ESP
#41
Wir sind wohl hier bei einer ungewöhnlichen "Kaffeesatzleserei" angelangt. Vorab sei angemerkt dass ich keinem unterstelle dass er "nicht fahren kann".
Ganz verständlich ist die Sache für einen Außenstehenden nicht - wenn das "Gas" nur gestreichelt wurde und man einseitiges "Wheelspin" bekommt -nur so kann ein Fahrzeug geradeaus ausbrechen; ein Rad hat Grip das andere nicht- muss es am Reifen oder der Fahrbahn liegen. Dies passiert des öfteren mal auf der Rennstrecke, wenn ein Simpel seine orig. Kühlflüssigkeit fährt und verliert -die ja mit ölhaltigem Frostschutz versehen ist -. Da Ihr diese Sympthome jedoch mehrmals festgestellt habt, kann ich mir nicht vorstellen dass Ihr soviel Pech habt. Also bleibt die Frage ob direkt danach die ESP Lampe geblinkt hat - ja die blinkt länger als der Regeleingriff dauert - . Falls nein ist die ESP-Funktion auf jeden Fall gestört - bei quer rutschendem Fahrzeug sind die Raddrehzahlen so unterschiedlich, dass die Sensoren bzw. die ECU dies feststellen muss. Sollte dem so sein - VORSICHT - dann "spinnt" ein Raddrehzahlgeber der auch für´s ABS zuständig ist (ist das Fzg. immer in die gleiche Richtung ausgebrochen?). Falls die ESP-Kontollleuchte jedoch einen Regeleingriff signalisiert hat, war entweder "Mist auf der Fahrbahn und/oder den Reifen.  
Grundsätzlich stimme ich Edgar aber voll und ganz zu - die häufigste Ursache ist nunmal eine fehlerhafte Einschätzung der Situation; wir sind halt nur Menschen.

Wolly #108
  Zitieren
#42
Noch zur Ergänzung - es gab schonmal das Problem bei einem R8 in unserer damaligen Werkstatt; der Raddrehzahlgeber hat richtige Signale geliefert jedoch war der Regelblock vom ABS -was ja mittels Bremseingriff als ESP bzw. Trakionskontrolle fungiert - defekt.
  Zitieren
#43
Na gut, man kann schon mal feststellen, dass die Situationen auftreten, wenn praktisch kaum oder wenig Grip auf der Strecke ist. Bei ausreichend Haftung, habe ich nie festgestellt, dass nicht geregelt wird, eben nur, wenn ich auf "Schmierseife" gefahren bin. Das muss sich dann aber reproduzieren lassen. Ich werd das im nächsten Jahr einfach mal auf einer Teststrecke ausprobieren. Am Lausitzring geht das gut, die haben tolle Beläge.
Ich hatte, wie weiter vorn geschrieben, die Situation letztens 2x. Einmal beim einlenken in die Kurve ohne Last (da kam das Heck) und einmal auf der Geraden, als ich sachte beschleunigt habe und plötzlich die Straße keinerlei Haftung mehr geboten hat. Also eigentlich 2 unterschiedliche Situationen. In der 2. hat die Traktionskontrolle nicht so eingegriffen, dass sich der Wagen nicht weg gedreht hätte, wäre ich nicht vom Gas gegangen. Das habe ich mehrfach kurz hintereinander nochmal probiert, weil ich nicht so richtig glauben konnte, dass das nicht (oder so spät) ausgeregelt wurde.
Naja, mal weiter testen. Aber dann auf sicherem Gelände.
  Zitieren
#44
Wenn ich das so lese, wird mir Angst und bange - 660 PS und > 800 Nm (gut, es sind nicht alle versammelt, PS meine ich). Ich habe schon mal eine C6 "weggeworfen" auf feuchter Strecke mit minimalem Lenkeinschlag - Totalschaden. Hatte damals das Gefühl, nur zart Gas gegeben zu haben, da ich davor auch schon einige brenzlige Heckschwenks erleben musste. Danach bin viele Jahre nicht mehr Corvette gefahren, sondern TTRS+ - mit dem konnte man alles machen, auf jedem Untergrund, ohne böse Reaktionen.

Wenn es bei Motorrädern möglich ist, ein ESP/ASR zu entwickeln, das verhindert, dass das Hinterrad weggeht, warum nicht bei Autos? Ich besitze eine S1000RR, und damit kann man wirklich auf Kies, Sand, bei Regen, Vollgas geben ohne dass das Hinterrad wegrutscht.

Wie ist das bei Porsche? Gibt es das bei den 911ern ebenfalls, oder haben die ein besseres Regelsystem? Jedenfalls habe ich noch nie von derartigen Unfällen gehört bei den neueren 911ern, aber ich bin auch nicht in deren Foren unterwegs.
Gruß, Jürgen
  Zitieren
#45
Da könnte man Romane schreiben. Generell latsche ich bei Trockenheit wirklich voll rein und das ESP regelt es aus meiner Sicht schneller aus als wie ich reagieren kann.
Wurscht wie der Belag ist, Rausbeschleunigen aus einer engen Ecke, Geradeaus eh kein Thema.

Bei extrem welligen Bodenbelägen muss ich zum ESP selber mal nachkorrigieren und gegenlenken aber alles so smart und smooth.

Bei Nässe ist das ein anderes Thema wobei ich hier mein " Ja Gucke mal an " Erlebnis hatte als beim Beschleunigen aus einem engen Eck im Eco Modus plötzlich die weiteren 4 Zylinder aktiv wurden. Da hatte ich den Eindruck das ich mit meiner Korrektur schneller war als das ESP und das dessen bits und bytes nicht wirklich wussten was jetzt zu tun ist.

Seitdem im Regen immer Weather oder Touring Modus, von einem wirklichen Versagen des ESP kann ich bei 15.000 Km Z06 und mehr als 30.000 Km C7 nicht berichten.
Der einzige Fahrer der mir Angst einflößen kann bin ich selber.
  Zitieren
#46
Keine Unfälle mit der C7, sondern so wie ich das verstanden habe und selbst erlebe, ein unterschiedliches Regelverhalten bei Grip und 0 Grip und das Gefühl, bei 0 Grip schneller und heftiger zu reagieren als Esp / Asr. Zumindest ist das mein persönlicher Eindruck.
Es bleibt eigentlich nix übrig, als das zu testen und zu schauen, ob es reproduzierbar ist und ob die persönliche Entscheidung, den Wagen durch gegenlenken irgendwie korrigieren zu wollen begründet ist, oder ob das Regelsystem anfängt zu bremsen, wenn man eben nicht gegenlenkt.
  Zitieren
#47
Coolchevy hat dargelegt das im Ursprung nicht optimaler Nachlauf der HA zum Auslöser werden kann-
kann ich mir gut vorstellen und werde es berichten wenn alles neu justiert ist..
Die nach dem Ausbrechen erfolgten Regeleingriffe waren m.E nicht vorhanden.
Ganz was anders bei C6Z06 die regelte..
Ich kenne das jetzt neu bei C7Z06 und nicht bei anderen Autos mit ähnlicher Leistung. Das tückische liegt
an dem Momentum das es unangekündigt und beileibe ohne verschieben der Physik passiert..
Niemand rechnet auf grader Strecke damit das bei reinlatschen ab 170 noch die Karre ausbricht und kaum zu fangen ist.

Da stimmt was nicht und hat nix mit generell schlechtem Auto zu tun.

Gruß
5XL
  Zitieren
#48
Wenn ein Auto beim Beschleunigen auf einer Geraden bei gleichen Haftungsverhältnissen an allen 4 Enden, bei passendem Luftdruck, mit unverbasteltem und korrekt eingestelltem Fahrwerk, passenden Reifendimensionen, ausbricht, liegt ein Defekt vor. Passiert es in einer Kurve, kann der Fahrer die Physik und ESP überfordern oder es liegt ebenfalls ein Defekt vor.

Passiert es bei allen dieser Autos, liegt es am Konzept des Autos oder an einem Baufehler. Erst dann könnte man sagen, Corvette hat ein Problem. Ist hier wohl nicht der Fall.

Bei Einzelfällen muss man genau hinsehen. Empfehlung: Beim Post alle Details angeben, bis hin zur aktuellen Fahrwerkseinstellung, am besten das Messprotokoll einstellen, Spurplatten, Tieferlegungen, Reifentyp, -hersteller, Alter und Zustand an den einzelnen Achsen, Luftdruck...erst dann macht es Sinn, darüber zu reden.

Bitte nicht gleich angepisst fühlen, wenn der Fahrer als nicht ganz unwichtiger Faktor beim Fahren eines Autos mit in die Betrachtung einbezogen wird.

Neulich hatte Harald Kohlhase ein Fahrzeug in der Werkstatt, dessen Fahrhöhe ( nicht von ihm!!! ) verändert wurde, ohne das Fahrwerk nachzustellen. Ein Fahrer, der so vom Hof fährt, ist in der Straßenbahn besser aufgehoben.
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5xl, 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik