corvetteforum.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Galerie Datenbank Boardregeln Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

corvetteforum.de » Technikforen » C7 Technikforum » C7 Z06 Technikforum » Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Impressum | » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (12): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ZR1951 ZR1951 ist männlich
Full Supporter


[meine Galerie]


Dabei seit: 22.11.2014
Beiträge: 693
Alter: 66
Herkunft: Ludwigsburg Baureihe: C7Z06 Baureihe: Audi A3 Cabrio Baujahr,Farbe: 2014, misanorot Baureihe: C7 Z06 Cabrio Baujahr,Farbe: 2015 , Daytona Sunrise Corvette-Generationen: C7 (2014- )
Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein guter Freund hat die Daten mit einer 100hz vbox analysiert und eine Tagesleistung nach EWG von 610-615 PS errechnet sind nach DIN ca. 625 PS . Das Update des Kompressor hat also was die Leistungsstabilität angeht gar nichts gebracht . Es ist wahrscheinlich so wenn man einen guten Motor , Kompressor , blasenarme Ladeluftkühlung usw. bekommt hat man eben Glück gehabt.
Gruß
Dieter
03.05.2017 15:08 ZR1951 ist offline E-Mail an ZR1951 senden Beiträge von ZR1951 suchen Nehmen Sie ZR1951 in Ihre Freundesliste auf
galaxy7
Top Member


images/avatars/avatar-14634.gif

[meine Galerie]


Dabei seit: 15.06.2015
Beiträge: 220
Herkunft: DE-Stuttgart Baureihe: C6 GS Baujahr,Farbe: 2010, Torch red Corvette-Generationen: C6 (2005-2013)
RE: Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das würde erklären, warum die C7 Z06 bei gleichem Motor, geringerem Gewicht und besserem cw-Wert nicht schneller als der Camaro ZL1 ist. Der hat in den Tests keinerlei Kühlprobleme gezeigt.

https://www.google.de/amp/www.roadandtra...-z06-drag-race/

Ziemlich peinlich für GM und das teure Corvette-Flaggschiff.

Somit ist die C7 Z06 weiterhin keine sinnvolle Upgrade-Alternative für unsere C6-GS
Kopfschütteln Kopfschütteln Kopfschütteln

Gruß Armin

__________________

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von galaxy7 am 03.05.2017 19:17.

03.05.2017 19:12 galaxy7 ist offline E-Mail an galaxy7 senden Beiträge von galaxy7 suchen Nehmen Sie galaxy7 in Ihre Freundesliste auf
ZR1951 ZR1951 ist männlich
Full Supporter


[meine Galerie]


Dabei seit: 22.11.2014
Beiträge: 693
Alter: 66
Herkunft: Ludwigsburg Baureihe: C7Z06 Baureihe: Audi A3 Cabrio Baujahr,Farbe: 2014, misanorot Baureihe: C7 Z06 Cabrio Baujahr,Farbe: 2015 , Daytona Sunrise Corvette-Generationen: C7 (2014- )
Themenstarter Thema begonnen von ZR1951
RE: Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Armin das sehe ich nicht so , man kann eine GS nie und nimmer mit einer Z06 vergleichen denn da stehen Welten dazwischen das kann man nicht vergleichen eine ganz andere Leistungsklasse auch mit weniger Leistung wenn sie mal einbricht . Übrigens kann ich noch nicht davon berichten dass mir mit der Z06 die Leistung weggebrochen ist bin voll zufrieden , aber ich bewege sie auch nicht auf dem Track dafür ist sie ohne Veränderungen am Motor auch nicht gebaut . Ich hatte mal die Gelegenheit eine C7 Stingray zu fahren für mich keine Alternative was die Leistungentfaltung angeht und ein Camaro auch nicht ist ein ganz anderes Niveau .
Gruß
Dieter
03.05.2017 19:37 ZR1951 ist offline E-Mail an ZR1951 senden Beiträge von ZR1951 suchen Nehmen Sie ZR1951 in Ihre Freundesliste auf
Davedigga
Full Member


[meine Galerie]


Dabei seit: 17.01.2016
Beiträge: 63
Alter: 37
Herkunft: Usedom Baureihe: C6 Z06 Baujahr,Farbe: 2008 Corvette-Generationen: C6 (2005-2013)
RE: Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ZR1951
Ein guter Freund hat die Daten mit einer 100hz vbox analysiert und eine Tagesleistung nach EWG von 610-615 PS errechnet sind nach DIN ca. 625 PS . Das Update des Kompressor hat also was die Leistungsstabilität angeht gar nichts gebracht . Es ist wahrscheinlich so wenn man einen guten Motor , Kompressor , blasenarme Ladeluftkühlung usw. bekommt hat man eben Glück gehabt.
Gruß
Dieter


Jetzt mal ne blöde Frage, was hat denn die neue z06 auf dem Prüfstand Original gemessen?
Wenn man sich so einige Videos ansieht dann kommen die meisten immer auf ca. 570PS aufn Prüfstand.

Gruß
Dave

__________________
Wohin fährst du ?" "Egal,Hauptsache ich bin als erster da"
03.05.2017 19:43 Davedigga ist offline E-Mail an Davedigga senden Beiträge von Davedigga suchen Nehmen Sie Davedigga in Ihre Freundesliste auf
Freistaat Freistaat ist männlich
Italo-Treter


images/avatars/avatar-7798.jpg

[meine Galerie]


Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 2.000
Herkunft: Freistaat Bayern Baureihe: Italiener Baujahr,Farbe: 2000 - giallo modena Baureihe: Kleiner Italiener Baujahr,Farbe: 2000 - rosso corsa
RE: Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Davedigga

Jetzt mal ne blöde Frage, was hat denn die neue z06 auf dem Prüfstand Original gemessen?
Wenn man sich so einige Videos ansieht dann kommen die meisten immer auf ca. 570PS aufn Prüfstand.


Ich hol mir schon mal ne Tüte Chips und ne Flasche Wein für das, was da jetzt wieder für Stories kommen. Popcorn

__________________

03.05.2017 19:52 Freistaat ist offline E-Mail an Freistaat senden Homepage von Freistaat Beiträge von Freistaat suchen Nehmen Sie Freistaat in Ihre Freundesliste auf
ZR1951 ZR1951 ist männlich
Full Supporter


[meine Galerie]


Dabei seit: 22.11.2014
Beiträge: 693
Alter: 66
Herkunft: Ludwigsburg Baureihe: C7Z06 Baureihe: Audi A3 Cabrio Baujahr,Farbe: 2014, misanorot Baureihe: C7 Z06 Cabrio Baujahr,Farbe: 2015 , Daytona Sunrise Corvette-Generationen: C7 (2014- )
Themenstarter Thema begonnen von ZR1951
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diese Z06 stand etwas besser im Futter das ist wie man so liest und hört leider sehr unterschiedlich man kann da keine einheitliche Linie sehen was auch aus meiner Sicht sehr schade ist denn das Auto ist eigentlich rundum gelungen. Im Bereich von 190-200 km/h standen bereits 595 PS zur Verfügung was ja nicht ganz schlecht ist , aber dann kommt eben bei dieser Vette nicht mehr so richtig viel warum auch immer . Ab 250 km/h kommt dann auch das Stage 3 zum tragen was ebenfalls bremst . Die Schaltwechsel darf man auch nicht unterschlagen denn die Zeit auf 200 km/h in 11sec. ist nicht schlecht aber bei einem Schalter geht das noch ein Tick besser so um die 10,6-10,8 müßten machbar sein außerdem die 0-100km/h in 3,6 sec . Sind für einen Schalter beachtlich den die A8 hat den Vorteil der eigenen Vorspannung im Getriebe was bei der Traktion von Vorteil ist . Es ist offensichtlich so dass das 2017er Modell gegenüber einer 2015er keinen Vorteil hat , wenn man Pech hat und eine Gurkenmotor erwischt hilft nur optimieren .
Gruß
Dieter

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von ZR1951 am 03.05.2017 20:00.

03.05.2017 19:52 ZR1951 ist offline E-Mail an ZR1951 senden Beiträge von ZR1951 suchen Nehmen Sie ZR1951 in Ihre Freundesliste auf
galaxy7
Top Member


images/avatars/avatar-14634.gif

[meine Galerie]


Dabei seit: 15.06.2015
Beiträge: 220
Herkunft: DE-Stuttgart Baureihe: C6 GS Baujahr,Farbe: 2010, Torch red Corvette-Generationen: C6 (2005-2013)
RE: Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ZR1951
Armin das sehe ich nicht so , man kann eine GS nie und nimmer mit einer Z06 vergleichen denn da stehen Welten dazwischen das kann man nicht vergleichen eine ganz andere Leistungsklasse auch mit weniger Leistung wenn sie mal einbricht . Übrigens kann ich noch nicht davon berichten dass mir mit der Z06 die Leistung weggebrochen ist bin voll zufrieden , aber ich bewege sie auch nicht auf dem Track dafür ist sie ohne Veränderungen am Motor auch nicht gebaut . Ich hatte mal die Gelegenheit eine C7 Stingray zu fahren für mich keine Alternative was die Leistungentfaltung angeht und ein Camaro auch nicht ist ein ganz anderes Niveau .
Gruß
Dieter


Hallo Dieter,

Fahrbarkeit ist auch ein Leistungsmerkmal, und da setzen C7-GS und der Camaro ZL1 offensichtlich neue Maßstäbe. Siehe Video bei ca. 10:30
https://m.youtube.com/watch?v=E0amO_lJks8

Die Entwicklung der C7 Z06 scheint dagegen irgendwie noch nicht abgeschlossen, und löst deshalb bei mir (noch) keinen Will-haben-Reflex aus.

Gruß Armin

__________________

03.05.2017 20:38 galaxy7 ist offline E-Mail an galaxy7 senden Beiträge von galaxy7 suchen Nehmen Sie galaxy7 in Ihre Freundesliste auf
ZR1951 ZR1951 ist männlich
Full Supporter


[meine Galerie]


Dabei seit: 22.11.2014
Beiträge: 693
Alter: 66
Herkunft: Ludwigsburg Baureihe: C7Z06 Baureihe: Audi A3 Cabrio Baujahr,Farbe: 2014, misanorot Baureihe: C7 Z06 Cabrio Baujahr,Farbe: 2015 , Daytona Sunrise Corvette-Generationen: C7 (2014- )
Themenstarter Thema begonnen von ZR1951
RE: Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Z06 ist ein sehr gut zu beherrschendes Auto woher würden sonst die guten Trackzeiten kommen .
03.05.2017 21:06 ZR1951 ist offline E-Mail an ZR1951 senden Beiträge von ZR1951 suchen Nehmen Sie ZR1951 in Ihre Freundesliste auf
stefan1964 stefan1964 ist männlich
Top-Supporter


images/avatars/avatar-3958.jpg

[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.207
Alter: 52
Herkunft: OWL Baureihe: C6, C2 Baujahr,Farbe: 427 60th, 65 396 Kennzeichen: zu groß Corvette-Generationen: C2 (1963-1967); C6 (2005-2013)
RE: Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ZR1951
auf dem Track dafür ist sie ohne Veränderungen am Motor auch nicht gebaut . Gruß
Dieter


Sagt wer? Quelle wäre interessant.

__________________
Gruß
StefanGroßes Grinsen


03.05.2017 22:13 stefan1964 ist offline E-Mail an stefan1964 senden Beiträge von stefan1964 suchen Nehmen Sie stefan1964 in Ihre Freundesliste auf
KalleC6R
Support Member


images/avatars/avatar-14750.jpg

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.09.2009
Beiträge: 336
Herkunft: Brandenburg Baureihe: C7Z06 R Speciale Baujahr,Farbe: 2016
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ZR1951
aber dann kommt eben bei dieser Vette nicht mehr so richtig viel warum auch immer. Es ist offensichtlich so dass das 2017er Modell gegenüber einer 2015er keinen Vorteil hat , wenn man Pech hat und eine Gurkenmotor erwischt hilft nur optimieren .
Gruß
Dieter




Dieter, ich möchte weder Deine Einschätzung "hat gar nichts gebracht" noch die da oben teilen.
Woraus willst Du denn wissen, dass es ausgerechnet an Leistungsstabilität fehlte ??
Über die Daten (Öl, Wasser, LL-Temp) ist doch gar nichts bekannt, nur das dieses Fahrzeug wohl erst 4.000 km gefahren hat.

Ich will Dir mal ein Gegenbeispiel sagen; habe gerade eine Z gefahren und sagte den Besitzer, dass er nur auf 7 Zylinder fährt, das Auto zieht nicht richtig durch. Die Temperaturen waren Top, Ladedruck nur die Beschleunigung nicht. Der Besitzer schaute mich ungläubig an, dachte sein Auto läuft Top, fuhr dann aber tatsächlich zum Service.

Ergebnis einer Diagnose:
"Fuel Rail Pressure to low" und "Random Misfire detected", auf Deutsch Fehlzündung erkannt. Weitere Fehler im Catalyst und Oxygen Sensor. Getankt hat er 102 von Aral, soll ja gut sein, sagt man Grübeln King

Dieter, manchmal sind es Kleinigkeiten mit großer Wirkung OK!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von KalleC6R am 03.05.2017 23:18.

03.05.2017 23:11 KalleC6R ist offline Beiträge von KalleC6R suchen Nehmen Sie KalleC6R in Ihre Freundesliste auf
GFoL GFoL ist männlich
Full Supporter


images/avatars/avatar-8883.jpg

[meine Galerie]


Dabei seit: 12.07.2011
Beiträge: 803
Herkunft: LE Baureihe: C7 Baujahr,Farbe: rot Corvette-Generationen: C7 (2014- )
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine auf 7 Zylinder laufende Z06 wirft also keine Abgaskontrollleuchte - auch nicht bei Abgasrelevanten Fehlern trotz Euro 6. Bahnt sich hier der nächste Abgasskandal an?
03.05.2017 23:38 GFoL ist offline E-Mail an GFoL senden Beiträge von GFoL suchen Nehmen Sie GFoL in Ihre Freundesliste auf
KalleC6R
Support Member


images/avatars/avatar-14750.jpg

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.09.2009
Beiträge: 336
Herkunft: Brandenburg Baureihe: C7Z06 R Speciale Baujahr,Farbe: 2016
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von GFoL
Eine auf 7 Zylinder laufende Z06 wirft also keine Abgaskontrollleuchte - auch nicht bei Abgasrelevanten Fehlern trotz Euro 6. Bahnt sich hier der nächste Abgasskandal an?



Das war spaßig gemeint, es fühlte sich so langsam an wie auf 7 Zylinder

Aber Deine Frage ist interessant, welcher abgasrelevante Fehler sollte denn erscheinen Hilfe!!
03.05.2017 23:52 KalleC6R ist offline Beiträge von KalleC6R suchen Nehmen Sie KalleC6R in Ihre Freundesliste auf
ZR1951 ZR1951 ist männlich
Full Supporter


[meine Galerie]


Dabei seit: 22.11.2014
Beiträge: 693
Alter: 66
Herkunft: Ludwigsburg Baureihe: C7Z06 Baureihe: Audi A3 Cabrio Baujahr,Farbe: 2014, misanorot Baureihe: C7 Z06 Cabrio Baujahr,Farbe: 2015 , Daytona Sunrise Corvette-Generationen: C7 (2014- )
Themenstarter Thema begonnen von ZR1951
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kalle ganz zu Beginn hatte ich ja von den kleinen Problemen mit großer Wirkung geschrieben , damit meinte ich den Gurkenmotor und eben das nachbessern dass dann eben gemacht werden muß . Im übrigen bin ich immer noch der Meinung dass Serie eben Serie ist aber eben mit kleinen Abweichungen die aber diese Leistungsunterschiede nicht erklären .
Gruß
Dieter

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ZR1951 am 04.05.2017 07:50.

04.05.2017 07:49 ZR1951 ist offline E-Mail an ZR1951 senden Beiträge von ZR1951 suchen Nehmen Sie ZR1951 in Ihre Freundesliste auf
Macki Macki ist männlich
Full Member


[meine Galerie]


Dabei seit: 10.11.2013
Beiträge: 85
Alter: 32
Herkunft: Südhessen Baureihe: C6 ZR1 Baujahr,Farbe: 2010 Cyber Grey
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von KalleC6R
Getankt hat er 102 von Aral, soll ja gut sein, sagt man Grübeln King


Ist es auch, mit Abstand der beste Sprit, den man an einer normalen Tankstelle erwerben kann.
Wenn das Auto Probleme hat, kann der Sprit nix dafür Augenrollen
04.05.2017 08:34 Macki ist offline E-Mail an Macki senden Beiträge von Macki suchen Nehmen Sie Macki in Ihre Freundesliste auf
Maseratimerlin   Zeige Maseratimerlin auf Karte Maseratimerlin ist männlich
Forumsbannerverwahrer


images/avatars/avatar-14392.gif

[meine Galerie]


Dabei seit: 15.02.2006
Beiträge: 18.503
Alter: 57
Herkunft: Recklinghausen/San Baronto Baureihe: C7 GS Convertible 2017 Baujahr,Farbe: AdmiralBlue/Adrenali nRed Baureihe: C 3 T-Top Coupe Baujahr,Farbe: 1972 War Bonnet Yellow Baureihe: C 2 Convertible Baujahr,Farbe: 1967MarinaBlue/Brigh tBlue Kennzeichen: 2003 Chevrolet Silverado Corvette-Generationen: C2 (1963-1967); C3 (1968-1982); C7 (2014- )
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Prof.Dr.-Ing. M. Weclas, Prof.Dr.-Ing. H-J. Tretow, Dipl.-Ing. (FH) J. Bernstein, Dipl.-Ing. (FH) J. Wellmann
Institut für Fahrzeugtechnik der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg Keßlerplatz 12 90489 Nürnberg sind anderer Meinung


Zitat:
Es wurde festgestellt, dass keiner der beiden Hochoktankraftstoffe relevante Mehrleistung, Drehmomentzuwachs, Verbrauchsersparnis oder Performancegewinn bringt. Die festgestellten Differenzen liegen unter etwa 2% d.h. an der Messgenauigkeitsgrenze. Leistungsmäßig war der Referenzkraftstoff (herkömmliches Super Plus von Esso 98 ROZ) dem Kraftstoff V-Power (100 ROZ) von Shell sogar messbar knapp überlegen. Im unteren Teillastbereich lässt sich bei den Hochoktankraftstoffen eine minimale, jedoch kaum wahrnehmbare Verbrauchsersparnis feststellen, die aber in keinem Verhältnis zum Mehrpreis und den Angaben der Kraftstoffhersteller steht. In konventionellen, weniger auf Leistung ausgelegten Ottomotoren ist eine noch geringere Auswirkung zu erwarten.-


Gruß

Edgar

__________________

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Maseratimerlin am 04.05.2017 08:53.

04.05.2017 08:51 Maseratimerlin ist offline E-Mail an Maseratimerlin senden Homepage von Maseratimerlin Beiträge von Maseratimerlin suchen Nehmen Sie Maseratimerlin in Ihre Freundesliste auf
KalleC6R
Support Member


images/avatars/avatar-14750.jpg

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.09.2009
Beiträge: 336
Herkunft: Brandenburg Baureihe: C7Z06 R Speciale Baujahr,Farbe: 2016
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dieter, fährt man (wie die ABSC) mit einer Z bei den kühlen Temperaturen im März, beschleunigt man wie im Test bei der ABSC meinet wegen von 100-200 Km/h oder 300 durch, dann sieht man, (vorausgesetzt das Auto ist in Ordnung) dass sich die Frage der Leistungsstabilität des Kühlsystems bei diesen Temperaturen während der Fahrt gar nicht stellt.

Schau mal, schon mit der 2015/2016 er Z (Serie) ist es möglich, im März bei Rundenzeiten um 2.00 min (sicherlich wird es Leute geben, die schneller sind) auf dem Lausitzring eine Menge Spaß zu haben. Ein "Gurkenmotor" kann ich da nicht feststellen. Die 2017er wird mit Sicherheit thermisch im Vorteil sein und warten wir es mal ab, wie sich die Dinge bei Vollgasfahrten im Sommer oder auf der Rennstrecke dann wirklich darstellen.

Hoffentlich gibt es Leute, die ihre Daten teilen Prost!
Dateianhang:
jpg Thermik 9 Runden.jpg (121 KB, 2753 mal heruntergeladen)
04.05.2017 10:38 KalleC6R ist offline Beiträge von KalleC6R suchen Nehmen Sie KalleC6R in Ihre Freundesliste auf
zuendler   Zeige zuendler auf Karte
Top-Supporter


images/avatars/avatar-10382.gif

[meine Galerie]


Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 9.052
Alter: 37
Herkunft: Karlsruhe Baureihe: C3 zz502 Baujahr,Farbe: 1969, maroon
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Maseratimerlin
Prof.Dr.-Ing. M. Weclas, Prof.Dr.-Ing. H-J. Tretow, Dipl.-Ing. (FH) J. Bernstein, Dipl.-Ing. (FH) J. Wellmann
Institut für Fahrzeugtechnik der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg Keßlerplatz 12 90489 Nürnberg sind anderer Meinung


Zitat:
Es wurde festgestellt, dass keiner der beiden Hochoktankraftstoffe relevante Mehrleistung, Drehmomentzuwachs, Verbrauchsersparnis oder Performancegewinn bringt. Die festgestellten Differenzen liegen unter etwa 2% d.h. an der Messgenauigkeitsgrenze. Leistungsmäßig war der Referenzkraftstoff (herkömmliches Super Plus von Esso 98 ROZ) dem Kraftstoff V-Power (100 ROZ) von Shell sogar messbar knapp überlegen. Im unteren Teillastbereich lässt sich bei den Hochoktankraftstoffen eine minimale, jedoch kaum wahrnehmbare Verbrauchsersparnis feststellen, die aber in keinem Verhältnis zum Mehrpreis und den Angaben der Kraftstoffhersteller steht. In konventionellen, weniger auf Leistung ausgelegten Ottomotoren ist eine noch geringere Auswirkung zu erwarten.-


Gruß

Edgar


Sorry, wer hat den behauptet, dass hochoktaniger Kraftstoff per se mehr Leistung bringt?
Wer darauf raus will hat von der Physik keine Ahnung. Traurig dass dafür eine halbe FH-Belegschaft
als Quellenangabe angezogen wird. Aber wahrscheinlich ist das nur ein aus dem Kontext gerissener
Teil einer Studie. Welche Umstände zustande kommen müssen um diesen Kraftstoff auszureizen sollte
den Herren ja bekannt sein.

__________________
gruss,
zuendler

Mein C3 Teile Flohmarkt Aktualisiert: 05.01.2016
04.05.2017 10:55 zuendler ist offline E-Mail an zuendler senden Homepage von zuendler Beiträge von zuendler suchen Nehmen Sie zuendler in Ihre Freundesliste auf
Guenther G
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Selbst den Testredakteuren fällt ja die Minderleistung der C7 Z06 beim Fahren nicht auf. Jetzt hatte besagtes 2017 Exemplar zwar erstmalig bessere Fahrleistungen, aber dennoch waren die Messwerte auch bloß für ca. 620 PS gut.
In einem anderen Test lief das gleiche Auto dann wieder deutlich schlechter und insofern scheinen die Modifikationen beim aktuellen Modelljahr auch nicht so zielführend zu sein.
Ein 102-Oktan Benzin bietet höhere Reserven im Hinblick auf Klopffestigkeit (missfire), allerdings ist mit den Datenständen der Serienhersteller keine nennenswerte Mehrleistung zu erwarten.

Gruß Guenther

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Guenther G am 04.05.2017 12:06.

04.05.2017 11:52
Corvalex   Zeige Corvalex auf Karte Corvalex ist männlich
Top-Supporter


[meine Galerie]


Dabei seit: 02.01.2011
Beiträge: 1.288
Alter: 43
Herkunft: Hamburg Baureihe: C6 Ls3 Baujahr,Farbe: 2010 Corvette-Generationen: C6 (2005-2013)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Wirkung von höheroktanigem Treibstoff wird man nicht herausfinden, wenn man Texte aus dem Internet von 16 Jahre zurückliegenden Arbeiten herauskopiert, die an einem Fahrzeug getestet wurden, dessen Motorkonzeptionsphase fast 30 Jahre zurückliegt (Motronic 2.4.1).

Da muss man sich schon mal die Mühe machen, sich in sein Auto setzen, den Datenlogger anschließen und die Falltiefen der Klopfregelung analysieren. ....und staunen!

Mit dem überragenden physikalischen Wissen, welches die Forumsmitglieder hier haben, sollte das kein großes Problem sein.

__________________
Gruß Alex


04.05.2017 12:19 Corvalex ist offline E-Mail an Corvalex senden Beiträge von Corvalex suchen Nehmen Sie Corvalex in Ihre Freundesliste auf
Guenther G
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke ob 98, 100 oder 102 Oktan Benzin tut in den Tests bei kühlen Temperaturen draußen nichts zur Sache und auf dem Leistungsprüfstand bezweifel ich auch einen deutlichen Vorteil des teuren Edelsprits.
Das Modelljahr 2017 scheint sich weiterhin von den beiden letzteren Jahrgängen nicht wesentlich zu unterscheiden.
Es ist wohl auch äußerst schwierig eine Z06 in der Motorleistung zu bewerten, da diese ständig in der maximalen Höhe variiert und von äußeren Rahmenbedingungen abhängt. Darüber hinaus gibt es wohl vereinzelt ein paar gutgehende Examplare.
Das ist so mein Fazit aus den bisherigen Postings

Gruß Guenther
04.05.2017 14:42
Seiten (12): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte » [Statistik] [Profil] [PN-Box] [Kalender] [Mitglieder] [Suche] [Foren] [Portal]  [FORUMSHOP]  Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
corvetteforum.de » Technikforen » C7 Technikforum » C7 Z06 Technikforum » Vergleichstest AMG GTR vs. C7Z06 in der ABSC



Powered by Burning Board 2.1.3 © 2001-2003 WoltLab GmbH