Garantiefälle C7
#11
Na, wenn ich das so lese, vergeht mir ja schon die Lust, in der nächsten Zeit meine C5 gegen eine C7 zu tauschen.
Da ist ja meine C5 zuverlässiger....

In den letzten 20Jahren habe ich alle 2-3Jahre neue Firmenwagen gefahren, Jahresfahrleistung 30-40.000 km. Bei keinem der Autos gab es Garantiefälle. Die beiden Ford, die ich für meine Töchter vor 4 Jahren neu gekauft habe ebenfalls keine Probleme.

Ist die C7 vielleicht unausgereift auf den Markt gekommen und sollte man lieber noch ein paar Jahre warten bis alle Kinderkrankheiten ausgemerzt sind?

Mit verwirrtem Gruß
Hans-Georg
  Zitieren
#12
das sehe ich nicht so, eine C5 wäre beim ersten track day einfach weggeschmolzen und alles an der bremse hätte sich Einzelteile zerlegt. Meine C7 hat bis 15 track days drauf ohne jegliche Probleme bis auf überhitztes Schaltgetriebe weil beim Cabrio dafür die Kühling nicht reicht, und das hat GM anstandslos ersetzt.

also einziger echter Mangel in dem Fall ist ein wackeliges Licht vorne. Das Licht der C5 ist dagegen so schwach das  man ein wackeln erst gar nie bemerkt hätte.

daraus zu schliessen die C7 wäre unzuverlässiger als eine C5 oder C6 ist schlichtweg Unsinn
_____________________________________________________________
blue bock racing team
  Zitieren
#13
Naja, die C5 ist ja auch eine 20 Jahre alte Konstruktion, niemand fährt mehr mit den originalen Bremsen herum und wenn es dunkel wird steht sie in der Tat am besten in der Garage. Und ich rede auch nicht von der Rennstrecke.

Ich rede davon, dass ich, wenn ich ein Auto in der Preisklasse kaufe, ein Qualitätsprodukt bekomme, bei dem die hier aufgeführten Mängel in der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr auftreten dürften. Und bei anderen Herstellern auch nicht auftreten. Das ist zumindest meine Erfahrung. Ich verstehe nicht, warum man ein tolles Auto konstruiert und dann so schlecht zusammenbaut. 
Das macht mich nachdenklich und läßt mich darüber nachdenken, eine C7 eben momentan nicht zu kaufen. 

Dass die alten Corvetten qualitativ schlecht gefertigt wurden, damit kann ich leben. Dass GM das in der heutigen Zeit immer noch nicht in den Griff bekommen hat, das ist m.E. unverständlich.

Just my 2cent.

HGW
  Zitieren
#14
Also HGW so will ich das nicht sehen . Ich habe auch schon die C5 gefahren die Serienbremsen sind schlichtweg nicht zu empfehlen da sie sehr schnell an ihre Grenze kommen . Desweiteren hatte ich ein undichtes Achsgetriebe das auf Kulanz dann repariert wurde , dann war mit der Benzinpumpe was nicht in Ordnung . Von der Gesamtqualität ganz zu Schweigen schlichtweg zusammen geschustert kann man mit der C7 nichtmal im entferntesten vergleichen . Außerdem war da noch ein verschlissener Simmerring am Hinterachsgetriebe im Bereich Antriebswelle , danach wurde Öl am Hinterachsgetriebe erneuert und leider wurde damals das zusätzliche Additiv vergessen worauf die Hinterachse beim Einlenken in Kurven zu knarzen anfing , bis dann das Öl der C6 eingefüllt wurde war Ruhe . Scheibenheber rechts defekt . Kat Anzeige leuchtet immer mal wieder auf , also erzähl mir nichts von der C5 . Die C7 ist was die Qualität anbelangt ein hervorragendes Fahrzeug da kann mir keiner was erzählen auch die C6 Besitzer nicht.
Gruß
Dieter
  Zitieren
#15
Hans-Georg, Garantiefälle gibt es überall, auch bei den deutschen Premiumherstellern, frag mal die GT3 Kunden mit dem dritten Motor.
GM ist dazu auch sehr kulant bei der Abwicklung, was man von den Premiumherstellern nicht immer sagen kaon

Meine neuen Corvetten sind bis auf eine C6 nie liegengeblieben.
 
Gruß 

Edgar
  Zitieren
#16
Hallo,
 
meine EU-Corvette C7 habe ich im April 2014 im Autohaus Kramm als Neuwagen erworben und bin schon am ersten Tag nach 45 km mit überhitztem Motor, in einer großen Kühlwasserlache stehend, liegen geblieben. Ursache hierfür war ein undichter Kabelbaum bzw. Steckerleiste des Kühlerlüfters der Wasser gezogen hatte, so das der E-Motor des Kühlerlüfters nicht angesteuert wurde. Das Fahrzeug wurde am gleichen Tag noch von Fa. Kramm instand gesetzt (korrodierte Steckkontakte gereinigt sowie geplatzter Ausgleichsbhälter erneuert da sich das Überdruckventil im Kühlerverschluß nicht ansprach) so das ich meine Heimfahrt nach Nordwestdeutschland fortsetzen konnte. Von diesem Problem waren einige 2014er Modelle (insbesondere in den USA) betroffen. Da die betreffende Steckerleiste immer noch nicht ganz wasserdicht ist, habe ich mir selbst geholfen und zwischenzeitlich einen Platikschlauch über diesen gezogen, ab dann war das Problem abgestellt. Des Weiteren hatte ich nach ca. 1 Jahr ein Knarzgeräusch beanstandet welche aus dem vorderen Bereich des Tagadaches stammte. Dieses Geräusch ließ ich von meiner Vertragswerkstatt Wiens beseitigen indem zwei neue Aufnahmebuchsen (teflonbeschichtet) analog GM-Reparaturvorgabe eingesetzt wurden. In diesem Zusammenhang wurde auch ein neuer Dachhimmel in das Targadach eingesetzt, da sich bei dem alten Himmel die Verklebung teilweise gelöst hatte. Inzwischen habe ich mit meiner Corvette 15.000 km ohne weitere Probleme zurückgelegt. Ich kann jedem Neuwagenbesitzer dringend anraten, kurz vor Ablauf der Garantie zur Sicherheit eine Inspektion/Durchsicht durch die Vertragswerkstatt durchführen zu lassen zwecks Prüfung auf Mängel die ggf. noch durch die Werksgarantie abgedeckt sind. Einige Vertragswerkstätten bieten Garantieverlängerungen an, die aber nach meinem Kenntnisstand nichts mit der GM-Werksgarantie zu tun haben sondern von Fremdanbietern stammen. Am besten mal beim Vertragshändler/Serviceberater des Vertrauens nachfragen wie hier die Konditionen sind.
 
Grüße und allzeit gute Fahrt sowie einen guten Start in das neue Jahr
 
SVEN
SVEN
  Zitieren
#17
Die C7 ist ja noch neu, einige Mängel werden wahrscheinlich bei Facelift beseitigt. Das GM sich sehr kulant zeigt, ist ja schon die wichtigste Voraussetzung.
Im Automobilbereich gibt es keine Qualität, die Mängelfreiheit zur Folge hätte.
  Zitieren
#18
Klar, die wird ja auch erst im fünften Modelljahr produziert.

Leute, Leute, Leute!

Gruß

JR
[Bild: cf_sig_1512.jpg]
Es ist schade, dass nicht mehr das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht!
  Zitieren
#19
Ich habe meine C7 seit November 2015 und bin bisher über 8000 Kilometer gefahren. Einziges - kleines - Problem: rubbelnde Bremsen
wenn ich bei Tempo 130+ gebremst habe. Die Wiens-Profis haben die Bremsscheibe abgedreht - und alles ist perfekt.

Die C7 macht riesig Spaß und ich muss sagen: It was a good deal!
  Zitieren
#20
Hallo Hans-Georg,
ich hab mir vor 5 Monaten einen Jaguar F-Type gekauft (Jahreswagen). Letzte Woche habe ich ihn völlig genervt wieder verkauft.
Ich war nur noch in der Werkstätte wegen irgendwelche Mängel.....
Beide Autos kosten um die 90K, aber die C7 ist ein absolut perfektes Gesamtpaket und der Jaguar hat sehr viele gravierende Mängel.

Eine C7 mit einer C5 zu vergleichen ist schon grenzwertig........ das ist ja, wie wenn ich einen Käfer mit einem 911 vergleiche....

Gruß Markus
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik