Corvetteforum Deutschland
Noch einmal VA Bremse - Druckversion

+- Corvetteforum Deutschland (http://www.corvetteforum.de)
+-- Forum: Technikforen (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: C 1 Technikforum (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=2)
+--- Thema: Noch einmal VA Bremse (/showthread.php?tid=103897)



Noch einmal VA Bremse - signato - 01.04.2021

Hallo Zusammen,

nachdem ich die langen und kurzen Bremsbeläge an meiner VA nun richtig sortiert montiert habe,
ist das Überbremsen der HA tatsächlich vorbei.
Allerdings ist jetzt die Bremswirkung vorne links stärker, was auch durch verschiedene Einstellungen nicht zu beheben ist.
Durch das Umsortieren der Bremsbacken li. und re. sind jetzt natürlich bereits auf eine Trommel eingebremste Beläge plötzlich mit der "falschen" Trommel konfrontiert.
Ich habe mir deshalb 2 neue Trommeln und einen Satz VA Beläge bestellt, um für symmetrische Verhältnisse zu sorgen.
Mein bestelltes Chilton Manual ist erst für Mitte April angekündigt, deshalb meine Frage:

Gibt es beim Trennen der vorderen Trommel von der Nabe irgendetwas zu beachten?
Einfach die Nabe mit der Presse aus der Trommel drücken? Anwärmen?

Übrigens bin ich mit dem Ergebnis meiner Winterarbeit am Fahrwerk (neue Gummis, neue Bilsteiner, neue Blattfederliner ) recht zufrieden -
kein Quieken mehr beim Ein- und Ausfedern, die Bilsteiner dämpfen gut aber nicht unkomfortabel. 

Frohe Ostern
Stefan


RE: Noch einmal VA Bremse - C1-Matthias - 01.04.2021

Hallo Stefan,

um die Bremstrommeln von den Naben zu trennen benötigst du keine Presse. Leg ein Stück Holz auf den Boden und schlag die Nabe dort drauf, dann löst sich die Trommel. Das habe ich vergangene Woche auch mal wieder machen müssen, da meine 62er alle Radlager neu bekommt.

Gruß
Matthias


RE: Noch einmal VA Bremse - signato - 07.04.2021

Hallo Matthias und an Alle,

Deine Holzklotz - Aufschlagmethode hat die Trommel sofort gelöst - vielen Dank für den Tipp.
Ich habe mir die Trommeln und Beläge von Raybestos besorgt, der Raybestostrommel fehlt allerdings die Rille für die
Schwingungsdämpfer - Feder. Eine Probefahrt ist wegen des Wetters wohl erst Ende der Woche möglich, ich werde dann ja hören,
ob die Federn entbehrlich sind.

Schöne Grüße aus dem winterlichen Süden
Stefan


RE: Noch einmal VA Bremse - thron1 - 09.04.2021

(01.04.2021, 19:30)signato schrieb: nachdem ich die langen und kurzen Bremsbeläge an meiner VA nun richtig sortiert montiert habe,
ist das Überbremsen der HA tatsächlich vorbei.
Stefan, verstehe ich das richtig? Das Überbremsen der HA liegt nicht (nur) am Einkreisbremssystem 😳? Ich dachte das wäre bei der C1 normal und für mich ja auch nachvollziehbar; gleiche Bremslast auf allen vier Rädern und dann HA entlastet = HA blockieren.
VG
Ingo


RE: Noch einmal VA Bremse - signato - 14.04.2021

Hallo an Alle,

an meiner Vorderachse sind nun neue Trommeln und neue Beläge (beides von Raybestos) in der richtigen Anordnung montiert.
Nach ein paar vorsichtigen Einbremsmanövern kann ich nun beim Bremsen das Lenkrad loslassen und die Corvette bleibt in der Spur.
Auch das Überbremsen der HA ist nicht mehr aktuell. Keine Geräusch auch ohne die Federn um die Trommeln.

Die geringere Bremskraft an der HA kommt, wie Matthias schon beschrieben hat, von den kleineren Bremszylindern hinten.

Meine HA hat ursprünglich überbremst, weil 1. die Beläge an der VA falsch montiert waren und so keine ausreichende Servowirkung entstehen konnte,
und 2. weil die alten Trommeln an der VA mit ihre Riefen wohl keinen guten Reibpartner für die Beläge mehr darstellten. Genaugenommen hat die C1
nicht hinten überbremst, sondern vorne zu wenig.

Mich hat das dauernde Blockieren an der HA  total genervt (und verunsichert), weswegen ich auch schon über den Einbau eines Bremsdruckreduzierventils für die HA, bzw über eine Umbau auf Scheiben an der VA nachgedacht habe. 
Jetzt bin ich mit meiner AWD (All Wheel Drums) Lösung happy.

Hoffentlich wird es bald wärmer - Grüße
Stefan