Corvetteforum Deutschland
Hardtop C3 Info erwünscht - Druckversion

+- Corvetteforum Deutschland (http://www.corvetteforum.de)
+-- Forum: Technikforen (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: C 3 Technikforum (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: Hardtop C3 Info erwünscht (/showthread.php?tid=12457)

Seiten: 1 2 3 4


- Wesch - 18.07.2015

Hallo

Ich schliesse vorne immer zuerst und druecke dann hinten zu.
Auf genau im Gegenteil, zuerst hinten oeffnen, dann vorne oeffnen.

Werde dir Bilder senden vom Hartdtop an der Decke.

Das haengt in so einem speziellen Hardtopkran, so dass ich es ablassen koennte mit der Kurbel, ohne dafuer 4 Personen zu brauchen.

Mach ich zwar nicht, da ich das Ding nie montiere. Wozu auch ? Man hat ja das Softtop dabei fuer Schlechtwetterfahrten.

mfG. Günther


- Reckwem - 18.07.2015

Vielen Dank Günther! Prost!
Das hilft mir schon mal sehr.

An die Lösung für das Dach habe ich auch schon gedacht.
Bin gespannt wie Du das gelöst hast! Idee

Danke und Gruß Hallo-gruen
Markus


- Wesch - 18.07.2015

Hallo

Ich habe glaube ich das Ding von Ecklers, allerdings von Privat abgekauft.
Man findet aber auch andere Designs unter " Corvette hardtop hoist "

http://www.ecklerscorvette.com/corvette-hardtop-hoist-with-winch-1956-1996.html

Musste aber etwas abaendern, da man ne Deckenhoehe von 3,50 meter braucht, gebraucht man das Ding so wies gedacht ist. War aber kein Problem. Meine Kellerdecke ist 2.50 oder so hoch, also recht niedrig. Reicht nicht fuer ne Buehne, leider.

mfG. Günther


- Reckwem - 18.07.2015

Danke für den Link!

Mal sehen, was der hiesige Baumarkt so an Winden, Stahlseilen und Umlenkrollen hat. Idee

Euch allen ein schönes Wochenende!

Gruß Hallo-gruen
Markus


RE: Hardtop C3 Info erwünscht - YouKnowMO - 23.10.2020

Ist zwar schon ein älterer Tweed aber hätte zum Hardtop eine Frage.
Baut ihr das Softtop aus, wenn das Hardtop länger drauf bleiben sollte?
Ist es schwierig zum ausbauen und sollte das Softtop dann aufgespannt gelagert werden?


RE: Hardtop C3 Info erwünscht - stefan - 24.10.2020

Wenn du das Softtop ausbaust verstellst du ja die Geometrie und Spannung des Verdecks.

Ob man das dann wieder passend einbauen kann ? Ich glaube nur sehr schwer möglich.

Was bezweckst du mit dem Ausbau ?
Bei C3 Racecars sieht man oft das es Convertible mit Hardtop sind, wahrscheinlich um besser am Käfig und Interior arbeiten zu können.


RE: Hardtop C3 Info erwünscht - Wesch - 24.10.2020

Hallo

Zitat:Bei C3 Racecars sieht man oft das es Convertible mit Hardtop sind, wahrscheinlich um besser am Käfig und Interior arbeiten zu können.

Nein. Der Grund ist das Gewicht des Wagens. Cabrio ist leichter , durfte aber so nicht fahren.
Mit dem leichten Hardtop durfte es dann.

Das  Softtop könnte man ausbauen, wenn man die Position der B-Säulenbefestigung sehr gut markiert.
Ist die einzige Stelle, wo eingestellt wird.  Das schafft natürlich unheimlich Platz im  Gepäckraum.

Vorspannen für Lagerung mach ich auch nie, im Gegenteil, ich entlaste für die  Überwinterung , indem ich hinten
und vorne entriegele.  Ist zwar gegen die allgemeinen Ratschläge, aber funzt bei mir.

MfG. Günther


RE: Hardtop C3 Info erwünscht - YouKnowMO - 24.10.2020

Zitat:Vollzitat des Vorpostings entfernt! JR

Hey Günther, danke für Deine Antwort,
der Platzgewinn ist sicher gross, aber ich dachte auch, dass man nur so die Schraube in der Mitte des Deckels anbringen kann. Ich wollte das mal machen, aber wusste nicht wie ich an die Schraube rankommen soll. Das Verdeck ist ja im Weg.


RE: Hardtop C3 Info erwünscht - Wesch - 24.10.2020

Hallo

Die Schraube in der Mitte könntest du getrost vergessen, da die 68er die nie hatte .
Ist ne Aftermarketlösung von GM für eventuell schlecht eingestellte hinteres Gestänge ( beim Softtop ) , denke ich.
Also , wenn du nicht rankomst, vergiss die.

MfG. Günther


RE: Hardtop C3 Info erwünscht - RainerR - 24.10.2020

So ein Hardtop ist sperrig und wiegt auch etliche Kilos, ist also für eine Person sehr schwierig ab und auf zu bauen. Man braucht also wohl mindestens eine zweite Person dazu. Oder man baut irgendeine Kranmimik an die Decke der Garage. Kostet dann aber auch noch einige Euros, sollte man nicht vergessen. Und ob der Garagenhersteller die zusätzliche Dachbelastung freigibt.

Gruss RainerR