Corvetteforum Deutschland
Teile Versorgung? - Druckversion

+- Corvetteforum Deutschland (http://www.corvetteforum.de)
+-- Forum: Technikforen (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: C 2 Technikforum (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Thema: Teile Versorgung? (/showthread.php?tid=93738)

Seiten: 1 2


RE: Teile Versorgung? - keineAhnung - 11.02.2018

Hallo, mit dem Rahmen habe ich jetzt genauer nachgefragt.
Man kann einen C3 Rahmen nehmen. Die Frontspitzen und das Heck müssen ab. Einzele Teile zum austauschen sind problemlos in der USA zu erhalten.
Die Halterungen für den Birdcage sind auch einzel erhältlich. Ist alles nur eine Frage, wie viel Zeit man reinstecken will.
Gute C2 Rahmen werden für 63-64 für 5000 $ verkauft.
Bei der C2 gibt den Trim Tag auf der Querstrebe in Höhe des Handschuhfaches , nicht bei bei meiner C3 an der A Säule.

Zur VIN. Es gibt in der USA keine Vin am Rahmen. Das ist etwas , was der Deutsch TÜV verlangt.
Man kann in den den nackten Rahmen sich die VIN einstemplen lassen. Kostet 110 Euro

Viel kritischer ist es das irgendwann mal zuzulassen. Da es keinerlei Papiere gibt, muss man versuchen, einen neuen Brief ( Zulassungsbescheinigung Teil 1 )
zu beantragen. Das wir erstmal eine Abfrage gemacht. Nach 10 Jahren werden die FGN wohl gelöscht in D .
Dann geht der tanz los , ob dieses Fahrzeug bereits verzollt war. Es könnte ja Importiert worden sein , ohne zu verzollen oder versteuern.
Da nutzt Dir auch ein Kaufvertrag mit einem Deutschen auch nichts.

Ja umbauen auf Split . Wär bei dem Baujahr möglich. Birdcage um die B Säule zufügen. Das GFK Oberteil gibt es für 1100$ zu kaufen.
Türen gibt es auch noch gebaucht , gerade im Angebot für 800 das Stück.
... Nur aus der VIN geht nun mal vor , das es ein Cabrio ist. Ob man für so eine gefäkte C2 noch Geld erhällt?
Schierig. Da lohnt der Auffand einfach für mich einfach nicht.
Grüße Frank


RE: Teile Versorgung? - keineAhnung - 11.02.2018

(11.02.2018, 12:14)Dr. Seltsam schrieb: Viel Spaß bei der Resto. Eventuell hätte ich ein 65iger Cluster zum Aufbereiten. Die Instrumente sehen anders aus, wäre mir aber lieber als ein neues mit elektronischer Anzeige.

Genau das ist das Problem. Drezahl und Tacho ist eine Einheit. Und die gibt es nur bei der 63 64 . Das ist sehr teuer. 65 - 67 gibt es einige auf dem Markt.
Mir wurde gesagt, das es gerade in den USA eine Nachfrage gibt. Da bauen wohl einige Leute von 66 65 auf 63 Splt um.   Goldstaub...
Grüße Frank


RE: Teile Versorgung? - Wesch - 11.02.2018

Hallo

Zitat:Ja umbauen auf Split .

So habe ich das nicht geschrieben und nicht gemeint.

Ich meinte, wenn es eine Split wäre, hätte man um die 30 K mehr Spielraum nach oben,
da die einfach viel teurer gehandelt werden als die 63er Cabrio.
Man könnte also mehr Geld reinstecken und käme dann vielleicht in etwa mit Profit da raus.

Apropo Versteureung, dachte in DEutschland könnte man seine Seele verkaufen und behaupten,
es wäre ein deutscher Scheunenfund, also bereits verzollt ?

mfG. Günther


RE: Teile Versorgung? - Dr. Seltsam - 11.02.2018

Ronald.C2 hat einen 1966iger C2-Rahmen.

In den USA bekommt man nichts unter 3 bis 4.000 Dollar + Transport. Und dann ist man oft "überrascht" was unsere Freunde in Übersee unter "no rust" verstehen. 
Hab einen 63iger Rahmen with no rust fast komplett eingestampft. Sah auf dem Bild ganz nett aus. Er hat halt nicht die Rostlöcher fotographiert.
63iger Rahmen sind wesentlich schwerer zu bekommen, da gerade 63 einige Sonderheiten hat. Somit ist der Aufbau komplett auf 63 kaum bezahlbar. Wieso ich das weiß ......  Heulen  selber durchgemacht  Heulen Heulen Heulen Heulen Heulen


RE: Teile Versorgung? - V10BOY - 11.02.2018

Wenn du dir so ein Projekt antuen möchtest,fahr in die USA zum größten Corvette Treffen.
Da bekommst du so gut wie alles,wird zwar eine Herausforderung aber sehe ich als einzige Möglichkeit .

Cu.Ulli

Ps.Wenn es dann am Cluster scheitern sollte,hätte ich noch ein bisschen Goldstaub in der Vitrine 🤑🤑🤑
Man beachte den Drezahlmesser King

Bin für Angebote offen.
[Bild: 31792061vt.jpeg]


RE: Teile Versorgung? - keineAhnung - 11.02.2018

(11.02.2018, 13:09)Dr. Seltsam schrieb: Ronald.C2 hat einen 1966iger C2-Rahmen.

In den USA bekommt man nichts unter 3 bis 4.000 Dollar + Transport. Und dann ist man oft "überrascht" was unsere Freunde in Übersee unter "no rust" verstehen. 
Hab einen 63iger Rahmen with no rust fast komplett eingestampft. Sah auf dem Bild ganz nett aus. Er hat halt nicht die Rostlöcher fotographiert.
63iger Rahmen sind wesentlich schwerer zu bekommen, da gerade 63 einige Sonderheiten hat. Somit ist der Aufbau komplett auf 63 kaum bezahlbar. Wieso ich das weiß ......  Heulen  selber durchgemacht  Heulen Heulen Heulen Heulen Heulen

Was wurde aus deinem 63 Rahmen?
Hast Du den aufgearbeitet? Oder liegt der noch irgendwo?
Grüße Frank


RE: Teile Versorgung? - Mikey - 11.02.2018

Ich hab das Ding in Ebay Kleinanzeigen gesehen...fing mal bei 22k an...jetzt ist der Tag bei 17.5 glaub ich....aber Du steckst da so viel rein, dass da schon der Weg das Ziel sein muss. Ansonsten würde ich die Finger davon lassen. Das komplette Chassis ist IMHO eine gute Wahl, weil da alle Kleinteile auf der Fahrwerks- und Antriebsseite erstmal drin sind.

Wenn du da 15 hinschreibst...und für den Innenraum runde 10k (und das ist knapp)+ Lack nochmal 10-15k....landest Du zwischen 50 und 60....ich bin mir nicht sicher, ob sich das wirklich rentiert...


RE: Teile Versorgung? - Mr.409 - 11.02.2018

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-corvette-c2/k0

im Kleinanzeigenmarkt ist das ein oder andere zu finden, denke mal das hast du schon geschaut