Corvetteforum Deutschland
C 2 Reifenfrage - Druckversion

+- Corvetteforum Deutschland (http://www.corvetteforum.de)
+-- Forum: Technikforen (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: C 2 Technikforum (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Thema: C 2 Reifenfrage (/showthread.php?tid=96864)

Seiten: 1 2 3 4 5


C 2 Reifenfrage - Split - 24.01.2019

Hallo


Habe jetzt für meine C 2 ein Gutachten machen müssen für die Versicherung, soweit alles okay

Schlechtester Punkt an meinem Auto sind die Reifen , weil 17 Jahre alt Waaas? .......................das ist mir dann auch erst bewusst geworden

Nun würde ich mir rein aus den Gründen vielleicht schon neue kaufen

Jetzt ist aber die Frage welche  Art: So wie jetzt, Weißwand, Goldline etc.?????Und natürlich auch Marke?

Bitte mal um Meinungen

Danke

[attachment=130923]


RE: C 2 Reifenfrage - woodapple - 24.01.2019

Ich fahre den Maxxis MA-1 und bin zufrieden damit.
https://www.maxxis.de/catalog/weiwand-ma-1

Da du ja scheinbar nicht so viel fährst, tut's da auch nicht weh den nach ein paar Jahren aus Altersgründen zu entsorgen.

Kostet halt nur ein Viertel von einem Michelin oder Vredestein (mit Ring).


RE: C 2 Reifenfrage - Maseratimerlin - 24.01.2019

Den fahre ich auch und bin zufrieden, auch wenn Matthias und Hermann meckern. Großes Grinsen

Gruß

Edgar


RE: C 2 Reifenfrage - Hermann - 24.01.2019

Vredestein Sprint Classic kostet um die 200-220 EUR, hält bei mir schon über 30.000 km und ist ein moderner Reifen Sommerreifen für den Oldtimer. Damit fahre ich auch sorgenfrei, wenns mal regnen sollte.


RE: C 2 Reifenfrage - PeterAhrens - 24.01.2019

mit billigen Reifen ist es halt wie mit Lebensmitteln vom Discounter oder Kleidung von KIK sie funktionieren aber der Grenzbereich liegt deutlich woanders. 

Der Vredestein ist ein guter Reifen sieht aber auf einer C2 oder C3 ein bischen aus wie Strickstrümpfe auf einem Anzug.


RE: C 2 Reifenfrage - MiSt - 24.01.2019

Ich hatte mich seinerzeit gegen den Maxxis entschieden wegen des unzureichenden Speed-Index ("H" ist eingetragen) und des Hick-Hacks um die M+S-Kennung mit Warnaufkleber im Auto.

Die weißen Ringe wurden mir von "Oldtimer- und Weißwandreifen H. Möller" aufvulkanisiert, als Basis hatte ich einen damals modernen Reifen (215/70 R 15 H98 Toyo Tranpath A14) mit optisch für mich akzeptablem Profil und korrektem Speedindex (und sogar M+S mit all' seiner Fragwürdigkeit ...). Preislich lag das dann mit dem damals noch nicht erhältlichen Vredestein in einer Liga. Die Fahreigenschaften entsprechen halt einem modernen Reifen - unauffällig, weder irgendwie problematisch noch atemberaubend gut.

In ein paar Jahren ist das leider wieder fällig, würde ich bei Bedarf erneut so machen.

Wobei für eine gelbe Vette weiße Ringe nicht mein Geschmack wären und ich nicht weiß, ob die genannte Fa. auch Goldline (mein potentieller Favorit, würde ich mal testweise auf einem Bild simulieren) oder Red- oder Blueline (dito) anbietet.

EDIT: Sie bieten die Ringe auch in Rot, blau, grün und gelb an (von "gold" ist nicht die Rede)


RE: C 2 Reifenfrage - woodapple - 24.01.2019

(24.01.2019, 09:08)Hermann schrieb: Vredestein Sprint Classic kostet um die 200-220 EUR, hält bei mir schon über 30.000 km und ist ein moderner Reifen Sommerreifen für den Oldtimer. Damit fahre ich auch sorgenfrei, wenns mal regnen sollte.

Ohne die altbekannte Diskussion über das Nässeverhalten wieder lostreten zu wollen, die Preise sind für den schwarzen Reifen ohne bunte Ringe. Das Aufvulkansieren kostet nochmal ca. 100€ pro Reifen...


RE: C 2 Reifenfrage - C1-Matthias - 24.01.2019

Es geht nicht nur um das Fahrverhalten bei Nässe. Auch bei trockener Fahrbahn gibt es erhebliche Unterschiede. Die Karkasse eines V- oder W Speed-Reifens ist viel stabiler konstruiert. Das Aufvulkanisieren einer Goldline ist richtig teuer, weil es zu selten gewählt wird, somit extra Material bestellt werden müsste. Die schmale Weisswand oder Redline kosteten zuletzt 120 EUR pro Reifen. Bei Gelb passt eine Redline mMn richtig gut. Das Rot ist nur anfangs recht hell und dunkelt schnell nach.

[Bild: 12448779ac.jpg]

[Bild: 20128882yh.jpg]

Gruß
Matthias


RE: C 2 Reifenfrage - Maseratimerlin - 24.01.2019

(24.01.2019, 09:40)PeterAhrens schrieb: mit billigen Reifen ist es halt wie mit Lebensmitteln vom Discounter oder Kleidung von KIK sie funktionieren aber der Grenzbereich liegt deutlich woanders. 

Der Vredestein ist ein guter Reifen sieht aber auf einer C2 oder C3 ein bischen aus wie Strickstrümpfe auf einem Anzug.

Das erste wissen wir ja Herr Kranzler, das zweite konnte ich an Hermanns C2 nicht erkennen, aber ich bekomme ja auch einen Kalender.

Gruß

Edgar


RE: C 2 Reifenfrage - PeterMeyer4 - 24.01.2019

Hallo,
ich fahre auf der C1 jetzt auch die Vredestein und bin zufrieden. Über das Aussehen kann man streiten, aber wenn es mal nass wird, geht mir die Sicherheit vor.
Viele Grüße
Peter