Kosten Komplettlackierung
#31
Macht es vielleicht Sinn, das Auto zu einem richtig guten Aufbereiter zu geben?

Bei meinem C3.-PaceCar hatte ich auch überlegt, es lackieren zu lassen.

Als ich sie vom Aufbereiter abgeholt hatte, habe ich zunächst geglaubt, es sei ein anderes Auto.

Ein Originallack darf durchaus auch die eine oder andere kleine Macke haben.

Gruß

JR
[Bild: cf_sig_2009.jpg]
Es ist schade, dass nicht mehr das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht!
  Zitieren
#32
(26.04.2020, 10:40)keineAhnung schrieb: Das  Lacken von Front und Heckbumper ist noch mal na ganz andere Nummer.
Richtigen Haftgrund und lakieren mit Softface Zusatz ist sehr speziell, da Lacke mit Softfache Zusatz schwer
( lange) trocken. Und dabei auch noch den Farbton nicht immer  beizubehaten.
Topic Metallic und statische Aufladung auf Kuststoffteilen. Das glitzert dann anders als auf dem Rest.  
Da kann ich von meriner C5 Heckbumper ein Lied von singen, von den 3 Versuchen, bis es halbwegs annehmbar war.
Leute, die das richtig hin bekommen, sind für mich Künster, im positiven Sinne.
Grüße Frank

PS ist OT.
In den sibziger Jahren war es Mode, eine C3 mit Metall Flakes zu lackieren.
Sprich nach dem ersten Klarlack wurden per Sieb Metallstücke aufgesteußelt.
Dann Klarlack drauf. scheifen, Klarlack scheifen. bis zu 30 Schichten.
Sah irre  aus , eine Lackierung mit richtigem Tiefeneffeckt.
Kostete damas bis zu 20 DEM.
Und leider rissen viele der Lackierungen im laufe der Zeit wieder auf und wurden ersetzt. oder das Auto weggeworfen.
Grüße Frank

Wenn ich  als Lackierer  lese was du so zum Thema Fahrzeuglackierung schreibst kann ich leider nur mit dem Kopf schütteln . 



Gruß Timo
  Zitieren
#33
(26.04.2020, 18:27)Netzpirat9 schrieb: Wenn ich  als Lackierer  lese was du so zum Thema Fahrzeuglackierung schreibst kann ich leider nur mit dem Kopf schütteln . 



Gruß Timo

gut das mal jemand das auf den Punkt gebracht hat. animierte C4 

Gruß Jan
  Zitieren
#34
(26.04.2020, 18:27)Netzpirat9 schrieb:
(26.04.2020, 10:40)keineAhnung schrieb: Das  Lacken von Front und Heckbumper ist noch mal na ganz andere Nummer.
Richtigen Haftgrund und lakieren mit Softface Zusatz ist sehr speziell, da Lacke mit Softfache Zusatz schwer
( lange) trocken. Und dabei auch noch den Farbton nicht immer  beizubehaten.
Topic Metallic und statische Aufladung auf Kuststoffteilen. Das glitzert dann anders als auf dem Rest.  
Da kann ich von meriner C5 Heckbumper ein Lied von singen, von den 3 Versuchen, bis es halbwegs annehmbar war.
Leute, die das richtig hin bekommen, sind für mich Künster, im positiven Sinne.
Grüße Frank

PS ist OT.
In den sibziger Jahren war es Mode, eine C3 mit Metall Flakes zu lackieren.
Sprich nach dem ersten Klarlack wurden per Sieb Metallstücke aufgesteußelt.
Dann Klarlack drauf. scheifen, Klarlack scheifen. bis zu 30 Schichten.
Sah irre  aus , eine Lackierung mit richtigem Tiefeneffeckt.
Kostete damas bis zu 20K DEM.
Und leider rissen viele der Lackierungen im laufe der Zeit wieder auf und wurden ersetzt. oder das Auto weggeworfen.
Grüße Frank

Wenn ich  als Lackierer  lese was du so zum Thema Fahrzeuglackierung schreibst kann ich leider nur mit dem Kopf schütteln . 
Gruß Timo
Was möchtest Du wissen?
Das ein Lackier Fachbetrieb 3 Versuche benötigte, um den Heckbumper richtig zu lackieren?
Das dieser Lakieremeister seit dem Corvetten nicht mehr anfasst?
Das ich entäuscht war über das , was ein Lakiermeister bei mir für 700 Euro abgeliefert  hat? Nur für einen Hechbumper?
Und den Farbtonunterschied  immer noch sieht?

Mag ja sein , das Du der richtige Profi bist.
Das dachen wir bei der Firma auch und wudren entäuscht.

Aber kein Problem. Hab immer mal was zu lackieren. Sag mir deine Firma  , dann bring ich Dir was vorbei.
Und dann schauen wir mal , was Du dann als Profi fehlerlos abliefert. Sollte ja für Dich dann kein Problem sein.
Bin schon mal gespannt .
Grüße Frank
  Zitieren
#35
(24.04.2020, 14:59)keineAhnung schrieb: huch schon wieder ein Lack Pfad.

zur Erinnerung:
Original ist ein Thermo Lack drauf der runter muss.
Ist eklig mit dem runterschleifen, trocken schleifen , der verklebt gerne die Scheifscheiben. Ca 8-16 Sunden
Dann müssen die Risse (z.B am den Scheinwerfern und Radhäusern verstärkt werden.  ja nach Rissen 8-40 Stunden

Wie es nun weiter geht entscheidet der Geldbeutel.
Es gibt Kohlefaser Spachtel , welcher mehere Millimeter dick aufgetragen wird.
Und wieder angeschmirgelt wird. Der ganze Wagen. Das ist nur vernünftig möglich wenn alles abgenaut wurde, auch die Frontscheibe
Zerlegen 8 Stunden
Scheifen dieses Füllers ca 30 Stunden

Nun kommt die erste Grudierung, 2K
Dann wieder schleifen ca 4 Studen

Der Vorgang muss je nach Bedarf bis zu 4 mal wiederhoilt werden.
Und immer zwischendurch schleifen.

Alles nur trocken. niemals mit Wasser!!!!!!
Ist alles perfekt  kommt der Basislack und im Abschluss der klar Lack.
Meistes mehere Schichten
Jetzt kommen nass schleifen und aufpolieren, kann auch noch mal 20 Stunden kosten.
Wenn man es perfekt haben will sind das bis zu 400 Stunden Vorarbeit.
Und nicht das Lakieren kosten  (ca 800 Euro für alle Lacke) sondern die Vorarbeit.

Schlechte Vorarbeit oder  gute Grundlage für einfache Lackierung ca 4000  
Mit allem was ich da oben beschrieben habe wenn man was haltbares haben will bis zu 15 000.
Grüße Frank

Wie kommst du darauf das ich etwas von Dir Wissen möchte? . Lies einfach noch einmal was für ein geballtes Fachwissen du da abgelassen hast .
Aber eines ist sicher wenn dein Lackierer bei 400 Std Vorarbeit nur 15 Kilo berechnet ist er mit Sicherheit inzwischen Pleite . Auf weiteres wie z.b Kohlefaserspachtel , neuen Lack schleifen und Polieren usw möchte ich gar nicht eingehen.

Für eine gute Lackierung wende dich an die Firma Kammer in Landau in der Pfalz . Die gibt es dort zwar nicht zum Schnäpchenpreis aber in sehr guter Qualität mit Gewährleistung.
  Zitieren
#36
Hallo
Ich habe schon viele Autos umbauen und lackieren lassen. 928 Porsche/ Mehrere Mercedes SL / Jaguar / Corvette c3. Bei den Ganzlackierungen habe ich immer die Kunststoff Stoßstangen mit dem gleichen Lack lackieren lassen wie das ganze Auto. Die Lackierer wollten bei den Stoßstangen (Bumpers) Weichmacher dazugeben. Auf meine Verantwortung nahmen sie keinen Weichmacher.Auch bei den Bumpers der 1978 C3 in den 80 Jahren gab es kein Problem. ich habe die C3 nach Jahren gesehen und es waren keine Lackrisse in den Bumpers. Nach dieser Krise lasse ich auch an meiner C5 den EU-Heckpumper gegen einen US-Heckpumper tauschen. Ich möchte auch dieses Heck mit der gleichen Lack-Zusammensetzung lackiert bekommen, wie der Rest des Autos. Auch da werde ich vom Lackierer hören, das er keine Garantie übernimmt. Das ist dann vollkommen OK für mich. Bei den Vront Bumpers gibt es nur das Problem mit den Steinschlägen, wenn kein Weichmacher im Lack ist. Ich gehe halt Kompromisse ein.
Über das Schleifen und Polieren von neuem Lack möchte ich sagen....bei dem Lackieren von meinem Motorrad wollte ich extrem viel Klarlack drauf. Der Lack hatte nachher eine leichte Orangenhaut bekommen. Der Lack wurde komplett geschlieffen und poliert. Der schwarze Lack des Motorrad sah nachher wie Klavierlack aus.
Über die Kohlefaserspachtel die Millimeter dick aufgetragen wird möchte ich sagen....das habe ich echt noch nie gehört. Ich würde eine geschlieffende GFK-Karosse in Spritzspachtel setzen. Einige Wochen Zeit vergehen lassen. Dann wieder Schleifen und Grundieren.
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  C3 1969 neuer Inneraum Kosten? keineAhnung 13 22.339 14.07.2020, 06:42
Letzter Beitrag: Dranner74
  C3 Im Wandlerbereich Ölverlust/ Erfahrung?Rep.-Kosten putt-trainer 9 8.067 04.05.2020, 15:06
Letzter Beitrag: Hermann
  Kosten... SirTukator 10 2.969 17.05.2018, 21:08
Letzter Beitrag: Düsseldorfer
  Kosten für die Reparatur des Heckbumpers Steven_T 3 2.709 17.09.2017, 14:29
Letzter Beitrag: skipper
  Kosten Differential ninja1983 16 5.257 18.11.2014, 12:15
Letzter Beitrag: TheVette75

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com