C7 gegen C7 Z06
#91
Doch hat beim Camaro sehr wohl damit zu tun, eine wenig offene Drosselklappe hat kein Ansauggeräusch und natürlich chocked es auch den Motor nieder = leise. Das US Camaro OS macht das nämlich nicht, nur die EU Version. Mike vom Geiger hat das aber geknackt. Damit kann Tester ruhig Vollgas geben beim Test aber es passiert halt nichts. Die c7 macht nur die Klappen zu
  Zitieren
#92
Moment, nicht dass wir (ich) nun ein Missverständnis haben: Zwink

Dass die kaum vorhandene Gassannahne des Camaros im Bereich 50-60 km/h / 3. Gang emissionsrechtliche Gründe hat (=Messung Durchfahrtgeräusch), das ist mir klar. Meine vorseitige Frage zur Drosselklappe bezog sich allein auf die Corvette C7 (GS). Daher habe ich dein Diagramm auch so verstanden, dass es die Drosselklappenwerte der C7 zeigt. Und dass diese Werte immer so sind - d.h. auch außerhalb der Messung des Durchfahrtgeräuschs. Also beispielsweise wenn man aus dem Stand Vollgas gibt.

Bis hierhin hoffentlich richtig verstanden... Zwink

Meine weitere kurze Anmerkung zum Camaro war insofern nur noch allgemeiner Natur: Dass auch bei dem die Droselklappe vermutlich nicht immer voll auf geht, also ähnlich aussieht wie auf deinem Diagramm zur C7 GS - und zwar ebenfalls auch außerhalb der Messung des Durchfahrtgeräusches. Denn außerhalb dieser Messung beschleunigen Camaro und Corvette C7 ja nahezu identisch.

Jedenfalls meine ich, folgendes (hoffentlich) verstanden zu haben: Während der Camaro im Fahrgeräusch-Messbereich (i) kaum Gas annimmt und (ii) die Klappen schließt, macht die C7 einfach nur die Klappen zu. Erstaunlich, dieser Unterschied. Denn immerhin steht bei beiden Autos ja der gleiche Standgeräusch-Wert (bei AT-Modellen: 95 dB)im Fahrzeugschein (jedenfalls weitgehend: Es gibt ein paar Camaros späterer Modelljahre, bei deinen ein etwas höherer Wert drin steht). Ggf. liegt es daran, dass die C7 früher homologiert wurde, als die emissionsrechtlichen Vorschriften noch weniger streng waren. Damals hat ggf. das Zwangsschließen für das Bestehen des Fahrgeräusch-Tests ausgereicht. Als der Camaro homologiert wurde, musste GM vielleicht aufgrund veränderter Vorschriften weitere Maßnahmen ergreifen (nämlich Punkt (i)). Aber das ist eine reine Vermutung.

Zusätzlich ist es (wie gesagt: vermutlich bei beiden Autos) so, dass die Drosselklappe aufgrund verschiedener Gründe („Begrenzungscheck“ etc.) auch bei Vollgas nicht immer ganz aufmacht - bei der C7 GS laut deinem Diagramm bis ca. 3.200 U/Min.

Sorry für die langatmigen Ausführungen. Ich bin halt technischer Laie. Zwink Jedenfalls ist es ja schön, dass die C7 im Messbereich nur die Klappen dicht macht, aber dennoch ordentlich Gas annimmt.  OK!
  Zitieren
#93
Meine C7Z06 ist dann wohl ein verkleideter Camaro (geht ja auf Karneval zu). 

Hab es heute nochmal zum Erbrechen ausprobiert: 

Nach mindestens 3 Sekunden Konstantfahrt zwischen exakt 50 - 56 km/h im 3ten Gang (manueller Modus A8) kann ich getrost Vollgas geben. Der Wagen beschleunigt gemächlich bis 62 und öffnet dann langsam die Drosselklappe. Kurzes Lupfen des Pedals und erneutes Treten während dieser Phase der Lethargie beendet den Spuk.

Wenn ich bis 49 oder ab 57 km/h das gleichte tue, kann ich nur zwischen Wheelspin oder Traction-Control brabblen wählen...

Grüße
Dirk
  Zitieren
#94
Also meine normale C7 Bj. 5/16 nimmt bei der beschriebenen Vorgabe volle Kanne das Gas an.....
Aber was bei mir ist: Wenn die AT  auf "P" oder "N"  steht und ich ein paar mal im Stand hintereinander Gas gebe (so auf 3-3500 U/min), nimmt er spätestens beim dritten Gasstoß das Gas nicht mehr an... also ich drücke das Gaspedal durch und der Motor reagiert gar nicht. Ist das bei euch auch so....also beim Sauger....

Markus
  Zitieren
#95
(17.02.2019, 19:29)nediew schrieb: Meine C7Z06 ist dann wohl ein verkleideter Camaro (geht ja auf Karneval zu). 

... Nach mindestens 3 Sekunden Konstantfahrt zwischen exakt 50 - 56 km/h im 3ten Gang (manueller Modus A8) kann ich getrost Vollgas geben. Der Wagen beschleunigt gemächlich bis 62 und öffnet dann langsam die Drosselklappe. Kurzes Lupfen des Pedals und erneutes Treten während dieser Phase der Lethargie beendet den Spuk. ...

Okay, dann ist das bei deiner Z06 definitiv so programmiert. Die Beschreibung passt exakt. Vielleicht haben das nur die Z06-Modelle. Könnte Sinn machen, weil die Z06 lauter ist als eine C7 mit dem LT1.
  Zitieren
#96
(17.02.2019, 19:42)Selection schrieb: ... Wenn die AT  auf "P" oder "N"  steht und ich ein paar mal im Stand hintereinander Gas gebe (so auf 3-3500 U/min), nimmt er spätestens beim dritten Gasstoß das Gas nicht mehr an... also ich drücke das Gaspedal durch und der Motor reagiert gar nicht. Ist das bei euch auch so....also beim Sauger...

Kenn‘ ich vom Camaro (ebenfalls LT1) - dort ist es angeblich eine (Motor-) Schutzfunktion. Offenbar das Gleiche in der C7. Zwink
  Zitieren
#97
Alles klar....danke.
  Zitieren
#98
(16.02.2019, 22:18)CCRP schrieb: klar weiss ich das, siehe die Tabelle zB. Wobei das nicht die einzige ist die dafür zuständig ist was die Drosselklappe bei einem Drehmomentgestützten Strategie letztendlich macht.

[Bild: e1brscpryncpopso6.png]

im Prinzip wird eine jede Gaspedalstelliung/Änderung in ein Drehmoment umgesetzt das diverse Begrenzungschecks/Limits durchlaufen muss. D.h., nur weil jemand Vollgas gibt heisst das noch lange nicht das auch wirklich Vollgas gegeben wird

Finde so Grafiken immer interessant. Ich kann so ein bisschen nachvollziehen, wie die ganzen Gimmicks programmiert sind. Was ich jetzt aus anderen Grafiken verstehe, ist:
Wie du sagst gibt die C noch lange nicht Vollgas nur weil der Schlappen unten ist. Das ausgegebene Drehmoment wird jederzeit überwacht und dem vorhandenen Grip gegenübergestellt. Dabei werden verschiedene Werte als Annäherung angenommen und von dort aus geregelt. Quer- wie längsdynamisch. Diese ganzen Werte beziehen sich hauptsächlich auf den Fahrmodus. Ist man in Tour und übertreibts beim Rausbeschleunigen, rutscht das Heck erst kurz weg bevor es eingeregelt wird, weil der vorhandene Grip "unbekannt" ist (fürs weitere Rausbeschleunigen ist er dann bekannt und es wird fein hochgeregelt. Für die nächste Kurve ist der Grip wieder unbekannt). Ist man in einem der PTMs passiert das so nicht, weil das ausgegebene Drehmoment viel besser zum vorhandenen Grip passt. Das ist mitunter auch das, was die C auf dem Track so schnell macht.

Das nächste mal wenn die Strassen brutal nass sind bitte mal ausprobieren: Im Stand auf Track Mode gehen und dann als PTM "Wet" einstellen. Mit Pedal to the metal losbolzen und fühlen wie extrem gut die C mit den Verhältnissen klar kommt und sich für max Performance eingerelt. Achtung: Die Beschleunigung ist weitaus höher als man erwartet und man muss sich klar sein, dass man das bei den Bedingungen wieder runterbremsen muss. Geht wie ein Allradler auf Crack das Teil.

Zur Grafik: Max Throttle Area ist der Öffnungswinkel der Drosselklappe? Dann wäre 22,9% Standgas, also Ruhepuls, und erst bei 3200 Umdrehungen macht sie voll auf. Das ist gut zu wissen. Was jetzt noch interessant wäre ist: Ist dieser Verlauf in jedem Gang der Gleiche? (Glaube MikeG hat die Frage schonmal gestellt Prost! )
  Zitieren
#99
Sehr interessant - danke! Prost!

Jetzt kommt freilich wieder eine Anschlussfrage vom neugierigen MikeG: Feixen 

Das Vorstehende bedeutet aber vermutlich nicht, dass man bei Regen bzw. stark nasser Fahrbahn sicherer im Track Mode / PTM "Wet" unterwegs ist als im "Tour-" oder "Wetter-Mode"? Ich meine jetzt wirklich das sichere Fahren bei Nässe im öffentlichen Straßenverkehr, nicht das möglichst schnelle Durchfahren einer klatschnassen Kurve. Zwink 

Kurz mein eigener Senf dazu - mangels Track-Erfahrung mit der C7 kann ich (bisher) immer nur vom Camaro berichten: Der lässt im Track Mode deutlich größere Driftwinkel zu als auf "Tour" oder "Snow/Ice". Daher fährt man bei Starkregen im Camaro am sichersten auf "Snow/Ice" (vergleichbar mit "Wetter" in der C7).
  Zitieren
Gerne :)

Genau, sicherer bist du deswegen nicht unterwegs. Die PTMs beziehen sich (neben Anpassungen bei der Lenkung, Getriebe, etc) viel mehr auf die Relation Drehmoment vs Strasse für maximale Performance. Beim normalen Fahren latscht man bei schlechtem Wetter selten in der Kurve voll in die Kiste. Und ob das nun ein paar Zehntel länger braucht is auch wurscht. Da ist man bei Tour oder Wetter auf jeden Fall gut und sicher aufgehoben. Was natürlich auch irgendwann physikalische Grenzen hat.

Was auch mal interessant wär ist, was passiert beim Untersteuern? Merkt die C das und reagiert sie drauf? Detektieren könnte sie es, sie weiss wie die Räder stehen und wohin sie sich bewegt (wie sie auch Übersteuern detektiert, aka Giermoment zum Fachsimpeln). Die Sache ist, bei Untersteuern kann man selbst recht wenig machen. Ganz leicht (LEICHT) bremsen, Lenkwinkel reduzieren und ... hoffen. Wenn ESP aktiv ist, wird generell das kurveninnere hintere Rad abgebremst. Ich nehme mal an, dass das bei der C auch so is.
Wobei man als C7 Fahrer fragen muss: Was ist dieses Untersteuern und warum will das keiner haben, mein Auto und ich kennen das nicht? Feixen

@MikeG: Hat der Camaro auch die PTMs oder "nur" Track?
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  C7 gegen die Englische Konkurrenz RomeoHerzberg 0 1.801 12.03.2014, 15:44
Letzter Beitrag: RomeoHerzberg

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik