Benzinpumpenrelais Wackelkontakt ?
#41
Wie das bei der ZR-1 gelöst ist entzieht sich leider meiner Kenntnis ... aber ja, die hat eine ganz eigene Pumpeneinheit und kostet wenn ich das richtig gesehen habe ein kleines Vermögen

Das der Fehler des Öfteren auftritt sieht man ja schon daran das es dazu ein US-youtube Video gibt, tillmanns und meine Vette identische Fehlerbilder aufweisen was den Motorkabelbaumstecker angeht und Geiger, Servicebox, etc. auch von vornerein in diese Richtung gezeigt haben. Wahrscheinlich fahren auch einige aus diesem Forum schon eine Weile mit angekohltem Pin herum, ohne es zu merken. Bis die Vette halt mal nicht mehr anspringt.

Wie dem auch sei. Seitdem ich die Probleme mit dem Lenkradschloss hatte und es hierzulande von den meisten Spezialisten hieß, das der Bypass nur bei 2005er Vetten funktionieren würde (vermutlich darauf basierend das die Bypässe in US nur für das Modelljahr 2005 angeboten werden - aber nicht weil es in den späteren BJ nicht passen würde sondern weil in US ab Modelljahr 2006 die Lenkradschlösser wohl nur noch optional eingebaut wurden) usw., verlasse ich mich bei Problemen mit der Vette nur noch auf die altbekannte Weisheit "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser". Die Möglichkeiten dazu habe ich, also warum nicht nutzen :-)

Insofern klammere ich alles aus und hoffe auf balige Erkenntnisse aus einem den Pin betreffenden Datenblatt des Herstellers - aus dem dann auch hervorgeht für welche Stromstärke diese Pins ursprünglich ausgelegt wurden.
  Zitieren
#42
Glückwunsch, dass du den Fehler finden konntest !!!
Kabelbrüche und wacklige Steckverbindungen sind die Fehler, die am schwersten zu finden sind.

Gruß André
  Zitieren
#43
@Andree... Schwer zu glauben aber an solchen Fehlern bzw. deren Suche habe ich im Vergleich zu so stupiden Dingen wie Bremsbeläge oder Öl wechseln, Dinge bei denen man sich eigentlich nur die Finger dreckig macht, vergleichsweise Spaß :Feixen ...wenn ich meine Freizeit schon der mangelnden Zuverlässigkeit der Vette opfere...

@tilmann... den Pin habe ich inzwischen identifizieren können... ist ein Metri Pack Terminal/Steckverbinder aus der 280er Serie für 12-10 Gauge, also 2-2,5mm², Aptiv (vormals Delphi), müsste Teilenummer 12015858 sein... Damit solltest Du jedenfalls arbeiten können, eventuell bekommst Du den Pin ja auch beim Opelhändler um die Ecke, die haben sicher noch was rumliegen.

Der graue Kunststoffstecker kommt ebenfalls aus der 280er Serie "Metri Pack" von Aptiv (vormals Delphi) und hat die Aptiv-Teilenummer 15319895 (medium gray - es gibt noch weitere Grautöne, Stecker sind aber ansonsten identisch). Bekommst Du theoretisch über Mouser.de - allerdings haben die laut Webauftritt nichts lagernd und bei einer Mindestabnahme von 160 Stk bei 26 Wochen Lieferzeit ist das auch keine Lösung.

Ob und wenn unter welcher Teilenummer GM den grauen Stecker einzeln vertreibt und ob der betreffende Stecker in der Vette nun gray/medium gray oder light gray ist (völlig egal), konnte ich nicht herausbekommen.

Achja, ein wesentlicher Punkt... Die Pins/Steckverbinder sind laut Datenblättern tatsächlich auf 30A, die Stecker/Gehäuse auf bis zu 35A ausgelegt. In diesem Fall verwundert mich dennoch das scheinbar immer der Steckverbinder in Richtung Benzinpumpe das zeitliche zu segnen scheint... und das bei allen Betroffenen immer der gleiche Pin/Steckverbinder ab Werk ursächlich verdrückt sein soll... naja, ich weiß ja nicht... wahrscheinlich ist letztlich doch der Anlaufstrom der Pumpe ursächlich für das Problem verantwortlich. Liegt dieser doch überschlägig bei Faktor 10 der Nennstromaufnahme der Pumpe. Zwar nur für Millisekunden aber dennoch ausreichend um den Kontakt langfristig zu verzundern und damit den Übergangswiderstand der Steckverbindung derart zu erhöhen das diese irgendwann zu heiß wird. Fertigungstoleranzen können das ganze natürlich auch noch begünstigen.

Zusammengefasst könnte also immernoch der graue Stecker zum Problem werden. Sollte dieser nicht einzeln über GM zu beziehen sein, kann ich nur vermuten wie Werkstätten das Problem lösen (ggf. durch auspinnen intakter Stecker aus Kabelbäumen von Unfallwagen (so in meinem Fall geschehen) oder aber indem ein neuer Pin/Steckverbinder in den grauen Stecker eingeklebt wird ober aber ein Kabel durch den grauen Stecker hindurch direkt an den Pin an der Unterseite des Junction Block angesteckt oder gelötet wird... ich weiß es nicht und kann an dieser Stelle nur vermuten.)

Mehr kann ich an dieser Stelle auch nicht mehr beitragen und drücke Dir die Daumen das Du dein Problem zeitnah behoben bekommst.

Grüße

P.S. all jene die vorsorglich den betreffenden Kontakt reinigen wollen, können diesen mit "Kontakt 60" von einer potentiell vorhandenen Oxidschicht befreien. Danach mit "Kontakt WL" nachspülen. Letzteres lüftet dann innerhalb kurzer zeit rückstandsfrei ab.
  Zitieren
#44
Meine Karre ist von 2005 (EZ 06), hat also die schwächere Pumpe mit weniger Stromverbrauch. Deshalb ist bei mir der graue Stecker wohl auch nur angekokelt und nicht geschmolzen, so dass ich ihn weiter nutzen kann. Der Pin sieht eigentlich auch noch gut aus. Allerdings war (wohl durch die Hitze) die Kontaktzunge verbogen. Diese habe ich mit zwei Nähnadeln wieder hochgebogen (siehe Bild). Auto startet im Moment wieder problemlos. Aber das ist sicher nicht von Dauer. Da muss auf jeden Fall was Stabileres hin. Vielleicht die Nadeln einfach drinlassen ? (Überstände natürlich abknipsen) Dann müsste sich die Federkraft eigentlich erhöhen und die Kontaktzunge stärker an den Kontaktdorn gepresst werden. Wäre quasi die McGyver-Lösung. Ein Pin, der mehr Strom vertragen kann, wäre natürlich besser. Aber woher nehmen ? Auf keinen Fall werde ich jetzt wieder den gleichen Pin einbauen wie vorher. Denn dann würde es ja über kurz oder lang wieder anfangen zu kokeln.
[Bild: 33843053kk.jpg]
  Zitieren
#45
lasse den ganzen Mist weg und verdrahte ein neues KFZ Relais außerhalb der Junction Box.
Das ist potentiell eine dauernde Fehlerquelle...
Gruß
Thomas
Die schlimmsten Momente im Leben eines Mannes: Job weg, Frau weg, Kratzer im Lack...
  Zitieren
#46
@tillmann... egal was Du da treibst, der alte Pin muss ersetzt werden und so Ideen wie abgeschnittene Nadeln im Stecker belassen gehen garnicht wenn Du nicht willst das Dir früher oder später die Karre abfackelt. Mach es richtig oder lass es richtig machen. Das zusätzliche Relais wie von Tom V und auch mir bereits weiter vorne erwähnt bringt die nötige Haltbarkeit - aber auch nur bei korrekter Umsetzung
  Zitieren
#47
Dann komm ich am besten mal bei dir in Heidelberg vorbei  Idee
  Zitieren
#48
Du hast PM
  Zitieren
#49
(16.09.2018, 21:57)MrG schrieb: ...den Pin habe ich inzwischen identifizieren können... ist ein Metri Pack Terminal/Steckverbinder aus der 280er Serie für 12-10 Gauge, also 2-2,5mm², Aptiv (vormals Delphi), müsste Teilenummer 12015858 sein...
korrigiere mich, der betreffende Terminal/Pin hat die Teilenummer 12129493
@tilmann... die Dir zugesendeten entsprechen dieser Nummer

Grüße
  Zitieren
#50
hab die Pins gerade aus dem Briefkasten gezogen - vielen Dank  :)
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rückrufaktion Wackelkontakt Lenkwinkelsensor (aus dem C6-Reifensensor-Thread) domat05 19 26.784 05.07.2012, 18:55
Letzter Beitrag: AndyYpsilon

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik