corvetteforum.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Galerie Datenbank Boardregeln Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

corvetteforum.de » Technikforen » C 4 Technikforum » Klappscheinwerfer C4 Impressum | » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Klappscheinwerfer C4  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
brazzelpeter   Zeige brazzelpeter auf Karte brazzelpeter ist männlich
Junior Member


[meine Galerie]


Dabei seit: 20.06.2016
Beiträge: 45
Alter: 54
Herkunft: waldsolms Baureihe: C 4 Baujahr,Farbe: 93, black rose Baureihe: chevy g20, MB w107, w116 Corvette-Generationen: C4 (1984-1996)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die plastekupplungen auch auf der rechten seite austauschen, ohne den motor zu zerlegen? klar, geht...

das problem: auf der linken seite is alles ganz einfach (so wie im youtube video beschrieben) nachdem der motor abmontiert ist, das gehäuse oben, wo das zahnrad drinsitzt, aufschrauben und zahnrad einfach herausheben..

auf der rechten seite geht das mit dem herausheben nach öffnen des deckels aber nicht einfach. grund: die ganze konstruktion ist einfach gespiegelt. der umlaufende, verdickte rand des zahnrades liegt jetzt unten, untervder schnecke, wenn man jetzt dran ruckelt, kommt das zahnrad nicht an der schnecke vorbei.

was tun? motor aufschrauben und schnecke rausholen? o weia, nur was für geübte schrauber und trotzdem kniffelig...

geht auch anders: da die plastikkupplungen innen im zahnrad ja zerbröselt sind, sitzt das zahnrad nicht mehr richtig fest auf der metallspindel. da die metallspindel unten im deckel fast spielfrei im lager des deckels sitzt, kann spindel mit verbundenem plastikzahnrad nicht genügend zur seite bewegt werden, um das ganze an der schnecke vorbei zu bewegen.
lösung: spindel mit einer hand ins lager gedrückt halten und mit der anderen mit einem stumpfen messer rundherum, mit geduld und spucke, das zahnrad noch oben heraushebeln, bis das zahnrad etwas höher auf der spindel sitz, dann kippen und ruckeln: raus isses (weil nun durch das zusätzlich entstandene spiel, der winkel größer wird, geht das zahnrad mit einem kleinen ruck an der schnecke vorbei und bleibt unbeschädigt).

beim wiedereinbau das gleiche, nur umgekehrt: zahnrad (mit den neuen rollen drin) noch nicht bündig verpressen, sondern noch etwas offen stehen lassen (sodass die rollen noch halb zu sehen sind), spindelfuß ins lager des deckels (mit den unterlegscheiben) einsetzen und mit (vorsichtigen) hammerschlägen rundherum auf die oberseite des zahnrades das zahnrad an der schnecke vorbei mit der spindel bündig verpressen. um die oberseite des zahnrades zu schonen, nicht direkt aufs kunstoff schlagen, sondern z.b. großen schraubenschlüssel drunter legen...

noch ein alternativer tipp für die remonatge von meinem freund henk aus belgien: fünf nebeneinander liegende zahnradnuten des plastikzahnrades durch die untere umrandung erweitern (auffräsen mit dem dremel). dann geht das zahnrad zukünftig auch links ganz einfach raus und rein. der stabilität des zahnrades tut das keinen abbruch. nicht vergessen: die nach unten aufgefrästen nuten oben auf dem decke kennzechnen, damit man bei der nächsten demontage weiss, wie das zahnrad stehen muss, damit mans rauskriegt...

viel spass beim basteln...
05.03.2017 21:33 brazzelpeter ist offline E-Mail an brazzelpeter senden Beiträge von brazzelpeter suchen Nehmen Sie brazzelpeter in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] [Statistik] [Profil] [PN-Box] [Kalender] [Mitglieder] [Suche] [Foren] [Portal]  [FORUMSHOP]  Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
corvetteforum.de » Technikforen » C 4 Technikforum » Klappscheinwerfer C4



Powered by Burning Board 2.1.3 © 2001-2003 WoltLab GmbH