-Dosen auf den beiden Rüsseln?

Heißt das dann Folgendes?:
Die Vergaserentlüftung ist mit Temperatursensor/Entlüftungsventil verbunden. Die beiden THERMAC-Dosen sind durch ein Verbindungsstück ebenfalls über einen Schlauch mit Temperatursensor/Entlüftungsventil verbunden; deshalb dort zwei nebeneinander steckende Schläuche. Kommt warmer/heißer Dampf vom Vergaser, öffnet das Entlüftungsventil und lenkt die Wärme Richtung THERMAC-Klappen, welche sich dann öffnen und ab dann kalte Frischluft in den Vergaser lassen. Die vordere THERMAC-Klappe ist zudem mit dem silbrigen Metall-Flexrohr verbunden, das vom linken Krümmer warme Luft nach oben leitet, so dass möglichst schnell Betriebstemperatur und damit "saubere Abgase" und ruhiger Motorlauf erreicht werden. So korrekt geraten?

Bleibt die Frage, ob das Metallröhrchen so lose im Vergaser stecken darf/soll?

Gruß Reiner

   
"Everything is OK in the end. If it's not OK, it's not the end."
  Zitieren
#5
Hi Reiner, frage doch mal beim Andreas von der V8 Lounge nach, er zerlegt ja des öfteren unsere Rochester......er gibt dir bestimmt einen Tipp.
Grüße aus Hessen
Thomas
Still the Best
  Zitieren
#6
Danke Thomas für den Hinweis. Werde ich wohl mal machen, denn leider kapiere ich die englischsprachige Funktionsbeschreibung des Lufi-/Vergaser-/A.I.R.-System-Teamworks nicht wirklich. Ist bei der 81er ja auch etwas tricky konstruiert.

Gruß Reiner
"Everything is OK in the end. If it's not OK, it's not the end."
  Zitieren
#7
Hallo Reiner,

hätten wir besser doch besser letztens überall Kreuze drangemacht was wegfallen kann bei deinem unüberschaubarem Motorraum.  huahua

Ich kann dir auch dir auch nur sagen, dass diese Metallröhrchen bei meinem etwas einfacheren 79er Rochester alle fest sind.


Schöne Grüße
Chris
  Zitieren
#8
Hast recht Chris, ich werde den Rat zum Aufräumen im "EMISSION HOSE ROUTING" befolgen, sobald irgendwas im System den Geist aufgibt. Aber noch funktioniert alles - denke ich  (3xHolz).

Das lose Metallröhrchen sollte jedenfalls fest sitzen - okay danke!

Gruß aus Duisburg
Reiner
"Everything is OK in the end. If it's not OK, it's not the end."
  Zitieren
#9
Hallo,
ich habe selbst auch eine 81er mit entsprechender Unterdrucksteuerung. Ich habe vor ca. 20 Jahren diese ganze Mimik recht aufwändig überholt, da der damalige Vorbesitzer einfach alle Schläuche unter dem Vergaser zusammen geknotet und damit die komplette Unterdruckfunktion außer Kraft gesetzt hatte. Diese ist aber gerade für das Startverhalten sehr wichtig.

Zu Deinen Fragen: das von Dir beschriebene Röhrchen ist der Unterdruckport Deines E4ME. Wenn also das Röhrchen einfach herausfällt bzw. sich einfach herausziehen lässt, gibt es schon einmal keine Dichtigkeit und keinen entsprechenden Unterdruck. Bitte also das Röhrchen mit Curil o.ä. festsetzen.

Der Unterdruck steuert die beiden Unterdruckdosen in den beiden Schnorcheln des Luftfiltergehäuses. Diese sind per Unterdruck geschlossen, wenn der Motor kalt ist und öffnen sich, wenn er Betriebstemperatur hat. Dieses wird durch das kleine Thermoelement im Luftfiltergehäuse gesteuert.
Die Schläuche müssen korrekt angeschlossen sein und dürfen nicht verknickt werden, ein Anschlussdiagram befindet sich auf der Unterseite Deiner Motorhaube, die Aufschrift für unsere Corvette ist m.E. AUD.
Die Unterdruckdosen klemmen leicht, wenn die Corvette in die Jahre gekommen ist.
Die Nieten aber können leicht ausgebohrt und später durch Schrauben ersetzt werden, was den Vorteil hat, dass die Wellen zukünftig leicht geschmiert werden können.

Beste Grüße und gutes Gelingen

Peter
  Zitieren
#10
Hallo,
ich habe selbst auch eine 81er mit entsprechender Unterdrucksteuerung. Ich habe vor ca. 20 Jahren diese ganze Mimik recht aufwändig überholt, da der damalige Vorbesitzer einfach alle Schläuche unter dem Vergaser zusammen geknotet und damit die komplette Unterdruckfunktion außer Kraft gesetzt hatte. Diese ist aber gerade für das Startverhalten sehr wichtig.

Zu Deinen Fragen: das von Dir beschriebene Röhrchen ist der Unterdruckport Deines E4ME. Wenn also das Röhrchen einfach herausfällt bzw. sich einfach herausziehen lässt, gibt es schon einmal keine Dichtigkeit und keinen entsprechenden Unterdruck. Bitte also das Röhrchen mit Curil o.ä. festsetzen.

Der Unterdruck steuert die beiden Unterdruckdosen in den beiden Schnorcheln des Luftfiltergehäuses. Diese sind per Unterdruck geschlossen, wenn der Motor kalt ist und öffnen sich, wenn er Betriebstemperatur hat. Dieses wird durch das kleine Thermoelement im Luftfiltergehäuse gesteuert.
Die Schläuche müssen korrekt angeschlossen sein und dürfen nicht verknickt werden, ein Anschlussdiagram befindet sich auf der Unterseite Deiner Motorhaube, die Aufschrift für unsere Corvette ist m.E. AUD.
Die Unterdruckdosen klemmen leicht, wenn die Corvette in die Jahre gekommen ist.
Die Nieten aber können leicht ausgebohrt und später durch Schrauben ersetzt werden, was den Vorteil hat, dass die Wellen zukünftig leicht geschmiert werden können.

Beste Grüße und gutes Gelingen

Peter
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  81er 350er Sidepipe-Problem Tom_Saarland 18 3.119 30.03.2024, 09:47
Letzter Beitrag: tronitec
  Farbcode 81er Vaddag 11 750 22.03.2024, 18:52
Letzter Beitrag: corvette
  Neuer Vergaser, Motor läuft nicht und Frage zum Vakuum TCorvette 7 1.131 13.01.2024, 14:30
Letzter Beitrag: Dranner74
  Erfahrungen zum Holley 650CFM Vergaser 4175 Spread Bore Quadrajet™ Style Ingolf996 27 3.248 01.10.2023, 13:44
Letzter Beitrag: Ingolf996
  Ansaugspinne und Vergaser für 82er ars71 7 992 26.08.2023, 07:36
Letzter Beitrag: Super Corvettefan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com
-- Stingrays-Shop.com
-- corvetteparts.de