C4 nach 4 Jahren Standzeit wiederbeleben
#51
Danke für den Hinweis Thomas. Ich hörte die Borla nur von außen, gefahren bin ich mit der umgerüsteten C4 nicht. Werde bei Gelegenheit mal nach einer Probefahrt fragen. Corsa, hm, die haben 4 Endrohre wenn ich das richtige Bild betrachtet habe. Das auf OEM Look Endrohre umbauen ist sicher nicht so einfach. Aber, erstmal stehen andere Dinge an meiner C4 an.

LG Christian
  Zitieren
#52
Obwohl ich eigentlich strikter Original-Verfechter bin, habe ich mich die letzten Tage nach anderen, nicht zwangsläufig lauteren Anlagen umgeschaut.

Gibt es irgendwo einen guten Vergleich welche Anlagen es für die C4 gibt und wie sich die bezüglich Legalität, Look, Sound und Preis unterscheiden?
  Zitieren
#53
Einfach die Suche benutzen, dauert aber bis man sich eingelesen hat, aber hier im Forum lernt man das meiste.........
Auch bei Youtube findet man viel.......

Ich hatte Eliminator Pipes drauf, aber den Mitteltopf und die Kats noch drin. Dröhnten allerdings, ist aber zum aushalten. Klang war gut.

Jetzt habe ich die Endtöpfe wieder drauf, den Mittelschalldämpfer raus und vor den Endtöpfen zwei Cutouts eingeschweisst. Der Klang geschlossen ist gut, vor allem bei langen Strecken. Cutouts geöffnet, geiler Klang, das rockt........
Vorteil: Originale Optik und je nach Klappenstellung von leise bis brachial alles drin..........
  Zitieren
#54
(08.09.2017, 10:22)CologneCruiser schrieb: Gibt es irgendwo einen guten Vergleich welche Anlagen es für die C4 gibt und wie sich die bezüglich Legalität, Look, Sound und Preis unterscheiden?

Die Auspuffanlage der C4 LT1 ist aus meiner Sicht kein ganz einfaches Thema, weil viele subjektive Punkte eine Rolle spielen.
Die US-Serienanlage und insbesondere die Serienanlage der Exportmodelle ist haltbar, klanglich eher zurückhaltend und damit alltagstauglich, nervt deshalb auch bei langen Touren nicht, lässt jedoch den typischen V8-Sound arg vermissen, weshalb sich viele C4 Besitzer früher oder später nach einer Alternative umsehen.

Eine Übersicht in dem Sinne gibt es nicht, man kann sich z.B. bei den großen US-Teilehändlern (Corvette Central, Ecklers, Mid America, Summitracing, Zip usw.) einen Überblick verschaffen oder bei den üblichen Verdächtigen direkt nachschauen (Borla, Billy Boat, Corsa, Flowmaster, Magnaflow und OBX fallen mir da spontan ein, sicherlich gibt es noch mehr).
Dann hilft es vermutlich Sound/Filmaufnahmen auf youtube und co. als Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung zu bemühen.
Am besten ist es natürlich, eigene Erfahrungen bei Treffen usw. zu sammeln, da der eigene Eindruck durch Nichts zu ersetzen ist.

Die einzige Anlage aus den oben genannten, welche angeblich beim LT1 kein unangenehmes Dröhnen bei 1500-2000 U/min verursacht, ist die Corsa.
Alle anderen Aftermarket-Anlagen sollen bei manchen Drehzahlen mehr oder minder stark dröhnen (u.a. weil das Gepäckabteil unter der Glaskuppel einen prima Resonanzraum abgibt), was ich aber noch nicht selbst für alle o.g. Anlagen "erfahren", also getestet habe.

Die Corsa soll gut verarbeitet sein und hat auch entsprechend ihren Preis von ca. 1300-1600$ (+Zoll&Transport), wobei sich auch die Cat-Back-Anlagen der anderen Anbieter in ähnlichen Bereichen bewegen, die meisten liegen nicht unter 1000$. Wenn man Geld sparen will, sind die Preisunterschiede oder Sonderangebote bei den US-Teilehändlern teilweise eher relevant, als die Preise der Hersteller untereinander.
Für weniger Geld gibt es meist nur reine Aftermarket-Endschalldämpfer oder Muffler-Eliminator Kits, die es nötig machen, die Originalanlage zu bearbeiten.
 
Der Klang und das Erscheinungsbild der Corsa-Anlage sind Geschmackssache, ich persönlich finde die vier runden, polierten Endrohre sehr schick und mag die schwarzen Rechtecke der OEM Anlage dagegen garnicht. Vom Klang her ist mir persöhnlich die Corsa etwas zu kratzig, ansonsten hätte ich sie bei meiner C4 schon längst verbaut.
Derzeit bin ich immernoch unentschlossen, ob ich mir eine Edelstahl-Anlage bauen lassen sollte (habe ich schonmal für ein anderes Fahrzeug machen lassen und bin sehr zufrieden) oder doch die Corsa nehme.
Eine von einem Fachbetrieb extra angefertigte Anlage hätte auch den Vorteil, dass diese üblicherweise dann auch gleich in den Papieren eingetragen wird.
Für alle Aftermarket-Anlagen aus den Staaten gibt es keine Papiere oder gar ABE, somit braucht es einen sehr aufgeschlossenen Prüfer.

Ich schiebe die Entscheidung, welche Auspuffanlage es für meine 95er C4 LT1 werden soll, teilweise auch aus Zeitgründen schon zwei Jahre vor mir her. Mal sehen ob es zur nächsten Saison endlich voran geht.

Viele Grüße,
Jörg
  Zitieren
#55
Es geht voran:

=> Alle Öle sind getauscht.
=> Bremse ist überholt.
=> Neue Reifen sind endlich angekommen.
=> Felge rechts vorne hatte Höhenschlag, ist gerade beim reparieren.
=> Kühlerschläuche werden aktuell getauscht.
=> Wasserpumpe wird aktuell getauscht.
=> Zündkerzen samt Kabel und Stecker werden aktuell getauscht.
=> Achsen sind abgeschmiert.

Offenbar sind die, ich nenne es mal Schwingungsdämpfer, an der Kurbelwelle angerostet. In wie weit das ein Problem ist, kann noch nicht gesagt werden. Gesehen habe ich diese selbst noch nicht, aber der Mechaniker hat das mit einer Ähnlichkeit zu Wuchtgewichten beschrieben. Naja, mal sehen.

=> F3X muss noch kontrolliert werden.
=> Klima muss noch gewartet werden.

In Summe zieht sich alles länger als erwartet, aber die Werkstätte hat einfach mehr Autos gleichzeitig in Arbeit als selbst erwartet. Mal sehen, ich hoffe doch, dass ich im Herbst noch ein paar Touren fahren kann.

LG Christian
  Zitieren
#56
Christian, desto mehr du dich mit dem Auto beschäftigst und du auch noch fahren wirst, desto mehr Dinge an der Vette werden dir auffallen, die du vielleicht anders haben möchtest. Zumindest mir ging es so, da ich seit 3 Jahren alte (teilweise auch kaputte Teile) tausche bzw. neu machen lasse. Bsp. die Dichtungen, da es immer reingeregnet hatte bei den 23 Jahre alten Teilen. Jetzt sind neue Dichtungen verbaut und es ist Ruhe mit der Tropferei.

Viel Spass, Geduld und genug Benzin im Tank!

LG
Harald
animierte C4 !!!Corvette forever!!!
  Zitieren
#57
Davon bin ich überzeugt Harald. Noch bin ich ja bei den Grundlagen welche instand gesetzt werden müssen. Dampfstrahlerdicht ist meine C4, wobei du schon recht hast, manche Dichtungen schauen nicht mehr so schön aus. Dummerweise sieht optisch die der Windschutzscheibe umlaufende Dichtung am schlimmsten aus.

LG Christian
  Zitieren
#58
Christian, meine Dichtung um die Frontscheibe war an den Ecken bereits mehrfach gerissen und zerbröselte. Dort kommt aber genau an den Ecken durch die Montage des Targadaches auch der größte Verformungsdruck drauf. Daher die Dichtungen immer schön pflegen, dann halten sie auch länger.

LG
Harald
animierte C4 !!!Corvette forever!!!
  Zitieren
#59
Heute konnte ich die erste Probefahrt machen. Bis auf die Klimaanlage wurde alles bereits gelistete erledigt. Da natürlich bei so einem alten Auto immer eine Idee vorhanden ist was man noch so machen kann, habe ich nach ausgiebiger Probefahrt entschieden, dass folgendes noch jetzt gemacht werden soll, wo die C4 noch in der Werkstatt steht:

=> alle Lagerbuchsen im Fahrwerk neu (bushing kit)
=> Injektoren im Ultraschallbad reinigen. Es gibt es ab und an Zündaussetzer im Bereich 1500-1800 U/min. ALLE Zündkomponenten sind bereits neu.
=> Bremsscheiben vorne tauschen. Die alten, aber wenig gefahrenen, haben eindeutig einen Schlag.
=> Sturz/Spur einstellen, da das Lenkrad schief steht. Aber nach dem Tausch der Lagerbuchsen ist das ohnehin nötig.

Nun ja, was soll ich sagen, war meine erste Fahrt in einer Corvette überhaupt. Macht schon Spaß das Gerät, keine Frage. Gefühlt macht jedoch die Automatik die C4 mehr zum Cruiser als zum Sportwagen. Vermutlich muss ich erst den richtigen Umgang mit dem Automaten lernen damit ich bei der Kurvenhatz auch den Gang habe, den ich gerade brauche. Beim Cruisen schaltet alles perfekt. Man merkt, dass die C4 hervorragend ausbalanciert ist, Kurven also sehr schnell genommen werden können. Jedoch merke ich keinen Unterschied in den einzelnen Stellungen beim F3X Fahrwerk. Gemäß Tester ist alles ok, optisch ebenso, aber jede Stufe fährt sich gefühlt gleich. Meiner Einschätzung nach hängen die Dämpfer in Sport oder Tour fest. Die Performance Stellung kann das nicht sein. Aber das macht nix. Dank dem Forum habe ich herausgefunden, dass man bei ACP ein Gewindefahrwerk verbauen kann. Das wird die Endlösung sein und meine Erwartungshaltung an die Kurvendynamik sicher einlösen können.

In Summe können Motor und Fahrwerk deutlich mehr als die Bremse. Alle 4 Scheiben haben, obwohl gebraucht und 4 Jahre gestanden, ein schönes Tragbild. Die Klötze sind neu, die Bremszangen wurden zerlegt und gereinigt. Aber Kinder, Kinder, Sportwagenbremse ist das keine. Erstmal ist aber auch das egal. ZR1 Upgrade wäre sicher ein erster Schritt, aber eine anständige Festsattelbremse von z.B. Tarox wird wohl auch hier die Endlösung sein. Jedoch nur, wenn ich die OEM Sawblade 17" fahren kann. Das Brembo Zeug ist nicht nur extrem teuer, sondern verlangt auch mindestens 18". Ich gebe keine EURO 8-9k aus für Brembo Festsattelbremse rundum und nochmal EUR 3-4k für einen 18" Komplettradsatz aus.

Thema Sound: Melodisch durchaus ok, aber da brauche ich mehr. Entweder hält Borla Einzug wegen der OEM Look Endrohre, oder ich lasse die OEM Töpfe modifizieren. Mal sehen.

Bisher beziehen sich meine Sportwagenerfahrungen nur auf europäische Modelle von Aston Martin, Porsche, Jaguar, Ferrari und Maserati. Bis auf den Jaguar (XKR-S mit 550PS/680NM Kompressor V8), brauchen alle genannten Drehzahl damit richtig Leben in die Bude kommt. Selbst der Aston Martin DBS mit 6.0l (ok, wenn wir genau sind, 5.9l) V12 und 517PS braucht Drehzahl. Aber bei der Vette tut sich schon bei unter 2000U/min etwas. Ob der Automatik fährt man ja im normalen Verkehrsgetümmel ständig unter 2000U/min. Das gefällt mir schon gut. Ab 3000U/min kommt dann Leben in die Bude. Wenn ich so vergleiche, Aston Martin V8 Vantage (4.3l), Porsche 997 GT3, Cayman GT4, Ferrari 430 und Maserati GranTourismo, alle brauchen deutlich mehr Drehzahl bis WIRKLICH was vorwärts geht. Insofern ist die C4 eine neue Erfahrung für mich, auch weil sie nicht so hoch dreht wie alle genannten. Mir gefällt das.

Ich freu mich schon mich mit der C4, auf den hoffentlich noch vielen Touren, anzufreunden. Auf den ersten Metern, die heute in Wahrheit 80km Landstraße waren, hat sich mir das Auto noch nicht vollständig erschlossen. Aber das wird schon noch.

LG Christian
  Zitieren
#60
Hallo Christian,

der Dampf aus dem Drehzahlkeller heraus macht für mich den Reiz der C4 aus, leider geht durch die Automatik gefühlt ein Teil wieder verloren. Die C4 ist damit wirklich eher ein Cruiser.
Ich habe damals ganz bewusst nach einer C4 mit Schaltgetriebe gesucht, damit hat man nochmal ein ganz anderes Fahrgefühl. Auf der Landstraße ist sie damit auch antriebsmäßig ein schönes Sportgerät (bis auf die Serienbremse, wie du richtig bemerkst) und auf der Autobahn kann man im sechsten Gang gemütlich mit 1500U/min dahingleiten und sich über 8 Liter auf 100km Durchschnittverbrauch freuen.

Das FX3 ist etwas träge, direkt nach dem Umschalten merkt man noch nix, das dauert angeblich etwas und wirkt sich wohl auch nur in den Grenzbereichen wirklich wahrnehmbar aus.
Bei meinem FX3-Fahrwerk habe ich aber auch den Eindruck, dass da eigentlich kein Unterschied zwischen den Modi ist, ich prügle meine C4 aber auch nicht durch die Kurven, dass die Reife singen.

Die C4 kommt eher hemdsärmelig rüber, mit moderneren Sportwagen kann man die nicht so richtig vergleichen, aber gerade das mag ich daran.
Wünsche dir viel Spaß mit deiner C4 und hoffe, du hast noch viele schöne Touren mit ihr.

Viele Grüße,
Jörg
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Motor ging aus und konnte erst nach halbe Stunde wieder starten noisehammer 4 621 10.08.2017, 13:42
Letzter Beitrag: noisehammer
  LT1: MAP-Sensor leuchtet auch nach Tausch..... 1000er 2 478 07.08.2017, 18:47
Letzter Beitrag: 1000er
  corvette startet öfter nur wenn ich mit dem Gaspedal nach helfe nrwmachine 10 843 28.07.2017, 13:47
Letzter Beitrag: nrwmachine
  Auto startet nicht - nach Winterschlaf wakapoogee 32 2.977 17.07.2017, 15:47
Letzter Beitrag: duck914
  Passen vor face-lift und nach face-lift Teile Der_Daniel 5 476 30.04.2017, 01:22
Letzter Beitrag: Der_Daniel

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- HeurichClassics
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik