C6 GS ==> C7 GS
#11
Frank, wir würden wahrscheinlich echt gut zusammen fahren können. Genau die gleichen Gedanken habe ich mir auch gemacht und die Grand Sport genommen. Das Fahrprofil ist gleich. Ich mag es auch am liebsten, auf kurvigen Landstraßen richtig Gas zu geben.
Glückwunsch zum Erwerb und viel Spaß mit diesem Kurvenmonster!
Grüße Jörg
  Zitieren
#12
Ich hatte auch vor der Entscheidung gestanden Z06 oder GS, abgesehen vom Preisunterschied von immerhin fast 20.000 € bin ich ein Fan von Saugmotoren ich kann diesem Kompresssor Turbo Zeugs nichts abgewinnen, zu dem ist der Kompresssor Trinkfreutiger.
Ich habe jetzt auf meiner C7 GS Collector Edition 5000 Kilometer auf der Uhr, fahre auf der Autobahn schon Sportlich und mein Verbrauch liegt bei 14 Liter bei meinem bekannten der eine Z06 hat sind es bei fast gleichen Bediengungen wir fahren oft gemeinsam unsere Touren 17 Liter.
Bestätigen kann Ich das bis 150 km/h er mir auf der Autobahn nicht davon fährt von 150 bis 250 merkt man schon das er deutlich mehr Bums hat da zieht er mir davon aber auch nicht so das man sagt wow geht das Ding gut.
Meine GS hat das Stage1 Packet seine Z06 das Stage3 Packet, in Sachen Endgeschwindigkeit ist dann fast Gleichstand der fährt keiner dem andern weg alleine nur der Durchzug ist bei der Z06 besser.
  Zitieren
#13
Ich hatte auch vor der Entscheidung gestanden Z06 oder GS, abgesehen vom Preisunterschied von immerhin fast 20.000 € bin ich ein Fan von Saugmotoren ich kann diesem Kompresssor Turbo Zeugs nichts abgewinnen, zu dem ist der Kompresssor Trinkfreutiger.
Ich habe jetzt auf meiner C7 GS Collector Edition 5000 Kilometer auf der Uhr, fahre auf der Autobahn schon Sportlich und mein Verbrauch liegt bei 14 Liter bei meinem bekannten der eine Z06 hat sind es bei fast gleichen Bediengungen wir fahren oft gemeinsam unsere Touren 17 Liter.
Bestätigen kann Ich das bis 150 km/h er mir auf der Autobahn nicht davon fährt von 150 bis 250 merkt man schon das er deutlich mehr Bums hat da zieht er mir davon aber auch nicht so das man sagt wow geht das Ding gut.
Meine GS hat das Stage1 Packet seine Z06 das Stage3 Packet, in Sachen Endgeschwindigkeit ist dann fast Gleichstand der fährt keiner dem andern weg alleine nur der Durchzug ist bei der Z06 besser.
  Zitieren
#14
Hallo Frank,

Glückwunsch zur C7, viel Spass mit dem Teil.

Gruss Volker
Glaube nicht alles was Du denkst !
  Zitieren
#15
Also erst einmal eine kurze Vorstellung zu meiner Wenigkeit, Jürgen , komme aus dem Münsterland und fahre jetzt seit 2 Monaten eine C7Z06.
Nach fast 20 Jahren BMW M Modelle vom E 30 bis zum E92 hatte ich damals 2015 die Nase voll , als mir mein BMW Händler erklärte, für einen besseren Sound beim aktuellen M4 könnte ich ja die optionale Sportabgasanlage ?? bestellen ...total gaga.

Also kauften wir 2015 eine C7 ohne jegliche Probefahrt und der Wechsel wurde nie bereut, selten hatte man mit einem Wagen soviel Spass an der Backe wie hier.

Jetzt stand einfach ein neuer Schritt an. Auch hier war die Frage GS oder Z06 ..mein kurzes Fazit dazu:

Generell sind beide deutlich sportiver als die Stingray, beide liegen auf Grund der Fahrwerkseinstellung als auch der Rad Reifenkombi einfach satter auf der Straße, die Kurventempi sind deutlich höher bei besserer Bremsleistung ( habe die Stahl ) und lässt die Stingray als einen TOP GT Heute erscheinen.

Also war die Gretchenfrage : Lohnen sich ca. 20 K€ Mehrpreis in die höhere Leistung..aus meiner Sicht eben ja. Anzug und Drehmoment sind einfach nur Genial und man fährt final nochmals gelassener. Wir fahren überwiegend Landstraße, Autobahn sowie ab und an auf dem Track..aber hier bin ich die Limitierung und nicht die Zetti.
So ab ca. 130 - 150 setzt sich die Zetti gegenüber einer Stingray oder GS deutlich ab, die 290 ++ werden locker aus dem Ärmel geschüttelt wenn die A31 mal frei ist bei Sonnenaufgang am Sonntagmorgen.

Meine Idealvorstellung wäre ..aber leider nicht vorhanden im Serien - und damit Garantietrimm ( ähnlich wie bei der C6 wie mit der Z06 ) einen deutlichen Leistungsschritt über dem Einstiegsmodell Stingray gewesen. Eine C7xx mit ca. 540 PS - 550 PS ( aus welchem Motor auch immer ) wäre "meine "Idealkombi gewesen. Klar ..659 PS benötigt man nicht immer aber die 466 in einer GS waren mir dann zu wenig. Sieht jeder anders was gut so ist , ich eben so.

Allgemein: In 2 Monaten 6500 Km runter, der Wagen hat Stage 2 , 7 Gang Schalter , die ersten 3000 Km locker eingefahren...Stand Heute ein Auto welches man nicht mehr abgeben möchte. Die Competitionsitze sind für mich ( 1,90 ) angenehmer als die Standardsitze , ansonsten hat man den Eindruck das die Quali im Innenraum und Lack Außen einen Tick besser ist als vor 3 Jahren.
Über alle anderen Themen wie Temperaturprobleme kann ich nicht wirklich was sagen, beim Freien Fahren an Pfingstmontag in Assen, beim längeren Vollgasrun auf der AB oder Anfang Juni beim Angasen in Südtirol und diversen Pässen keinerlei Probleme.
Der einzige Fahrer der mir Angst einflößen kann bin ich selber.
  Zitieren
#16
(22.06.2018, 11:35)Francis 2 schrieb: Hallo Tom,

ich versuche meine Entscheidung mal zu erklären. Es ist natürlich eine ganz subjektive Betrachtungsweise.

Eine Corvettte kauft sich ja niemand als reines Fortbewegungsmittel um nur von A nach B zu kommen. Da spielt der Spass am Autofahren und Emotionen  eine große Rolle.

Anforderungsprofil:
Die Kernfrage ist, welches Anforderungs- bzw. Fahrprofil hat man selbst. Bin ich viel auf dem Track? Ist es mir  wichtig auf der Autobahn Flachkäfer, BMW M´s und andere zu ärgern? Fahre ich lieber auf kurvigen Landstraßen? Bin ich viel im Stadtverkehr unterwegs? Brauche ich vielleicht nur möglichst viel Leistung für mein Ego und Stammtischgespräche? Es können einem natürlich mehrere  Punkte wichtig sein, dann kommt es auf die jeweiligen Proritäten an.

Meine Eindrücke C7  GS gegen C7 Z06:
Das die Z nochmals deutlich mehr Leisung hat ist klar. Bis ca. 150 Km/h ist der Unterschied beim Vortrieb jedoch unbedeutend, da durch das TCS die Motorleistung zurückgenommen wird um Radschlupf zu vermeiden. Da kann die Z die Mehrleistung nicht in deutlich besseren Vortrieb umsetzen.  Beide Autos gehen richtig gut nach vorn.  Im Geschwindigkeitsbereich ab 200 legt die Z dann deutlich besser zu, die GS ist allerdings auch kein Verkehrshindernis.

Die Fahrcharakteristik der GS empfinde ich insgesamt als ausgewogener. Die Z liefert eigentlich bei jeder Drehzahl ein enormes Drehmoment. Das ist schon sehr beeindruckend,  macht das Fahren auf kurvenreichen Strecken aber nicht einfacher, da der Leistungseinsatz schon sehr brachial ist. Natürlich kann man das kontrollieren, aber die GS ist da "feinfühliger". Das Handling ist bei der GS spürbar besser  und "lebendiger", da sie eben einige Kilos weniger auf der Vorderachse hat.

Meine Anforderung:
Ich bin, ein Fahrsicherheitstraining mal ausgenommen, nicht auf dem Track. Auf der BAB fahre ich mein Tempo, und wenn ich mal 260 fahre und von hinten kommt einer auf der letzten Rille mit 262, dann lasse ich ihn gern mal vorbei und habe ihn wahrscheinlich total glücklich gemacht... Ich fahre gern schnell, aber ein "Wettkampf" auf der BAB ist eher die Ausnahme. Zudem lassen die Verkehrsverhälnisse das ja nur noch ganz selten zu. Ich mag kurvenreichen Strecken, egal ob im Flachland  oder in den  Bergen. Und auch wenn es nicht mein Alltagsauto ist, bewege ich mich oft durch den Hamburger Stadtverkehr, sprich Stop and Go.

Ich könnte jetzt auch noch einiges zu den thermischen Unzulänglichkeiten der Z schreiben, möchte hier aber keine neue Diskussion anstoßen. Hierzu gibt es ja auch Abhilfe von Ingo, TIKT oder Geiger.  

Mein Fazit: Die Z ist ein tolles Auto. Der Faktor "haben wollen" spielt hier schon eine große Rolle. Die GS erfüllt meine Anforderungen jedoch voll und ganz. Und ich mag, das ist jetzt allerdings ganz subjektiv, den LT1 Sauger einfach vom Charakter her.
Guten Morgen, 
ich habe bis jetzt 4500 km mit meiner GS Carbon 65 genossen und kann nur Positives bekunden. Auch ich habe mit dem Gedanken einer Z06 "geliebäugelt" stimme aber den o. g. Aussagen vollumfänglich zu.  Außerdem wollte ich nach vielen Jahren - nicht immer erfreulichen "Exoten-Erfahrungen"- ein problemloses Fahrzeug. Hier macht man mit einem sicherlich nicht "überzüchteten Sauger" samt Antriebsstrang bestimmt nicht das Falscheste. Was die Fahrleistungen betrifft kann man -außer in der Endgeschwindigkeit was für mich keine allzu große Rolle spielt- problemlos mit meinem Ex Ferrari 430 Coupe (probiert mit dem jetzigen Fzg.-Halter) mithalten. 
Also: -langsam bist bestimmt anders dumdidum 

Gruß Wolly #108
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik