Erfahrungen F55-Fahrwerk in der C5
#21
Hallo,
auch bei meiner 2003er schwarzen Lady -conv. A4 - ists F55 drin. Fahre seit 2005 (ca 90' TKm)damit in der Saison 04/10, überwiegend n i c h t BAB, meist in 'Sport'. Seit 2014 ist sie nit Non-EMT bereift (Hankook) - seitdem sind die Versetzer und ABS-Warnungen auf kurviger 'Rüttelstrecke' deutlich seltener. Komme mit dem F55 insgesamt ganz gut zurecht (kenne ja nix anderes) und hoffe, dass es noch lange hält.
Vette Grüße aus Wertheim [Bild: 22561756dg.jpg] ___[Bild: 22621255wv.jpg]___[Bild: 22621257im.jpg]
Bernhard
  Zitieren
#22
Ich habe 1998 ein neues C5-Cabrio mit dem verstellbaren F55 Fahrwerk gekauft und fahre diese heute noch zu meiner vollsten Zufriedenheit, allerdings hat sie für ihr doch fortgeschrittenes Alter von 16 Jahren erst relativ bescheidene rd. 70000 km auf dem Buckel. Das mit drei Stufen verstellbare Fahrwerk war beim Kauf einfach dabei ohne dass ich darauf irgendwelchen Wert gelegt habe. Persönlich bin ich damit zufrieden und kann keine grossen negativen Eigenschaften erkennen. Ich stelle aber auch keine besonders hohen Ansprüche an das Fahrwerk, bin zwar kein Langsamfahrer, aber auch kein Raser. Ausserdem habe ich auch keinen Vergleich, ob andere Fahrwerke merkbar bessere Fahreigenschaften bringen würden. Persönlich empfinde ich die verstellbaren Dämpfungsstufen mehr als Spielerei denn als echten Nutzen und zu 95% benutze ich die weichste Tour-Stellung, die mir bei meinem Fahrstil am angenehmsten ist. Die verstellbaren Originaldämpfer sind nach 16 Jahren immer noch voll intakt, werden aber wohl auch nicht ewig halten. Sollten sie einmal defekt werden, würde ich sie sicher nicht mehr durch neue Originale ersetzen, weil viel zu teuer und ich die verschiedenen Stufen ohnehin kaum benutze und darauf auch keinen Wert lege. Ersetzen würde ich sie dann durch nicht verstellbare Bilstein-Dämpfer, die offenbar von nicht wenigen Usern noch als die bessere Wahl eingestuft werden. Solange die verstellbare F55 Dämpfer halten, werde ich diese aber behalten, da ich damit recht gut leben kann.
  Zitieren
#23
Moin,

Du verwechselst da ein wenig was.

Das verstellbare Fahrwerk der ersten Jahre war das F45, das Magnetic Ride-Fahrwerk F55 gab es nur in den letzten beiden Modelljahren und war etwas ganz anderes.

Über das F45 kann man mMn ruhig den Mantel des Schweigens breiten. Großes Grinsen

Gruß

JR
[Bild: cf_sig_2009.jpg]
Es ist schade, dass nicht mehr das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht!
  Zitieren
#24
F45 ist im Serientrim mit den vorgegebenen Stabis und den Holzreifen mMn katastrophal, versetzen und Bocksprünge, teilweise unberechenbare Manöver am Grenzbereich und bei höheren Geschwindigkeiten in Autobahnkurven et al.

Jedoch mit Hotchkis Stabis und "normalen" Reifen ist es ziemlich gut.
Meine C5 war damit ein schöner Paß-Räuber, mit dem man in den Alpen sowohl bergauf wie auch bergab (mit Brembo-Bremsscheiben) ziemlich fix unterwegs war.

F55 ist dazu jedoch ein Quantensprung, funktioniert auch komplett anders.
Während beim F45 die Ventilkörper der Dämpfer über den Schalter gesperrt werden und damit eine definierte Dämpfungshärte vorgeben mit denen das Auto auszukommen hat, regelt beim F55 eine Elektronik die Dämpfungshärte nach Bedarf in Abhängigkeit von den Rückmeldungen der Bodenbeschaffenheit. Somit ist dort (in Theorie ) immer die richtige Dämpfungsrate für das Auto verfügbar.
In der US Bezeichnung wird F55 auch mit RTD (real time damping) beschrieben.
TEST TEST TEST
  Zitieren
#25
Danke für die Belehrung. Bei meiner Ausführung handelt es sich tatsächlich um das erste, manuell verstellbare F45 Fahrwerk. Allen Unkenrufen zum Trotz gilt für mich das von mir bereits gesagte. Mir genügt es und ersetzen werde ich es erst, wenn es einmal defekt wird.
  Zitieren
#26
Auch das F45 wurde damals als "real time damping" angeboten und bezeichnet.
  Zitieren
#27
Es gab verschiedene Entwicklungsstufen des F45 "RTD" Fahrwerks - und seinen Zweck hat das F45 durchaus erfüllt..

Aber alle Varianten sind in ihren Fähigkeiten weit unterhalb dessen, was das F55 anbietet - das war damals einfach ein Technologiesprung.

Hier mal etwas genauer, warum man die nicht in einen Topf werfen kann: http://www.c5forum.com/forum/ubbthreads....mber=13599
  Zitieren
#28
Ich habe eine Corvette C5 Cabriolet Original 50th Anniversary mit einem zweistufigen Magnetic Ride Fahrwerk.
Kann mir jemand sagen wie ich die Dämpfer prüfen lassen kann. Der TÜV hat gesagt das er vermutet das die Dämpfer defekt sind aber genau kann es keiner sagen.
Hat jemand eine Idee?
Gruß Thomas
  Zitieren
#29
Am sichersten ist ausbauen und von Hand zusammendrücken.
Geht es leicht,Dämpfer wirkungslos,
ist der Dämpfer ölfeucht,Dämpfer defekt,
lässt der Dämpfer sich schwer zusammendrücken und ist trocken,Dämpfer in Ordnung.
Diese Dämpfer lassen sich nur schwer im eingebauten Zustand testen.
Ein Geschwindigkeitssignal ändert die Härte  zusätzlich.Das geht auf einem Stoßdämpfertestgerät nicht.
Corvetteproject
Soforthilfe bei Unfallschäden C5 C6 und C7
Alle Rahmenrichtsätze am Lager.
Vermessung auf neuestem Snap On 3-D Achsmessprüfstand.
Tel. +49 2406 9247240
[Bild: 34285268eo.jpg]



  Zitieren
#30
Ich hatte mal hinten einen defekten Stossdämpfer, gab eine Fehlermeldung und ich durfte nur noch langsam fahren. Der Dämpfer hat eine leichte Grunddämpfung, der Rest wird elektronisch gesteuert. In Kurven war der Wagen merklich schwammig, aber fahren war grundsätzlich noch möglich.

Gruss, Schleicher (passte damals gut... :-)
Schleicher
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Erfahrungen mit Fahrwerksmodifikation MichaelH 19 5.586 24.06.2020, 06:21
Letzter Beitrag: Blue Velvet
  C5 F45 Fahrwerk umbau Schnitzel 7 5.494 18.12.2019, 19:28
Letzter Beitrag: wolfgang s
  elektronisches Fahrwerk auf konventionelles umrüsten transaxleC5 3 1.766 27.08.2018, 17:15
Letzter Beitrag: behe
  Leichte Kratzer auf der Fahrerseite der C5 Elton1 10 6.622 14.11.2017, 09:33
Letzter Beitrag: Maseratimerlin
  Anlekung der Höhensensoren am Fahrwerk corvettefan2009 0 1.950 21.03.2017, 10:19
Letzter Beitrag: corvettefan2009

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH