Z06 2019: Öltemperatur, Kühlungsmaßnahmen, Einlagerung
#1
Moin,

ich möchte mich gerne vorstellen: Anfang 40, "Petrol Head", fand Corvette schon immer super, hatte aber aus beruflichen Gründen bisher eher Porsche / AMG & Co gefahren.

Seit ein paar Wochen bin ich Besitzer einer C7 Z06 Corvette, Cabrio Automatik, als Tageszulassung EZ Ende 2019 gekauft und mittlerweile 2500 km gefahren. War ein Covid-19 Spontankauf und ich bin sehr (!) zufrieden. 

Bis jetzt hatte der Wagen keine Probleme mit hohen Geschwindigkeiten (ich war im Vorfeld des Kaufs durch die Meldungen zu Leistungskurven und Thermik beunruhigt). Bisher max 329 kmh lt Tacho, also vermutlich echte 310-315 (PDR muss ich erst noch mit Karte ausstatten), Verdeck offen, leichte Kurve, Wagen hat noch beschleunigt, bevor ich bremsen musste.

Das war bei Aussentemperatur 24 Grad, Heizung max, aber auch schon nach vorhergehenden Etappen mit >310kmh.

Wagen war bisher nicht im Notlauf. Allerdings beunruhigen mich die hohen Öltemperaturen von max 132-135 Grad sehr.

Folgende Fragen hätte ich bitte:

1) Was sind kritische Öltemperaturen? Der Bereich der Öltemperatur geht bis 160 Grad und wird unter Annahme einer linearen Skala erst bei 145/150 Grad "rot", aber mich würde die Einschätzung der Öltemperaturen auf die relevanten Bauteile interessieren ("weakest link"). Ich fahre ausschließlich VPower.

2) Das Auto ist ein Spaßauto für den Sommer, d.h. ich werde auch und gerade bei hohen Außentemperaturen fahren und bei 35 Grad werde ich nicht die Heizung sondern die Klima laufen lassen. Insofern sind c.p. deutlich höhere Öltemperaturen zu erwarten und ich möchte gerne Kühlung verstärken, um Leistungsverluste / Notlauf und Schäden zu vermeiden.
Folgende "Light"-Maßnahmen fand ich bisher interessant:

a) Einbau Zusatzkühler: Weiss jemand, was bei mir ohne größere Umbauten reinpasst (2019 AT Modell sollte ja schon größeren Ölkühler haben): Zusatzölkühler / Reihenölkühler? DeWitt Wasserkühler? Und wer baut mir sowas am besten ein?

b) Anbringen Thermo-Manschetten um Auspuff, welcher fahrzeugunterseitig nahe am Ölkühler verläuft (Quelle: US Youtube Video, wo ein Fahrer darstellt, dass das zweistellige Grad-Reduktionen bringen soll, was ich für hoch halte, aber generell fand ich den Ansatz interessant). Wer hat hierzu evtl. eine Meinung?

Gibt es andererseits Erfahrungen zu den größeren Varianten (Henessey Melle (gibts die noch?, Website ist off), TIKT, ...)?

3) Wie verhält es sich bei reinen Kühlungsmaßnahmen ohne Leistungsverstärkung mit der OEM Garantie?

4) Ich erwäge, eine zweite Z06 zu kaufen und ungefahren einzulagern und idealer Weise für Jahre zu konservieren (ihr erkennt das Niveau meiner Begeisterung...). Hat hierzu jemand Empfehlungen (Flüssigkeiten, Räder,... / sind jährliche Ölwechsel garantieseitig erforderlich...)?

Vielen Dank und LG
Patrick
  Zitieren
#2
Ohhhh…. das wird bestimmt wieder ein lustiges Thema.....

Meine Meinung..... steckt dir 20 K in die Hosentasche und fahr zu TIKT, damit der dir die Z06 umbaut.
Alles andere kannst du vergessen....vor allem bei 35 Grad Außentemperatur fährst du im Originalzustand und AT nirgends mehr wohin.....

Gruß Markus
  Zitieren
#3
Um es treffend zu beschreiben,ohne den Tikt Umbau geht es nicht .
Das haben alle anderen Tuner leidvoll erfahren müssen und sich vertrauensvoll an die Firma Tikt gewendet.
Den Auspuff zu umwickeln bringt nichts.
Der Fahrtwind isoliert den Wärmetauscher vom Motoröl vom Krümmer.
Zusatzkühler machen nur Sinn in Verbindung mit dem Tikt Umbau.
Schöne Grüße,
Werner
Corvetteproject  Online Shop  corvetteproject-shop.de
Soforthilfe bei Unfallschäden C5 C6 und C7
Tel. +49 2406 9247240
[Bild: 34285268eo.jpg]



  Zitieren
#4
Zu 4. ... Garantie ist schön und gut, aber wenn das Fahrzeug 3 Jahre nicht bewegt wird, wirst Du ja kaum Garantieleistungen in Anspruch nehmen müssen. Von dem her ist es aus meiner Sicht her auch nicht notwendig, das Teil auf dem Anhänger zum Händler zu kutschieren, um dort jährlich neues Öl rein zu machen.
Wenn Einlagerung, dann idealerweise auf einem abgefahrenen Satz Reifen (neuwertige kann man ohnehin nach einigen Jahren wegwerfen) und regelmäßig nachgeladener Batterie.
Warum eigentlich einlagern? Für den Spaß in 20 Jahren? Oder erwartest Du einen Wertzuwachs?
  Zitieren
#5
Moin, zu den Temperaturproblemen schon alles gesagt worden, bei TIKT gibt es eine Topprofessionelle und hochwertige Lösung dazu.

Punkt 4 ..das Einlagern, also das habe ich bei meinem 2004er E46 M3CSL gemacht, steht jetzt seit ca. 6 Jahren bei mir in einer etwas beheizten Garage
mit dem freudigen Blick auf die Wertsteigerung : Prost!


Vor der Einlagerung habe ich erledigt : ( Wagen hat in 10 Jahren ca. 28000 km runter , Überwiegend 95% Track )


- Gründlich gewaschen und Politur
- Hohlräume sind konserviert,
- Alle Buchsen , Lager geschmiert
- Ölwechsel+ Filter gemacht
- Tank ist fast leer, Benzinstabi  drin von LM, Batterie habe ich ausgebaut.
- Vorne im Ansaugtrack der Schürze ist ein Öllappen reingefriemelt, die Schächte vorne sind abgedeckt
- Luftfilter ist ausgebaut
- Kein Gang eingelegt, keine Handbremse
- alle 4 Abgasrohre sind mit Öllappen verstopft
- im Inneren habe ich eine Box mit Katzenstreu
- Reifen sind fertig, Luftdruck glaube ich so bei 3,5 bar.
- Wolldecke drüber von der Oma entliehen.

Nicht zwischendurch starten ..auch wenn es juckt.. Feixen

Wünsche wie immer gute Fahrt und fette Beute mit der Zetti

Hans
Der einzige Fahrer der mir Angst einflößen kann bin ich selber.
  Zitieren
#6
Je nach Fahrweise muss man nicht unbedingt den Tikt - Umrüstsatz haben um die Öltemperaturen im Zaum zu halten.
Wie hoch sind denn Deine Kühlwassertemperaturen maximal ?
Wenn nur die Motoröltemperaturen zu hoch sind, gibt es Ölkühler, die hinter dem Lufteingang zur Bremse montiert werden. Dann muss man einen oil-filter-relocation kit montieren und an der Adapterplatte kann man dann den Ölkühler anschließen (mit Thermostat).

Die Automatikversionen haben zwar den Zusatzkühler, aber der ist für das Getriebeöl (bei der Targa sicher, bei dem Cabrio bin ich nur fast sicher).
Es gibt ab Werk verschieden dicke Hauptkühler, vermutlich hast Du bereits den dicksten, aber wenn Du mir die Dicke durchgibst, kann ich es Dir sagen.

Was bei mir die Kühlwassertemperatur (und damit die Öltemnpereatur) gesenkt hat, ist einfach die Lufthutze vom Kühler zu der Hutze in der Motorhaube wegzulassen. Hier kann dann mehr Luft durch strömen.
Allerdings kann dann Wasser in den Motorraum laufen, da das Auto aber in der Garage steht, ist mir das gleich.
Außerdem soll es helfen die Dichtung der Motorhaube zur Windschutzscheibe hin zu entfernen und die Haube mit Gummipuffern einige mm "höher zu legen".
Das habe ich aber nur im US-Forum gelesen und nicht selbst getestet.
Beide Maßnahmen sibnd schnell gemacht und kosten nichts, also lohnt der Versuch.

Viel Spaß und viel Erfolg
Gruß

Götz
  Zitieren
#7
Also wie hier schon geschrieben wurde, da hilft nur TIKT.
Bei Deinen hohen Öltemperaturen von max 132-135 Grad würde ich mir langsam mal Gedanken machen, denn die sind nur in der Anzeige.
Kannst Du locker 10- 15 Grad draufrechnen (tatsächliche Öltemperaturen) und dann ist der Notlauf auch nicht mehr weit.

Abgesehen davon reduziert die Z dann auch vorher schon Ihre Leistung , ob Du das schon bemerkt hast, kann ich Dir nicht sagen.
Bei meiner spürte ich schon ob volle Leistung da war oder nicht, spätestens wenn die GPS Messungen mich nicht zufrieden stellten.
Ich kann nur gutes nach dem Umbau berichten, hat sich sowas von gelohnt.
Die tiefen Temperaturen sind der Knaller und Leistung ohne Ende auch in der GPS Messung.
Von der Optik brauchen wir überhaubt nicht sprechen. Unschlagbar.
  C7.R  Teufelfeuer " Lilith " Teufelfeuer  

  
  Zitieren
#8
(05.06.2020, 11:07)Scherengrätsche schrieb: Nicht zwischendurch starten ..auch wenn es juckt.. Feixen

@ Scherengrätsche (Hans)

wenn es juckt - FAHREN! Automobile haben etwas mit Bewegung zu tun. Es ist schade, wenn solche Fahrzeuge in der Garage den unvermeidbaren Standschäden entgegenschlummern.

Ich habe selbst noch einen BMW Z4 M Roadster, der aber regelmäßig bewegt wird ... und dabei verdammt viel Spaß macht. Das wird mit dem CSL bestimmt nicht anders sein.

Gruß
Stefan
  Zitieren
#9
Vielen Dank an alle, dass ihr euch die Zeit genommen habt, mir zu antworten. Ich habe zwischenzeitlich gefühlt 200 Seiten Forenbeiträge zum Thema Kühlung gelesen und bin mit Tomislav in Kontakt. Scheint ja mit Abstand der Goldstandard zu sein. Nochmals besten Dank an alle!
  Zitieren
#10
beste Entscheidung. da bist du gut aufgehoben.
Gruß
Christian
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  MY 2019 Z06 AT8 sehr leise Sixtaker 45 34.948 01.01.2021, 20:56
Letzter Beitrag: MikeG
  C 7 Z 06 Mj. 2019 Rald 35 16.517 26.06.2018, 09:37
Letzter Beitrag: SpeedMaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com