Corvetteforum Deutschland
Dichtung Ansaugbrücke - Druckversion

+- Corvetteforum Deutschland (http://www.corvetteforum.de)
+-- Forum: Technikforen (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: C 3 Technikforum (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: Dichtung Ansaugbrücke (/showthread.php?tid=89325)



Dichtung Ansaugbrücke - Tom-Ulm - 27.09.2016

Guten Abend,

nachdem ich nun meine Ansaugbrücke entfernt habe stellt sich mir die Frage wie die 4 Dichtungen montiert sein müssen.
Es sind 2 Dichtungen die längs am Motor sind durch die der Motor mit dem Gemisch beatmet wird.
Die beiden anderen sind jeweils an der Stirn bzw Rückseite an Motor.
Jetzt war es bei mir so, dass die hintere Dichtung ÜBER der eigentlichen Ansaugdichtung waren die vorderen UNTER der Ansaugdichtung gewesen sind.
Weiß jemand wie es richtig sein Drüber oder Drunter der Ansaugdichtung.

Vielen Dank für eure Infos

Tom


- speutz - 27.09.2016

Die vorderen und hinteren Dichtungen werden in der Regel nicht verbaut, sondern durch eine Silikonwurst - Hochtemperatursilikon/ Dirko rot - von etwa 6- 8mm Dicke ersetzt.

Gruß
Reiner


- zuendler - 27.09.2016

Genau so siehts aus. Lass die Korkdinger weg, nimm Silikon.
Ebenso 2mm Silikonwurst um jeden Einlasskanal auf jeder Seite der Dichtung.
Um das alles zu machen darfst du aber nicht schnarchen bei der Arbeit, sonst zieht es an bevor der Intake drauf kommt.


- Tom-Ulm - 27.09.2016

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe bei Silikon halt immer die Angst (Rostbildung) wegen der Essigsäure die beim aushärten entsteht. Weiß allerdings nicht, ob das auch bei dem Hochtemperatur Silikon ist.

viele Grüße, Tom


- V8gaser - 27.09.2016

Scheibenkleber - geht einwandfrei.
Selbst HT Silikon hat irgendwie die Eigenart mit der Zeit undicht zu werden bzw sich zu lösen. aber mit Sikaflex zB hält das und bleibt dauerhaft dicht - nur wenns mal wieder runter muss wirst fluchen :-)
Selbst bei neueren Motoren bzw Dichtsätzen, bei denen diese Gummistreifen dabei sind, leg ich lieber ne satte Wurst Sikaflex.


- Wesch - 28.09.2016

Hallo

Bei mir waren die Stirndichtungen aus Gummi , und waren mittig am Motor durch eine Bohrung in der Stirnwand gehalten. Habe die Gummidichtungen dann mit Silikon Rot verklebt und hällt seitdem ich die Tripower verbaut habe.
Mir gefiel die Idee nicht, 5 mm dick Silikon zu verlegen.

Also es gibt mehrere Methoden, die funzen .

mfG. Günther


- stocki26 - 28.09.2016

hier ist es gut zu sehen

https://www.youtube.com/watch?v=1wVL0cjGmdI


- Tom-Ulm - 02.10.2016

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe..... kommende Woche bekomme ich meine Ansaugbrücke vom Eisstrahlen zurück und dann wird sie wieder eingebaut. Denke ich werde es auch so machen, dass ich zwar die Dichtungen nehme aber sie mit der Silikondichtmasse verbauen werde..... Damit wenigstes mein Motor " ganz dicht " ist :-)

Viele Grüße, Tom


- Conny D - 03.10.2016

Hallo Tom,
vielleicht probierst du mal eine Dichtmasse, die nicht auf Silikonbasis ist, sondern unter anaeroben Bedingungen den Endstatus erreicht. Silikondichtmassen brauchen teils mehrere Wochen, um den flüssigen Status zu verlieren und neigen dann schnell mal zu Undichtigkeiten.
Habe bei meiner Getriebeüberholung und zum Abdichten der Ansaugspinne dieses verwendet, kann ich uneingeschränkt empfehlen:
Dynatex

Grüßle Conny