• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tipps zum Überwintern der Vette
#11
Gute Ideen! Motor von Hand durchdrehen? Hat das schon mal jemand gemacht bei einem 5,7l Aggregat?
Einspritzersicherungen ziehen klingt gut. So ähnlich hat man das auch schon bei LKW-Motoren gemacht - Motorbremse betätigt (Nullförderung) und Anlasser betätigt bis Öldruck aufgebaut war...

Gruß, Klaus
  Zitieren
#12
Es gibt zum Überwintern spezielle Kunstoff Behalter (kenn kein richtiges Deutsche Wort dafür) wo den wagen reingefahren werd. Ein behlater pro reife, etwa so gross wie die reife selbst (und ungefähr 15 cm hoch) mit ein flache unterseite und ein runde obenseite, der Reifenformn folgend, sodaß der Reife nicht "Platsteht".

Ich hab mal ein werbung davon gesehn in ein Jaguarmagagzin, weiß aber leider nicht mehr wie die dingen heißen, vielleicht sind sie irgendwo ins Internet zu finden.

Ich blätter mal durch meine alte jaguarmagazines.

Gruß
Erik
----- Men do not quit playing because they grow old; they grow old because they quit playing -----
  Zitieren
#13
Hallo Leut,
eigentlich ist ja bereits alles gesagt & es gibt nicht mehr viel hinzuzufügen...
Zusammenfasssung:
> C3 auf Dauer aufbocken?
Hmm. Habt Ihr Euch mal nach 5 Stunden auf der Hebebühne die Spaltmaße angeschaut oder ne Tür auf und wieder zu gemacht?
*Bei der C3 eher sehr skeptisch...* Der TIP mit dem 2Satz Reifen/Felgen ist wohl zu bevorzugen.
> Motor laufen lassen ist nicht so schlecht, zumal die Dichtungen neu "geölt" werden& somit nicht im nächsten Frühjahr das böse Oelverlusterwachen auftaucht...
B.S.: Kardanwelle liegt die Dichtung platt>>>viel Spaß! #;-)
> Volltanken bezgl Antirostbildung nicht vergessen...
> Batterie schön warm lagern & bei normalen Ladegeräten am besten vor erneutem Einsatz einmal komplett entladen (z.B. 12 Volt Lampe)& anschliessend wieder komplett voll laden (tut ihr am besten& sie wirds Euch danken.)
> Herbstpolitur nicht vergessen!


Frühjahr:
& im nächsten Fruehjahr nicht vergessen vor dem ersten Start einen Komplettcheck sämtlicher Anschlüsse (Unterdruck, Benzin, etc)/ Elektronik (auf Korrusion) durchzuführen.
Letztes Jahr wäre mir die Vette aufgrund eines Lecks in der Benzinzufuhr zum Vergaser(Schelle Benzinschlach am Vergaser hatte sich gelockert) fast abgebrannt!

Noch was vergessen`???
Ach ja, schaut mal den Onkel Danner bei Motorvision an, der hat bestimmt noch viele brauchbare TIP´s auf Lager... #;-)
  Zitieren
#14
Hallo mrchevy,

wenn sich auf der Hebebühne die Spaltmaße verändern, sind sie dann nach dem Abstellen wieder normal? Und sind sie nicht sofort nach dem Hochheben verändert?
Ich glaube einfach, daß es sich um elastische Verformung handelt muß. Würde eine plastische Verformung (Rahmen verzogen) auftreten dürfte man das Auto niemals auf eine Hebebühne nehmen oder an einem Punkt mit dem Wagenheber hochheben..?!?

Gruß, Klaus
  Zitieren
#15
Hallo,

habe den 'Anti-Platte-Reifen'-Dingsterbums gefunden, und zwar in den letzte Vette!! schau mal auf http://www.tirecradle.com


Gruß
Erik
----- Men do not quit playing because they grow old; they grow old because they quit playing -----
  Zitieren
#16
Mmmmmh,mir will das physikalische Prinzip der "Stehplattenvermeidung" bei diesen Podesten nicht einleuchten.Außer daß das Fahrzeug 5 cm höhersteht und nicht nach vorn oder hinten wegrollen kann hat sich doch nichts geändert,oder?

Rätselnde Grüße

Eckaat
  Zitieren
#17
Ich deute das mal so, das Material soll so hartelastisch sein, daß es dem Reifen auf der gesamter Aufstandsfläche eine (ungefähr) gleiche Flächenpressung entgegensetzt. Der Reif sinkt in den Untersetzer ein, es tragen Bereiche vor und hinter der eigentlichen Aufstandslinie ohne daß der Reifen selbst sich stark verformen muß..
Im Prinzip ein hartes Schaumgummi für einen – meiner Ansicht nach – gesalzenen Preis. Man müsste direkt mal mit hartem PU-Schaum probieren…

Gruß, Klaus
  Zitieren
#18
Hallo

Ueber das Thema überwintern, will ich nach dem Lesen dieser "Threads" auch noch meinen Kommentar abgeben.

1.Batterie:
Batterie abhängen, oder noch besser ausbauen, und am besten an ein Automatisches Ladegerät (ca.90DM bei Conrad)hängen. Wer kein solches hat, soll die Batterie z.b in einer Kühlen Garage(ca.10-15°C) lagern, dadurch ist die Selbstentladung kleiner. Jedoch darf die Batterie auf keinen fall unter 0°C gelagert werden. Die Batterie auf keinen Fall zuerst entladen, wie jemand geschriebn hat. Das kann das aus für einen Bleiakku bedeuten. (bei NiCd, NiMH ist das anderst) Ein Bleiakku sollte immer annähernd voll sein, und zwischendurch auch mal belastet werden. Wie im Einsatzt, "Auto anlassen ->belastet, anschliessend wieder Laden-> wenn die Lima lädt."

2. Standplatten:
Zischendurch, wenn es trocken ist etwas fahren ist meiner meinung nach am besten. Den Reifendruck auf bis zu 3-3,5 Bar erhöhen wirkt dem Standplatten bestimmt auch ein wenig entgegen. (vor jeder Ausfahrt Druck wieder ablassen). Zwischendruch das Auto mindestens 1/4 Radumdrehung schieben ist bestimmt auch eine möglichkeit. Beim aufbocken an allen vier Seiten sehe ich eigentlich keine Probleme. Die Corvette hat einen Stahl-Rahmen, der das ganze Gewicht tragen können muss (weil die GFK Carosse dies nicht kann). Wer dem nicht traut, kann eventuell bei der Radaufhängung abstützen. Die Verformung tritt sofort beim Anheben ein, und müsste nur die elastische verformung des Rahmens sein. Man sagt im allgemeinen, das nur Autos mit selbstragender Carosserie nich über längere Zeit aufgebockt werden sollten.
Der "Tirecradle" funktioniert aus meiner sicht nicht so richtig, die auflagefläche finde ich dennoch zu klein.

3. Motor:
Regelmässig den Motor laufen lassen finde ich nur sinnvoll, wenn der Motor dabei komplett Betriebstemperatur erreicht. Nicht nur das Kühlwasser (dies ist schnell auf Betriebstemp.), sondern der ganze Block und damit auch das Motoröl. Wenn dies nicht passiert, läuft man gefahr, dass durch die kurze und unregelmässige Erwärmung Kondeswasser im Motor entsteht. Ich kenne jemanden, der hat so seinen Motor einer C1 gekillt. Ergebniss: Rost an den Zylinderwänden!

4.Motoröl:
Wie jemand schon erwähnt hat, ist es ratsam, das öl vor dem Winter zu wechseln. Denn bei altem öl sind aggressive rückstände drinn.

5.Klimaanlage:
Die Klimaanlage sollte nicht zu lange stehen bleiben, um zu verhindern, dass sie festsitzt. Aber dieses Problem habe ich ohne Klima ja nicht. Großes Grinsen

6.Tank:
Wie auch schon jemand geschrieben hat, Tank ganz füllen, dadurch kann sich weniger weuchtigkeit ansammeln.

Dies nun mal so als Zusammenfassung aller "Threads" mit meiner Meinung dazu. Ich bin eigentlich kein Profi auf dem Gebiet, aber bis auf das längere aufbocken bin ich mir also ziemlich sicher bei dieser Sache. Habe aber keine Bedenken beim aubocken, denn letzten Winter habe ich meine C2 den ganzen Winter über zwecks Resto auf Böcken, und hatte keine Probleme damit. Diesen Winter wird sie auch wieder lange auf meinem neuen :) Lift stehen, um weitere Erneuerungen über sich ergehen zu lassen.

So dann, schönes schrauben und in ein paar Monaten
ist ja wieder "Cruising Time" angesagt!

Martin
http://v-8.ch.vu
  Zitieren
#19
Wie sieht es denn aus, wenn man die Zylinderkerzen raus schraubt, und dann ein bisschen Waffen öl oder WD-40 in die Brennräume spritzt, und dann den Anlaser etwas "orgeln" läßt, ohne daß Benzin eingesprítzt wird? Dann kann man doch das Starten im Winter vergessen, oder?
Gruß vom
Mike03 [Bild: s.gif]
Love it, leave it, or change it!

Click here - You will come back!
  Zitieren
#20
...und wie willst Du "orgeln, ohne das Benzin eingespritzt wird?
Bei eingeschalteter Zündung spritzt ein Einspritzer sofort ein, beim Vergaser spätestens dann, wenn der Motor dreht. Das besorgt der Unterdruck in diesem Fall.
Sollte es möglich sein, die Benzinzufuhr beim Injection abzuschalten???

Fragt sich
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Dringend: Meine Vette braucht ein neues Winterlager im Raum Frankfurt nugman42 2 667 09.12.2017, 14:18
Letzter Beitrag: nugman42
  Kilometerstand prüfen Vette DerTom 8 943 30.10.2017, 17:16
Letzter Beitrag: Tom V
  Corvette zum Mieten Nimrod210 3 758 16.10.2017, 15:33
Letzter Beitrag: Marwin
Smile Platz zum Überwintern in Hamburg RomeoBravo 27 2.528 20.08.2016, 09:27
Letzter Beitrag: RomeoBravo
  Jack aus Maine möchte mit seiner 66er C2 Europa bereisen - Tipps? Yankeededandy 644 167.947 26.08.2015, 05:05
Letzter Beitrag: Jack Panzica

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik